Grasbahn

Stephan Katt: «Freue mich auf den Kick am Startband»

Von - 21.04.2019 18:09

Stephan Katt ist einer von drei Deutschen, die am Ostermontag beim Grasbahnrennen im niederländischen Balkbrug starten. Der Neuwittenbeker peilt wieder das Podest an.

Am Ostermontag wird in Balkbrug, einem zur Gemeinde Hardenberg gehörenden 4000-Seelen-Dorf in der niederländischen Provinz Overijssel, wieder ein Internationales Grasbahnrennen gefahren. Veranstalter ist der M.A.C. «Van Dedem». Neben den I-Lizenz-Gespannen sind auch die Internationalen Solisten am Start. Beginn ist um 13 Uhr.

Stephan Katt will wie Christian Hülshorst und Danny Maaßen das Event in Balkbrug nutzen, um seine Form auf der Grasbahn zu testen. Kürzlich beim ersten Lauf zur Dutch Open in Vries, fuhr der Schleswig-Holsteiner auf Platz 2 hinter dem überragenden Niederländer Romano Hummel. SPEEDWEEK.com sprach am Ostersonntag mit Stephan Katt.

Stephan, du hast am Samstag in Wagenfeld getestet. Wie lief es?

Es war gut dort, die Leute vom MSC Wagenfeld sind ja alle so nett, die machen sich immer Mühe ohne Ende. Ich habe dort ein neues Motorrad getestet und ich war zufrieden. Leider konnte ich nicht mehr am Startbandtraining teilnehmen, da ich abends noch einen anderen Termin hatte.

Wo stehst du jetzt?

Die Saisonvorbereitungen sind abgeschlossen, jetzt geht es los für mich mit Rennen, Rennen, Rennen. Ich will sehen, dass ich wieder an mein altes Leistungsvermögen von vor ein paar Jahren anknüpfen kann.

Deine Leistungen konnten sich doch zuletzt auch sehen lassen, oder?

Ja, in Vries und beim Speedway in Cloppenburg lief es nicht schlecht für mich. Die Hauptsache ist, dass ich mental echt gut drauf bin, denn meine Hände und mein Fuß sind ok, ich bin komplett heil. Jetzt schaue ich von Rennen zu Rennen.

Hast du dir für Balkbrug ein Ziel gesetzt?

In Balkbrug möchte ich definitiv auf dem Treppchen stehen. Das habe ich die ganzen letzten Jahre bewiesen und das werde ich auch wieder hinkriegen.

Am Samstag bist du zum Training in Wagenfeld gewesen und am Ostermontag fährst du in Balkbrug Rennen. Was ist der größte Unterschied zwischen den beiden Tagen?

Das Training auf dem Motorrad hat mir auch Spaß gemacht, aber innerlich fehlte mir der Kick am Startband zu stehen, sich auf den Wettkampf zu konzentrieren um zu gewinnen. Genau darauf freue ich mich jetzt schon wieder für Balkbrug.

Starterfeld Inernationales Grasbahnrennen Balkbrug (NL):

I-Solo: Henry van der Steen (NL), Mark Beishuizen (NL), Paul Cooper (GB), Julien Cayre (F), Christian Hülshorst (D), Stephan Katt (D), Dave Meijerink (NL), Jarno de Vries (NL), Jacob Bukhave (DK), Romano Hummel (NL), Danny Maassen (D), Martin Malek (CZ)

I-Gespanne: William Matthijssen/Sandra Mollema (NL), Wilfred Detz/Wendy Arling (NL), Joshua Goodwinn/Liam Brown (GB), Arnold Bruins/Mart Sterenborg (NL), Mike Frederiksen/Steven Grandt (DK), Marcel Raatjes/Marco Sterenborg (NL), Jan Kempa/Sina Stickling (D), Oliver Möller/Dana Frohbös (D), Klaas Kregel/Emiel Bruins (NL), David Carvill/ Dennis Smit (GB).

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Langbahn-WM

Langbahn-WM 2019 - Imagefilm Martin Smolinski

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Niki Lauda: Motten in der Geldbörse und andere Storys

Niki Lauda prägte die Formel 1. Er war eine Persönlichkeit, die man nur alle 100 Jahre findet. Lesen Sie herzhafte Einzelheiten, die nicht alltäglich sind und heute aus der Zeit gefallen wirken.

» weiterlesen

 

tv programm

car port

Do. 23.05., 01:45, Hamburg 1


FIA Formel E

Do. 23.05., 02:00, ORF Sport+


Tuning - Tiefer geht's nicht!

Do. 23.05., 02:15, Motorvision TV


Formel 1: Großer Preis von Monaco

Do. 23.05., 03:00, Sky Sport HD


Formel 1: Großer Preis von Monaco

Do. 23.05., 03:00, Sky Sport 1


Streetwise - Das Automagazin

Do. 23.05., 03:25, Motorvision TV


car port

Do. 23.05., 03:45, Hamburg 1


Formel 1: Großer Preis von Monaco

Do. 23.05., 04:30, Sky Sport HD


Formel 1: Großer Preis von Monaco

Do. 23.05., 04:30, Sky Sport 1


Formel 1: Großer Preis von Monaco

Do. 23.05., 04:30, Sky Sport 1


Zum TV Programm
21