Motocross-WM MXGP

Uddevalla: Herlings und Prado (Red Bull KTM) auf Pole

Von - 24.08.2019 18:49

Bei seinem Comeback im schwedischen Uddevalla setzte sich Jeffrey Herlings (Red Bull KTM) im MXGP-Qualifikationsrennen durch und startet morgen von der Pole-Position. Jorge Prado (KTM) gewann das MX2-Rennen vor Jacobi.

Zu welch unglaublichen Leistungen der Weltmeister des letzten Jahres fähig ist, zeigte Jeffrey Herlings (Red Bull KTM) im Qualifikationsrennen von Uddevalla, dem 16. Lauf der Motocross-WM. Bei seinem Comeback nach wochenlanger Verletzungspause (Herlings brach sich Mitte Juni in Kegums den Fuß) wollte er nach eigenen Angaben eigentlich nur ein paar Trainingsrunden für das Motocross der Nationen drehen.

Der 'fliegende Holländer' zog den 'holeshot' und gewann vor seinem Landsmann Glenn Coldenhoff (KTM) und dem frisch gebackenen Weltmeister Tim Gajser (Honda). «Ich habe so dicke Arme», meinte Herlings im Ziel. «Erst letzte Woche habe ich das Bike erstmals wieder bewegt. Ich bin noch nicht auf meinem gewohnten Level. Das Rennen morgen wird länger werden. Ich glaube nicht, dass ich die pace über die Distanz halten kann. Aber ich freue mich trotzdem über diesen Erfolg.»

Weltmeister Gajser versuchte alles, um das niederländische Spitzenduo abzufangen und ging dabei ans Limit. Er quetschte sich an Febvre vorbei auf Rang 2, aber trotz aller Bemühungen erreichte er weder Coldenhoff noch Herlings und musste sich mit P3 zufriedengeben.

Tom Koch (Sarholz KTM) qualifizierte sich auf Rang 20 für die Wertungsrennen.

Ergebnis Qualifikationsrennen MXGP Uddevalla/Schweden:
1. Jeffrey Herlings (NED), KTM
2. Glenn Coldenhoff (NED), KTM
3. Tim Gajser (SLO), Honda
4. Pauls Jonass (LAT), Husqvarna
5. Romain Febvre (FRA), Yamaha
6. Jeremy Seewer (SUI), Yamaha
7. Arnaud Tonus (SUI), Yamaha
8. Arminas Jasikonis (LTU), Husqvarna
9. Jeremy van Horebeek (BEL), Honda
10. Gautier Paulin (FRA), Yamaha
11. Jordi Tixier (FRA), KTM
12. Tommy Searle (GBR), Kawasaki
13. Shaun Simpson (GBR), KTM
14. Vsevolod Brylyakov (RUS), Yamaha
15. Anton Gole (SWE), Yamaha
16. Alessandro Lupino (ITA), Kawasaki
17. Kevin Strijbos (BEL), Yamaha
18. Haakon Mindreboe (NOR), Yamaha
19. Anthony Rodriguez (VEN), Kawasaki
20. Tom Koch (GER), KTM
...
24. Tanel Leok (EST), Husqvarna
25. Ivo Monticelli (ITA), KTM
...
DNS: Max Anstie (GBR), KTM
DNS: Brian Bogers (NED), Honda
DNS: Antonio Cairoli (ITA), KTM
DNS: Clement Desalle (DEL), Kawasaki
DNS: Julien Lieber (BEL), Kawasaki
DNS: Evgeny Bobryshev (RUS), Kawasaki
DNS: Max Nagl (GER), KTM

MX2: Prado siegt vor Jacobi
Den Start zum MX2-Qualifikationsrennen gewann Adam Sterry (Kawasaki). Aber WM-Leader Jorge Prado (Red Bull KTM) ließ keinen Zweifel aufkommen, dass er morgen den WM-Titel vorzeitig zu seinen Gunsten entscheiden will. In Runde 2 ging der Spanier innen an Sterry vorbei in Führung und gab diese bis ins Ziel nicht mehr aus der Hand.

Henry Jacobi (Kawasaki) startete auf Platz 3 und schob sich nach der Hälfte des Rennens an Sterry vorbei auf Rang 2.

Ausgesprochen unglücklich verlief das Qualifikationsrennen für den WM-Zweiten, Thomas Kjer-Olsen (Husqvarna): Der Däne stürzte gleich zweimal heftig und muss sich in den Wertungsläufen am Sonntag mit dem 23. Startplatz abfinden.

