Formel 1

Formel-1-GP in Österreich: Sichern Sie sich Karten!

Von - 10.03.2018 10:30

​In der Steiermark laufen die Vorbereitungen auf den Grossen Preis von Österreich. Die Tickets zum Motorsportfest in Österreich sind heiss begehrt. Sichern Sie sich so bald wie möglich Ihre Karten!

Wenn am 1. Juli 2018 auf dem Red Bull Ring in Spielberg der Grosse Preis von Österreich ausgetragen wird, ist Action garantiert. Warten Sie nicht mehr zu lange, um sich Ihre Tickets zu sichern!

In zwei Wochen beginnt in Australien die Formel-1-Saison 2018. Die Vorbereitungen laufen nicht nur bei den zehn Grand-Prix-Rennställen auf Hochtouren, auch viele Formel-1-Fans planen in diesen Wochen ihre Besuche bei WM-Läufen. Auf vielen Rennstrecken läuft der Kartenvorverkauf überaus erfreulich, so auch am Red Bull Ring in der Steiermark, wo am 1. Juli der Grosse Preis von Österreich stattfinden wird.

Die wichtigste Neuheit an der wundervoll in die Steiermark eingebetteten Rennstrecke ist der Projekt Spielberg-eigene VIP-Bereich: Mit dem Steirer Club wird erstmals eine VIP-Zone im Verkauf angeboten, die gegenüber dem Paddock Club der Formel 1 preislich sehr attraktiv ist. Inklusive Sitzplatz auf der Start/Ziel-Tribüne im Sektor K kostet das Paket 1295 Euro fürs ganze Wochenende, 1095 Euro für Sonntag. Wer sich für die fünfte Auflage des Formel-1-Spektakels «made in Austria» auf dem Red Bull Ring ein besonders Erlebnis gönnen möchte, der ist im Steirer Club genau richtig. Beste Sicht auf die Renn-Action von der Start-Ziel-Tribüne, steirische Schmankerl, eine Open Bar im Steirer Club-Zelt und viele weitere Vorteile – das alles erwartet jene Fans, die sich für das exklusive Steirer Club-Paket entscheiden.

Wie sieht es sonst um den Red Bull Ring aus? Hier die besten Plätze, die noch erhältlich sind:

Red Bull Tribüne (zwischen T1 und T2)
In den oberen Reihen der Tribüne eröffnet sich ein Blick über das gesamte Areal der Rennstrecke, die Grand-Prix-Anhänger sehen gut drei Viertel des Kurses. Die Sektoren A (ganz am Anfang bei der ersten Kurve) sowie J und K sind ausverkauft. In den Sektoren B, C, D und E sind Restplätze verfügbar, hier müssen die Fans nun zugreifen. Auch für die Sektoren F, G, H und I sollten Sie handeln. In den Sektoren L bis P gibt es noch ausreichend Karten, für Euro (Wochenende) oder 175 Euro (Sonntag).

Start/Ziel Tribüne
Mehrere Sektoren sind bereits ausverkauft, allerdings gibt es in beiden Preisklassen (Wochenende für 395 Euro, Sonntag 355 Euro, bzw. die gehobenere Kategorie mit direkter Sicht in die Boxengasse/Podium/Boxengebäude Wochenende 495 Euro/Sonntag 445 Euro) noch vereinzelt Tickets.

Stehplatzbereich
Dieser ist an der höchsten Stelle des Kurses, am Schönberg positioniert. Die Zuschauer erwartet ein toller Überblick von dieser Naturtribüne. Es ist die günstigste Variante, das Rennen zu erleben: Für 95 Euro am ganzen Wochenende (nur Sonntag: 85 Euro).

Das Wochenend-Ticket bietet noch mehr: Formel-1-Fans erleben damit für den «Formula 1 Grossen Preis von Österreich» alle Highlights des Motorsport-Festivals zum Anfassen hautnah. Neben erstklassiger Renn-Action in der Königsklasse und ihren Partnerserien lassen ehemalige Stars der Formel 1 bei der Legends Parade in historischen Boliden die Power vergangener Tage wiederaufleben.

Ausserdem sorgen nationale und internationale Top-Bands für ausgelassene Stimmung vor den Toren des Red Bull Ring. Wer sich also ein Wochenend-Ticket sichert, für den hat das Formel-1-Wochenende nicht zwei Tage, auch nicht drei Tage, sondern viel mehr und bietet zusätzlich zur Rennaction auf der Strecke Side Events am laufenden Band.

