Langbahn-GP

Smolinski: «Hoffentlich nicht mein einziger WM-Titel»

Von - 06.12.2018 09:20

Der Motorrad-Weltverband FIM ehrte in Andorra die Weltmeister aller Disziplinen. Für Langbahn-Champion Martin Smolinski aus Olching war es eine Premiere.

Im Zuge des Galaabends wurden sämtliche Weltmeister aus den verschiedenen Motorraddisziplinen geehrt. «Das war ein ganz besonderer Abend in einer ganz besonderen Atmosphäre. Das war die größte Ehrung meiner Kariere», berichtete Langbahn-Weltmeister Martin Smolinski.

In einer kurzen Ansprache verwies der Bayer, der als erster Fahrer aus dem Bahnsport geehrt wurde, auf die Besonderheit des Bahnsports, nur in dessen Disziplinen wird ohne Bremsen gefahren, egal ob auf Gras, Sand oder Eis. Das macht den Sport besonders eigen und riskant.

Abschließend sendete Smolinski eine Botschaft ans Publikum: «Hoffentlich sieht man sich im kommenden Jahr wieder und dieser Weltmeistertitel wird nicht mein einziger bleiben!»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Martin Smolinski (li.) mit MotoGP-Weltmeister Marc Marquez © SR Speed Performance Martin Smolinski (li.) mit MotoGP-Weltmeister Marc Marquez Martin Smolinski mit Freundin © SR Speed Performance Martin Smolinski mit Freundin
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Langbahn-WM

Langbahn-WM 2019 - Imagefilm Martin Smolinski

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Valentino Rossi: Die Motorsport-Welt verneigt sich

Valentino Rossi (40) hat zwar den Sieg beim Argentinien-GP um 9,8 Sekunden verspielt. Aber sein GP-Debüt liegt 23 Jahre zurück. Der Motorrad-Gott hat seither 233 GP-Podestplätze und die Herzen unzähliger Fans erobert.

» weiterlesen

 

tv programm

car port

So. 21.04., 12:15, Hamburg 1


ADAC MX Masters - Fürstlich Drehna, Deutschland

So. 21.04., 13:20, Motorvision TV


Monster Jam Championship Series

So. 21.04., 13:45, Motorvision TV


Formula Drift Championship

So. 21.04., 14:35, Motorvision TV


UIM F1 H2O World Powerboat Championship

So. 21.04., 15:30, Motorvision TV


Formel 1

So. 21.04., 16:15, ORF Sport+


FIA Formel E

So. 21.04., 18:00, ORF Sport+


Sportschau

So. 21.04., 18:05, Das Erste


car port

So. 21.04., 18:45, Hamburg 1


FIA World Rallycross Championship

So. 21.04., 19:00, ORF Sport+


Zum TV Programm
22