Moto2

Jesko Raffin (NTS/14.): «Zwei sehr schöne Punkte»

Von - 10.03.2019 20:12

Jesko Raffin, der sich 2019 eigentlich ganz auf den MotoE-Weltcup konzentrieren wolte, bestritt als Ersatzfahrer bei NTS RW Racing den Katar-GP – und erkämpfte zwei wertvolle WM-Punkte.

«Das sind zwei sehr schöne Punkte», freute sich der 22-jährige Schweizer am Sonntagabend auf dem Losail International Circuit. «Besonders, weil das alles so spontan passiert ist. Zwölf Stunden vor dem Abflug nach Katar habe ich vor zehn Tagen Bescheid bekommen, dass ich den Test und das Rennen fahren würde. Noch dazu hatte ich sieben Testtage weniger als die anderen Fahrer. Das NTS-Motorrad und das Fahrwerk sind neu für mich. Ich denke, dass ich heute eine gute Leistung erbracht habe.»

Ein Punkt, an dem das Team nach Raffins Meinung noch arbeiten muss, ist die Aerodynamik. «Wir haben im Top-Speed während des ganzen Wochenendes verloren, das waren ein paar Zehntel. Im Qualifying bedeutet das einige Positionen.»

«Für uns war es wichtig, so schnell wie möglich die Stärken des neuen Motorrads herauszufinden und die Schwächen anhand des Settings versuchen auszugleichen. 18 Sekunden Rückstand nach 20 Runden auf die Spitze sind sehr wenig. Wir können sehr zufrieden sein.»

Ob der Zürcher auch beim nächsten Rennen in Argentinien als Ersatz von Steven Odendaal fahren wird, weiss der 22-Jährige noch nicht. Bereit wäre er.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Moto2

Moto2 2019 Barcelona - Marc VDS Preview mit Vierge und Márquez

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

GP-Show Red Bull Ring und Silverstone: Die Gründe

​Nach dem Frankreich-GP brach das grosse Wehklagen aus: Gegen diese Formel Gähn müsse dringend etwas übernommen werden. Aber die Rennen in Österreich und England waren Kracher. Wir sagen wieso.

» weiterlesen

 

tv programm

Servus Sport aktuell

Fr. 19.07., 19:15, ServusTV Österreich


Formula Drift Championship

Fr. 19.07., 19:35, Motorvision TV


Monster Jam Championship Series

Fr. 19.07., 20:55, Motorvision TV


car port

Fr. 19.07., 21:45, Hamburg 1


Rallye

Sa. 20.07., 00:00, Eurosport


car port

Sa. 20.07., 00:30, Hamburg 1


Spotted

Sa. 20.07., 00:50, Motorvision TV


Rallye: FIA-Europameisterschaft

Sa. 20.07., 01:00, Eurosport 2


Racing in the Green Hell

Sa. 20.07., 01:35, Motorvision TV


Motorsport - Porsche Mobil 1 Supercup

Sa. 20.07., 02:00, SPORT1+


Zum TV Programm
43