Formel 1

Veganer Lewis Hamilton: «Gesünder und glücklicher»

Von - 05.05.2019 20:14

Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton ist seit 2017 Veganer. Der Mercedes-Star wünscht sich, er hätte seine Ernährung schon früher umgestellt und beteuert: «Ich bin gesünder und glücklicher denn je.»

Bereits zwei Jahre vor der Entscheidung, ganz auf tierische Produkte zu verzichten, stellte Lewis Hamilton seine Ernährung um. Der Brite, der seit 2014 auf den Verzehr von rotem Fleisch verzichtet, offenbarte 2016 in einem Gespräch: «Ich mache das wegen der Tiere. Ich liebe sie und mag es nicht, wie sie behandelt werden.» Und bereits damals erklärte er: «Am liebsten wäre ich Veganer. Es ist ein Ziel von mir, eines Tages ganz auf tierische Kost zu verzichten.»

2017 setzte der Mercedes-Star diesen Wunsch um – und bereut es seither kein bisschen, Veganer geworden zu sein. Auf Instagram verrät der fünffache Weltmeister: «Ich musste in den letzten zwölf Jahren immer ein Gewicht von 68 kg halten, doch dank des neuen Mindestgewichts konnte ich nun etwas mehr essen und etwas mehr Muskelmasse aufbauen. Es war einfach, an Gewicht zuzulegen, und ich tat dies mit einem veganen Ernährungsplan.»

Die neuen Gewicht-Regeln besagen, dass ein GP-Pilot in Vollmontur samt Sitz mindestens 80 kg schwer sein muss. Wer diese Grenze unterschreitet, muss mit Zusatzgewichten, die in Sitznähe angebracht werden, nachhelfen. Die neuen Regeln erlauben es auch den grösseren Piloten, ein gesundes Gewicht auf die Waage zu bringen. Und dieses lässt sich auch mit einer Ernährung erreichen, die keine tierischen Produkte enthält, ist sich Hamilton sicher.

«Die Leute sagen, sie brauchen ihr Protein, deshalb könnten sie sich niemals vegan ernähren, aber ich habe genug Protein in meinem Ernährungsplan und ich habe mehr Muskeln aufgebaut – ich bin heute gesünder und glücklicher denn je. Ich wünschte, ich hätte das schon früher gemacht», rührt der 75-fache GP-Sieger die Werbetrommel für seinen Lebensstil, den auch andere Spitzenathleten, wie etwa die Tennis-Asse Novak Djokovic und Serena Williams, pflegen.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Formel 1

F1 2019 Barcelona - Mercedes Analyse mit Paul Ripke, Andrew Shovlin und Ron Meadows

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Der Zwist zwischen KTM und Zarco: Längst vergessen?

Der französische MotoGP-Pilot Johann Zarco machte sich bei KTM-Chef Stefan Pierer in Jerez durch rufschädigende Aussagen unbeliebt. Nach einem reinigenden Gewitter geht's wieder vorwärts.

» weiterlesen

 

tv programm

Motorsport - ADAC GT Masters Magazin

So. 19.05., 23:30, Sport1


Tourenwagen: Weltcup

So. 19.05., 23:30, Eurosport 2


Formula Drift Championship

So. 19.05., 23:50, Motorvision TV


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Mo. 20.05., 00:30, Eurosport 2


Die 24 Stunden vom Nürburgring - Das größte Autorennen der Welt: Qualifying

Mo. 20.05., 00:35, RTL Nitro


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Mo. 20.05., 01:00, Eurosport 2


Sport und Talk aus dem Hangar-7

Mo. 20.05., 01:20, ServusTV Österreich


car port

Mo. 20.05., 01:45, Hamburg 1


Sport und Talk aus dem Hangar-7

Mo. 20.05., 02:05, ServusTV


X-Bow Battle

Mo. 20.05., 02:45, ORF Sport+


Zum TV Programm
12