Jorge Lorenzo: OP-Termin am Samstagabend

Von Matthias Dubach
MotoGP

Rennfahrerarzt Dr. Xavier Mir analysiert den schweren Trainingssturz des Yamaha-Stars und erklärt das weitere Vorgehen beim Schlüsselbeinbruch. Mit Video vom Crash.

Hat eine Wasserpfütze oder eine weisse Linie auf dem legendären Rundkurs von Assen die MotoGP-WM 2013 vorentschieden? Statt beim Niederlande-GP am Samstag weiter Druck auf WM-Leader Dani Pedrosa zu machen, muss Weltmeister Jorge Lorenzo sein im Training gebrochenes linkes Schlüsselbein in Barcelona operieren lassen.

Der Yamaha-Star war beim schnellen Rechtsknick Hoge Heide über den Lenker abgeflogen und mit der Schulter hart auf dem Asphalt aufgeschlagen, ehe er Dutzende Meter weit über die nasse Wiese schlitterte. Mit einem Ambulanzfahrzeug wurde der Spanier in die Clinica Mobile gebracht, wo ihm Schmerzmittel verabreicht und der Bruch diagnostiziert wurde.

Der bekannte Rennfahrerarzt Dr. Xavier Mir aus dem Instituto Universitario USP Dexeus in Barcelona wird Lorenzo operieren und gab bereits eine Stellungnahme ab: Denn er ist bei den meisten Rennen auf Wunsch der Dorna dabei. Dr. Mir: «Jorge ist mit mehr als 200 km/h gestürzt. Die offensichtliche Verletzung ist das gebrochene linke Schlüsselbein. Trotzdem müssen wir, weil es ein signifikanter Sturz war, auch an mögliche Kopf-, Brust- oder Bauchverletzungen denken. Deshalb haben wir ihn ins Krankenhaus in Assen gebracht, um in diesen Bereichen Röntgenaufnahmen zu machen, damit dann weitere Verletzungen ausgeschlossen werden können.»

Lorenzo wird für zwölf Stunden in Assen unter Beobachtung bleiben, bevor er nach Barcelona verlegt wird. Die OP am Schlüsselbein wird am Samstagabend oder am Sonntagmorgen vorgenommen.

Der Sturz des Weltmeisters im Video-Replay gibt es HIER

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 05.06., 18:10, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 05.06., 18:20, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 05.06., 18:30, Sky Sport 2
Warm Up
Fr. 05.06., 18:40, Motorvision TV
Chateaux Impney Hill Climb
Fr. 05.06., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Fr. 05.06., 19:30, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 05.06., 20:00, Sky Sport 1
Warm Up
Fr. 05.06., 20:00, Sky Sport HD
Warm Up
Fr. 05.06., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennisklassiker Paris: Viertelfinale Muster - Alberto Costa
Fr. 05.06., 20:50, Motorvision TV
Andros E-Trophy
» zum TV-Programm