IOEM

Kevin Ranner: Mit Triumph an die Spitze der IOEM

Von - 29.06.2019 17:28

Mit einem ungefährdeten Start-Ziel-Sieg auf dem Pannonia Ring schob sich Kevin Ranner an die Spitze der IOEM Superstock 600. Zweiter wird Lukas Walchhütter vor Thomas Eder und Silvio Fiore.

Kevin Ranner gelang ein Bombenstart. Der Steirer setzte sich an die Spitze und konnte sich mit einigen schnellen Runden entscheidend von seinen Verfolgern absetzen. Trotzdem setzte er zu Mitte des Rennens noch ein Zeichen und drehte die schnellste Runde. «Beim Ablesen meiner Boxentafel habe ich mich geirrt. Ich dachte, dass der Abstand zu Lukas Walchhütter geringer geworden ist, deshalb habe ich noch einmal attackiert», erzählte der Yamaha-Fahrer, der sich mit seinem Sieg auch an die Spitze der Meisterschaft setzte.

Lukas Walchhütter holte sich den zweiten Platz. Obwohl er in dieser Saison erstmals eine starke Vorstellung zeigte, war der Vize-Meister des Vorjahres nicht ganz zufrieden. «Endlich ist mir ein Rennen wieder einigermaßen aufgegangen, aber da geht noch was», warf er den Fehdehandschuh Richtung seiner Gegner.

Thomas Eder kämpfte die gesamte Renndistanz mit dem Rücken zur Wand. Der Deutsche musste bei hochsommerlichen Temperaturen am Ende stark nachlassen. «Ich bin mit Fieber ins Rennen gegangen. In den letzten Runden ist mir einfach die Kraft ausgegangen. Unter diesen Umständen muss ich mit dem dritten Rang zufrieden sein.»

Hinter dem Schweizer Silvio Fiore durfte sich Raimund Söllinger über einen fünften Rang freuen. «Weil ich Probleme mit meinem Motorrad hatte, musste ich aus der Boxenstraße dem Feld nachjagen. Wenigstens konnte ich zeigen, dass ich nach wie vor schnell Motorradfahren kann», sagte der Oberösterreicher nach seinem ersten Saisonrennen.

Ergebnis
1. Kevin Ranner, 11 Runden in 22:18,172 min. 2. Lukas Walchhütter, 4,785 sec. zur. 3. Thomas Eder (D), +13,677 sec. 4. Silvio Fiore (CH). 5. Raimund Söllinger. 6. Gerald Gruber. 7. Kevin König (D). 8. Turgut Durukan (TR). 9. Lenny Ulbel, alle Yamaha. Schnellste Runde: Ranner in 2:00,460 min.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Walchhütter, Ranner, Eder (vlnr.) © Ohner Walchhütter, Ranner, Eder (vlnr.) Kevin Ranner gab sich keine Blöße © Ohner Kevin Ranner gab sich keine Blöße
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Seitenwagen-WM

Seitenwagen-WM 2019 Pannoniaring - 26 Minuten Zusammenfassung

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

GP-Show Red Bull Ring und Silverstone: Die Gründe

​Nach dem Frankreich-GP brach das grosse Wehklagen aus: Gegen diese Formel Gähn müsse dringend etwas übernommen werden. Aber die Rennen in Österreich und England waren Kracher. Wir sagen wieso.

» weiterlesen

 

tv programm

Formula Drift Championship

Mi. 17.07., 21:25, Motorvision TV


Formel E: FIA-Meisterschaft

Mi. 17.07., 21:30, Eurosport 2


Monster Jam Championship Series

Mi. 17.07., 21:50, Motorvision TV


Pannonia Carnuntum Rallye, Highlights

Mi. 17.07., 23:45, ORF Sport+


car port

Do. 18.07., 01:45, Hamburg 1


Tuning - Tiefer geht's nicht!

Do. 18.07., 02:20, Motorvision TV


Streetwise - Das Automagazin

Do. 18.07., 03:30, Motorvision TV


car port

Do. 18.07., 03:45, Hamburg 1


Motorsport - Porsche Mobil 1 Supercup

Do. 18.07., 04:50, SPORT1+


High Octane

Do. 18.07., 05:10, Motorvision TV


Zum TV Programm
31