Schon am Donnerstag ist für Wochenend-Ticket-Besitzer das F1 Village geöffnet. Von dort wird zum Public Pit Lane Walk in die Boxengasse geladen – ein einmaliges Erlebnis! Als Dankeschön bietet das Projekt Spielberg

Besitzern von Wochenend-Tickets die Aktion «Bring your Friend»: Sie können mit ihrer Eintrittskarte am Donnerstag und Freitag jeweils eine zusätzliche Person kostenlos zum gesamten Programm rund um den Österreich-GP in der Kategorie des gültigen Tickets (freie Sitzplatzwahl) mitnehmen. Vorrecht haben Sitzplatzkarteninhaber.

Eine spannende Sache ist das 3-Corner-Ticket, mit dem Zuschauer an drei verschiedenen Tagen die Königsklasse von drei verschiedenen Tribünen, also aus mehreren Perspektiven, verfolgen können. «Tribünen Hopping» nennt sich das Ganze und ist in zwei Varianten noch zu haben, warten Sie auch hier nicht mehr zu lange!

3 Corner Steiermark (FR Red Bull Tribüne/SA Start-Ziel/SO Steiermark).

3 Corner Start Ziel (FR Steiermark/SA Red Bull/SO Start-Ziel).

Wenn die Königsklasse des Motorsports ihre Zelte am Red Bull Ring im Murtal aufschlägt, ist jede Menge Action auf und abseits der Rennstrecke – auch zwischen Trainings, Qualifyings und Rennen – garantiert. Erfahrene Stunt-Piloten zeigen am gesamten Wochenende atemberaubende Shows auf vier und bei Freestyle MotoX-Shows auch auf zwei Rädern. Ausserdem dürfen Einlagen aus der Luft nicht fehlen! Kunstflug-Piloten sowie die Flying Bulls jagen durch den Spielberger Himmel und sorgen mit Airshows für ein staunendes Publikum.

Die F1 FanZone an der legendären Westschleife des Red Bull Ring hat volle vier Tage geöffnet. Fahrzeug-Ausstellungen und Merchandise-Shops mit den neuesten Kollektionen der Teams lassen Motorsport-Herzen hoch und höherschlagen. In Rennsimulatoren der F1 Gamezone können die Gäste selbst in die Rolle des Rennfahrers schlüpfen und bei Autogrammstunden treffen sie Formel-1-Piloten sogar persönlich.

Auch für Verpflegung ist in der F1 FanZone bestens gesorgt. Für einen Tag wie aus dem Bilderbuch nutzen Besucher die Picknick-Wiese. Wer mit dem Motorrad anreist, kann seinen Helm in der F1 FanZone abgeben, um beide Hände frei zu haben an aufregenden Tagen mit der Königsklasse.

Wochenendticket-Besitzer erhalten am Donnerstag beim «Public Pit Lane Walk» seltene Einblicke in die Boxengasse – in das Herz der Formel 1. Sie können die Arbeit der Teams aus nächster Nähe verfolgen und Erinnerungsfotos von den aktuellen Boliden der Königsklasse schiessen.

Neben der Formel 1 dürfen sich die Besucher am Red Bull Ring auf weitere hochkarätige Rennserien freuen. 2017 sorgten die neue Formula 2, die GP3 oder der Porsche Mobil 1 Supercup nicht nur für zusätzliche Renn-Action, sondern geben auch österreichischen Piloten die Chance, ihr Können vor grossem Publikum beim Heimrennen am Red Bull Ring unter Beweis zu stellen.

Formel-1-Fans sind in der Steiermark mit der Spielberg App bestens informiert. Wer sich News und Details zum Programm inklusive Boxenfunk zu Rennen und Wetter, Infos zur Anreise und Verkehr sowie Aktuelles über das Projekt Spielberg nicht entgehen lassen möchte, sollte unbedingt die neue Version herunterladen.

Am Red Bull Ring bietet sich Formel 1 zum Anfassen, mit Autogrammstunden, dem beliebten grünen Teppich, viel Musik und Unterhaltung, mit Gratis-Parkmöglichkeiten. Nicht vergessen: Kinder bis 14 kommen kostenlos aufs Gelände, in Begleitung eines Erwachsenen – Kids müssen aber ihr kostenloses Ticket mitbestellen.

