ADAC GT Masters

Hammer: PROpeak trennt sich von zwei der vier Piloten

Von - 28.06.2019 07:35

Die beiden von Aston Martin empfohlenen Junior-Fahrer Valentin Hasse-Clot und Hugo de Sadeleer werden nicht mehr für PROpeak Performance im ADAC GT Masters antreten. Dennoch bleibt es beim Einsatz von zwei Vantage GT3.

Große Umstrukturierung bei PROpeak Performance: Das Team aus Wiesemscheid am Nürburgring hat sich mit sofortiger Wirkung von seinen beiden Junior-Fahrern Valentin Hasse-Clot und Hugo de Sadeleer getrennt. «Hugo (de Sadeleer) und Valentin (Hasse-Clot) wurden uns von AMR als aussichtsreiche Talente empfohlen, dementsprechend haben wir beide Fahrer unterstützt. Ihr Talent ist unbestritten, jedoch haben sowohl AMR als auch die beiden Fahrer selbst das enorme Leistungsniveau im ADAC GT Masters unterschätzt», begründet Teamchef Christoph Esser die Entscheidung.

PROpeak Performance ist vor der Saison 2019 gerade erst in das ADAC GT Masters eingestiegen. Als Einsatzgeräte dienen dafür zwei brandneue Aston Martin Vantage GT3, die den britischen Hersteller nach langer Abstinenz zurück in die 'Liga der Supersportwagen' gebracht haben. Insgesamt blieb der Einsatz aber noch hinter den Erwartungen zurück. In der Teamwertung belegt PROpeak Performance mit 16 eingefahrenen Punkten derzeit lediglich Rang 15.

Bereits beim abgelaufenen Rennwochenende am Red Bull Ring hatte PROpeak übrigens auf das Fahrzeug von Hasse-Clot und de Sadeleer verzichtet, sodass lediglich der Vantage von Daniel Keilwitz und Maxime Martin eingesetzt wurde. Dieses Duo wird die Saison im ADAC GT Masters auch weiterhin in Angriff nehmen.

Ab dem kommenden Rennwochenende im niederländischen Zandvoort (9. bis 11. August) werden dann jedoch wieder beide GT3-Renner aufgeboten. Einer der Cockpit-Plätze im zweiten Vantage ist bereits vergeben. «Florian Thoma ist einer der beiden Piloten, die künftig im Aston Martin Vantage GT3 neben Daniel Keilwitz und Maxime Martin antreten werden. Den zweiten Fahrer werden wir in Kürze benennen. Florian fährt seit Saisonbeginn für unser Team sowohl in der GT4 European Series als auch in der ADAC GT4 Germany. In beiden Serien hat der 23-jährige Schweizer mit zwei Pole-Positions und einer Podiumsplatzierung sowie mit der Art der Zusammenarbeit nicht nur uns überzeugt», ist Teamchef Esser von dem jungen Thoma mächtig angetan.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Wird ab Zandvoort neu besetzt: Der Aston Martin Vantage GT3 von PROpeak Performance © ADAC Motorsport Wird ab Zandvoort neu besetzt: Der Aston Martin Vantage GT3 von PROpeak Performance
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

24H Endurance Series

24H Endurance Series 2019 Portimao - Highlights Finale und Podium

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

GP-Show Red Bull Ring und Silverstone: Die Gründe

​Nach dem Frankreich-GP brach das grosse Wehklagen aus: Gegen diese Formel Gähn müsse dringend etwas übernommen werden. Aber die Rennen in Österreich und England waren Kracher. Wir sagen wieso.

» weiterlesen

 

tv programm

Super Cars

Mi. 24.07., 10:40, Motorvision TV


ERC All Access

Mi. 24.07., 11:00, Eurosport 2


Formel E: FIA-Meisterschaft

Mi. 24.07., 11:30, Eurosport 2


High Octane

Mi. 24.07., 12:00, Motorvision TV


Anixe Motor-Magazin

Mi. 24.07., 12:15, Anixe HD


Top Speed Classic

Mi. 24.07., 13:45, Motorvision TV


Perfect Ride

Mi. 24.07., 14:40, Motorvision TV


X-Bow Battle

Mi. 24.07., 15:40, ORF Sport+


High Octane

Mi. 24.07., 15:55, Motorvision TV


X-Bow Battle

Mi. 24.07., 15:55, ORF Sport+


Zum TV Programm
54