Ergebnis Qualifikationsrennen MX2 Uddevalla/Schweden:
1. Jorge Prado (ESP), KTM
2. Henry Jacobi (GER), Kawasaki
3. Adam Sterry (GBR), Kawasaki
4. Darian Sanayei (USA), Kawasaki
5. Calvin Vlaanderen (NED), Honda
6. Mathys Boisrame (FRA), Honda
7. Tom Vialle (FRA), KTM
8. Jago Geerts (BEL), Yamaha
9. Dylan Walsh (NZL), Husqvarna
10. Kevin Horgmo (NOR), KTM
11. Iker Larranaga (ESP), KTM
12. Maxime Renaux (FRA), Yamaha
13. Nicholas Napucci (ITA), KTM
14. Brian Moreau (FRA), Kawasaki
15. Zach Pichon (FRA), Honda
16. Brent van Doninck (BEL), Honda
17. Mitchell Evans 8AUS), Honda
18. Morgan Lesiardo (ITA), (KTM)
19. Mitchell Harrison (USA), Kawasaki
20. Alvin Östlund (SWE), Husqvarna
...
23. Thomas Kjer-Olsen (DEN), Husqvarna
...
29. Michael Sandner (AUT), KTM
...
DNS: Ben Watson (GBR), Yamaha
DNS: Bas Vaessen (NED), KTM
DNS: Michele Cervellin (ITA), Yamaha

EMX125: Simon Längenfelder gewinnt Lauf 1
Mit einem Start-Ziel-Sieg setzte sich Simon Längenfelder in der EMX125 durch und legte damit den Grundstein für ein Podium in der Gesamtwertung der Europameisterschaftsklasse 125. Der Deutsche hat vor dem letzten Lauf der Saison seinen Vorsprung auf Rang 3 von einem auf 8 Punkte ausgebaut.

Ergebnis EMX125, Lauf 1:
1. Simon Längenfelder (GER), KTM
2. Tom Gyon (FRA), KTM
3. Mattia Guadagnini (ITA), Husqvarna
4. Mike Gwerder (SUI), KTM

EM-Stand vor dem letzten Lauf der Saison:
1. Mattia Guadagnini, 285
2. Tom Gyon, 267
3. Simon Längenfelder, 200
4. Mike Gwerder, 192

Ergebnis EMX250, Lauf 1:
1. Mikkel Haarup (DEN), Husqvarna
2. Roan van de Moosdijk (NED), Kawasaki
3. Stephen Rubini (FRA), Honda
...
9. René Hofer (AUT), KTM
10. Tim Edberg (SWE), Yamaha
11. Jeremy Sydow (GER), Husqvarna


Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Jeffrey Herlings startet von der Pole-Position in die Wertungsläufe zum 16. Lauf der Motocross-WM im schwedischen Uddevalla © KTM Jeffrey Herlings startet von der Pole-Position in die Wertungsläufe zum 16. Lauf der Motocross-WM im schwedischen Uddevalla
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Motocross-WM MXGP

Motocross-WM MXGP 2019 Shanghai - Interview mit Weltmesiter Tim Gajser

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Red Bull KTM: Der tiefe Fall von Johann Zarco

Johann Zarco ist ein Rennfahrer mit vielen Stärken, die Selbstkritik gehört nicht dazu. Er schimpfte so lange über KTM, bis den provozierten Österreichern der Geduldsfaden riss.

» weiterlesen

 

tv programm

SPORT1 News

Mo. 23.09., 09:55, SPORT1+


Formel 1: Großer Preis von Singapur

Mo. 23.09., 10:15, Sky Sport 2


Rallye Weltmeisterschaft

Mo. 23.09., 10:15, ORF Sport+


SPORT1 News

Mo. 23.09., 11:40, SPORT1+


High Octane

Mo. 23.09., 11:55, Motorvision TV


Anixe Motor-Magazin

Mo. 23.09., 12:15, Anixe HD


Car Legends

Mo. 23.09., 12:35, Spiegel Geschichte


Car Legends

Mo. 23.09., 13:05, Spiegel Geschichte


Top Speed Classic

Mo. 23.09., 13:45, Motorvision TV


Formel 1: Großer Preis von Singapur

Mo. 23.09., 14:15, Sky Sport 2


Zum TV Programm