Alle News Alle Speednews Aktuelle Ergebnisse Gesamt-Kalender Videos
Der beste Motorsport im Netz.
Speedweek
Letztes Update 25.06.17 19:21:41
SPEEDWEEK Deutschland

DTM

Scheiders BMW-Traum: Einmal mit Glock auf einem Auto

Von - 13.02.2017 10:53

Nach elf Jahren mit Audi trägt Timo Scheider 2017 erstmals die Farben von BMW. Damit könnte sich ein Traum des 38-Jährigen erfüllen: Einmal mit Kumpel Glock auf einem Auto fahren.

Es war durchaus eine dicke Überraschung, die BMW in der vergangenen Woche verkündete. Timo Scheider wird in der anstehenden Saison mit den Münchnern zusammenarbeiten. Zwar nicht in der DTM, dafür aber im GT-Sport. Scheider startet 2017 beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring erstmals in BMW-Farben.

Nach elf Jahren für Audi ist das durchaus eine Überraschung, angesichts der Umstände seines Abgangs bei Audi aber auch nachvollziehbar. Der 38-Jährige war vor dem Saisonfinale der Tourenwagenserie telefonisch über das Ende seiner DTM-Karriere bei den Ingolstädtern informiert worden. Die Begleiterscheinungen hatten nicht nur bei den Fans, sondern auch bei Scheider selbst für einen bitteren Beigeschmack gesorgt.

Zwar hatte der Audi-Vorstand dem zweimaligen Champion ein Angebot für eine weitere Zusammenarbeit außerhalb der DTM gemacht, doch das nahm Scheider nicht an. Stattdessen widmet er sich nun neuen Projekten, wie der Rallycross-WM mit dem MJP Racing Team Austria. Und eben dem Klassiker in der Grünen Hölle, für BMW.

«Ich habe es schon gar nicht mehr gewusst, wie es sich anfühlt, wenn man in ein neues Projekt startet. Über Jahre glaubt man, dass eigentlich alles perfekt sei und die Motivation stimmt. Und dann bekommt man plötzlich einen ganz neuen Schub und merkt: Da geht noch eine ganze Menge mehr», sagte Scheider über seine Zusammenarbeit mit BMW: «Dieser Enthusiasmus lässt sich auf der Strecke wunderbar in Performance umsetzen.»

Da das Audi-Angebot nicht passte, blieb zumindest aus der DTM nur BMW als neuer Partner übrig. Spätestens seit dem Spielberg-Skandal wäre eine Zusammenarbeit aus Mercedes-Sicht eher schwierig, und auch Scheider hatte vor einigen Wochen eingeräumt, dass es mit Mercedes nie eine Verbindung gegeben habe, die ihn gereizt hätte.

Doch wie war die Beziehung zwischen Scheider und BMW während der gemeinsamen DTM-Jahre? «BMW war schon immer absolut sympathisch. Wir haben wir immer fair gegeneinander gekämpft. Ich habe im BMW Fahreraufgebot viel mehr Freunde als bei jeder anderen Marke. Die Chemie stimmt einfach», sagte Scheider.

Mit einem BMW-Fahrer versteht sich Scheider besonders gut: mit Timo Glock. «Er ist zum Beispiel einer meiner besten Freunde, der mir immer viel darüber berichtet hat, wie es bei BMW Motorsport läuft», sagte er.

Während Scheider und Glock in den vergangenen Jahren trotz aller Freundschaft auf der Strecke in erster Linie Konkurrenten waren, könnten sie in Zukunft auch mal Teamkollegen werden. Wenn es nach Scheider geht, am besten so schnell wie möglich. «Natürlich wäre es ein Traum, einmal mit ihm gemeinsam auf einem Auto zu fahren. Ich freue mich in jedem Fall sehr auf die Zusammenarbeit mit den Jungs», so Scheider.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

DTM

DTM 2017 Budapest - Hankook TV Rückblick

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed
 

tv programm

PS - Formel 1: Europa - Das Rennen Kompakt

So. 25.06., 18:20, N-TV


30. Kitzbüheler Alpenrallye, Highlights

So. 25.06., 19:00, ORF Sport+


Blancpain GT Sports Club Championship

So. 25.06., 19:10, Motors TV


Formel 1

So. 25.06., 19:30, Sky Sport 1


Formel 1

So. 25.06., 19:30, Sky Sport HD


Blancpain GT Series Endurance Cup Highlights

So. 25.06., 20:00, Motors TV


Auto Mundial

So. 25.06., 20:05, Motors TV


Erzbergrodeo, Highlights aus Eisenerz

So. 25.06., 20:15, ORF Sport+


World Superbike Championship

So. 25.06., 20:35, Motors TV


Motocross

So. 25.06., 21:00, Eurosport 2


Zum TV Programm
20