ORM

Mayr-Melnhof ist neuer Leader der Jännerrallye

Von - 05.01.2018 15:09

Seit der vierten Prüfung gibt es bei der 33. Internationalen Lietz Sport Jännerrallye presented by LT1 OÖ einen neuen Spitzenreiter, Lokalmatador Martin Fischerlehner out, Favorit Niki Mayr-Melnhof ist der Gejagte.

Sechs Prüfungen sind bei der Jännerrallye 2018 in Freistadt absolviert. Für Lokalmatador Martin Fischerlehner ist sie seit der vierten Wertungsprüfung in Pierbach zum Leidwesen Tausender Fans leider vorbei. Der bis dahin führende Mühlviertler touchierte mit seinem Ford Fiesta R5 dreieinhalb Kilometer vor dem Ziel ein Brückengeländer und musste den Boliden mit ausgerissenem linkem Vorderrad abstellen.

Die Gunst der Stunde nutzte Niki Mayr-Melnhof. Er deklassierte in Pierbach die gesamte Konkurrenz um fast eine halbe Minute und setzte sich damit in Führung. Dem immer schneller werdenden Ford-Fiesta-R5-Piloten aus der Steiermark kamen Simon Wagner aus Mauthausen (Mazda 323) und Ernst Haneder (Mitsubishi Evo IX), wie Fischerlehner aus St. Oswald, am nächsten. Sie  liegen momentan auf den Plätzen zwei und drei.

Besonders auf sechsten Prüfung «St. Oswald» trumpften die beiden Oberösterreicher auf. Da erzielte Wagner Bestzeit vor Haneder. In Lauerstellung auf einen Podestplatz befindet sich aber auch noch Johannes Keferböck. Er liegt mit seinem Ford Fiesta R5 zwar noch eine halbe Minute hinter Haneder. Aber die Rallye ist noch lang.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Niki Mayr.Melnhof führt bei der Jännerrallye © Illmer Niki Mayr.Melnhof führt bei der Jännerrallye
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

World Rallycross

World Rallycross 2018 Belgien - Highlights Finale

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed
 

tv programm

Formel 1: Freies Training

Sa. 26.05., 14:00, RTL


Formel 1: Großer Preis von Monaco 2018

Sa. 26.05., 14:30, ORF 1


Formel 1: Qualifying

Sa. 26.05., 14:45, RTL


Formel 1: Großer Preis von Monaco 2018

Sa. 26.05., 14:55, ORF 1


Formel 1: GP Monaco

Sa. 26.05., 14:55, Schweiz 2


Motorsport - Porsche GT Magazin

Sa. 26.05., 15:25, SPORT1+


Motorsport - FIA Formula 2 Championship

Sa. 26.05., 15:55, SPORT1+


Monster Jam Championship Series

Sa. 26.05., 16:35, Motorvision TV


Superbike

Sa. 26.05., 16:45, Eurosport


Motorsport Live - FIA Formula 2 Championship

Sa. 26.05., 17:15, SPORT1+


Zum TV Programm
12