Alle Informationen zum Rennwochenende gibt es online

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Charmanter Empfang in der Steiermark © Red Bull Content Pool Charmanter Empfang in der Steiermark Einmalige Kulisse am Red Bull Ring © Red Bull Content Pool Einmalige Kulisse am Red Bull Ring

siehe auch

Formel 1

Renault: Nico Hülkenberg von Technik-Trick beflügelt

Formel 1

Alex Wurz exklusiv: «Kimi Räikkönen hat zwölf Leben»

Formel 1

Daniel Ricciardo: Was Red Bull Racing jetzt plant

Formel 1

Bilanz der Wintertests: Mercedes schockiert Gegner

MotoGP

Vorschau MotoGP-WM: Warum alle Prognosen sinnlos sind

Formel 1

Tatiana Calderón (Sauber): Respekt durch Crash

Formel 1

Robert Kubica: «Können nicht jeden glücklich machen»

Formel 1

Christian Horner (Red Bull Racing): Wolff hat Unrecht

Formel 1

Valtteri Bottas: So schnell ist Mercedes in Wahrheit

Formel 1

Barcelona: Wieso Robert Kubica freiwillig verzichtete

Formel 1

Barcelona: Räikkönen (Ferrari) 1., Alonso gedemütigt

Formel 1

Barcelona-Test: Das McLaren-Elend geht weiter

Formel 1

Honda: Weinen mit McLaren, Lachen mit Toro Rosso

Formel 1

Red Bull Racing und Ferrari: Mercedes weiter top

Formel 1

Aston Martin Valkyrie: In der Formel 1 unter Top-10

Formel 1

Valtteri Bottas: «Echter Vorgeschmack auf Melbourne»

Formel 1

Barcelona-Testfinale: Wieso Ferrari schon Sorgen hat

Formel 1

Lewis Hamilton: Zwei Momente mit Michael Schumacher

Formel 1

Sebastian Vettel: «Müssen noch einige Rätsel lösen»

Formel 1

Lewis Hamilton: Verblüffendes Erlebnis im Silberpfeil

Formel 1

Verstappen: «Wussten, dass Ferrari schnell sein wird»

Formel 1

Barcelona: Ferrari und Red Bull Racing auf Augenhöhe

Formel 1

Sergio Marchionne (Ferrari): Räikkönen muss aufwachen

Formel 1

Sauber-Teamchef Fred Vasseur: «Das war ein Witz!»

Formel 1

Nico Hülkenberg: «Platz 4? Interessiert mich nicht»

Formel 1

Toto Wolff: «Red Bull Racing macht Strategiefehler»

Formel 1

Barcelona, 13h: Sebastian Vettel mit Rundenrekord

Formel 1

Romain Grosjean: «Stehende Neustarts? Ein Gemetzel!»

Formel 1

Ferrari: Vettel mit Rekord, Räikkönen ist Letzter!

Formel 1

Allison (Mercedes): Heisser Atem von Red Bull Racing

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Formel 1

F1 2019 Melbourne - Strategie Analyse mit James Vowles

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Ducati-Flügel: Was sagt Alfa Romeo-F1-Aerodynamiker?

Der englische Formel-1-Aerodynamiker Ali Rowland-Rouse hat keinen Zweifel: Der Ducati-Flügel erzeugt Downforce. Kalex-Designer Alex Baumgärtel sagt: «Jedes Bauteil an einem Motorrad hat einen aerodynamischen Einfluss.»

» weiterlesen

 

tv programm

Motorsport

Sa. 23.03., 07:15, Eurosport


car port

Sa. 23.03., 07:45, Hamburg 1


Motorsport

Sa. 23.03., 07:45, Eurosport


Motorsport

Sa. 23.03., 07:45, Eurosport


Dakar Series Merzouga Rally 2018

Sa. 23.03., 07:50, Motorvision TV


Formel 1: Großer Preis von Australien

Sa. 23.03., 09:00, Sky Sport 1


Formel 1: Großer Preis von Australien

Sa. 23.03., 09:00, Sky Sport HD


Car Legends

Sa. 23.03., 13:35, Spiegel Geschichte


History in the Making - Geschichte handgemacht

Sa. 23.03., 14:15, DMAX


car port

Sa. 23.03., 16:15, Hamburg 1


Zum TV Programm
17