Superbike-WM

Stefan Bradl: In vier Wochen eine weitere Operation

Von - 12.10.2017 08:42

Am 28. September wurde Stefan Bradl (Red Bull Honda) nach seinem Sturz in Portimao an der rechten Hand operiert. «Der Arzt sagt, dass unter zwei Monaten Pause nichts zu machen ist», erklärte der Bayer.

Seit der Hand-OP Ende September ist klar: Stefan Bradls Superbike-Saison 2017 ist beendet. Red Bull Honda behilft sich bei den letzten beiden Events in Jerez und Doha mit den Ersatzfahrern Davide Giugliano, Takumi Takahashi und Jake Gagne.

Bradl wurde in einem gut zweistündigen Eingriff von Dr. Stefan Krischak im Klinikum Augsburg die rechte Hand gerichtet. Das Mondbein und das Kahnbein waren um mehr als drei Millimeter auseinander gedriftet, das skapholunäre Band, welches die beiden Knochen verbindet, war beschädigt. «Ich bekam einen Draht eingesetzt mit einem Haken», erzählte Bradl SPEEDWEEK.com. «Der Haken ist am Mondbein befestigt, er wird dafür sorgen, dass das Band heilt und alles so zusammen kommt, wie es zusammen gehört. Leider ist der Heilungsverlauf sehr langwierig.»

Mitte November muss der Bayer erneut unters Messer, dann wird der Draht aus der Hand entfernt. Frühestens zwei Wochen nach der OP ist Bradl wieder einsatzfähig.

Wie es 2018 weitergeht, weiß der Moto2-Weltmeister von 2011 nicht. «Wenn das mit Red Bull Honda nicht klappt, habe ich einen Plan B und C», versichert der 27-Jährige.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Stefan Bradls rechte Hand: Zwei Stifte und ein Draht wurden eingesetzt © Facebook/Bradl Stefan Bradls rechte Hand: Zwei Stifte und ein Draht wurden eingesetzt Die Narben sind überschaubar © Facebook/Bradl Die Narben sind überschaubar
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Superbike-WM

Superbike-WM 2018 Kawasaki - Jonathan Rea unterschreibt für 2019/2020

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed
 

tv programm

Classic Isle of Man Tourist Trophy

Mi. 18.07., 06:10, Motors TV


GT4 European Series

Mi. 18.07., 06:35, Motors TV


Porsche Supercup

Mi. 18.07., 07:00, Motors TV


Dunlop Super 2 Series

Mi. 18.07., 07:30, Motors TV


Auto Mundial

Mi. 18.07., 08:30, Motors TV


High Octane

Mi. 18.07., 08:35, Motorvision TV


The Great History of the 24 Hours of Le Mans

Mi. 18.07., 09:00, Motors TV


Formel E in New York (USA)

Mi. 18.07., 10:00, Eurosport


Belgian Rally Championship

Mi. 18.07., 10:35, Motors TV


MSA British Rallycross Championship

Mi. 18.07., 11:00, Motors TV


Zum TV Programm
38