Moto3

Fabio Di Giannantonio: Nach 47 Rennen erster GP-Sieg

Von - 06.08.2018 14:32

Es brauchte fast drei Jahre, 47 Rennen und zehn Podestplätze bis Honda-Pilot Fabio Di Giannantonio endlich mit seinem ersten Moto3-Sieg belohnt wurde. In Brünn setzte er sich knapp gegen Aron Canet durch.

Mit 0,112 sec Vorsprung auf Aron Canet preschte Fabio Di Giannantonio im Moto3-Rennen von Brünn als Sieger über die Ziellinie. «Diggia» aus dem Team Del Conca Gresini wehrte die Angriffe von Aron Canet und Jakub Kornfeil erfolgreich ab und liegt als WM-Dritter nun nur noch 17 Punkte hinter WM-Leader Marco Bezzecchi. Sein verletzter Teamkollege Jorge Martin verlor die WM-Führung und liegt drei Punkte hinter Bezzecchi.

«Wir haben so lange für diesen Moment gearbeitet», strahlte Sieger Di Giannantonio. «Ich verbessere mich und reife als Fahrer immer mehr. Das musste ich nun auf der Strecke zeigen und habe es geschafft. Unser Plan war, an der Spitze zu bleiben, aber die KTM-Maschinen waren sehr schnell. Also musste ich meine Strategie überdenken.»

Am Ende ging Di Giannantonios Traum in Erfüllung. «Ich glaubte wie nie zuvor an meine Chance und schaffte es. Jorges Abwesenheit war sicher ein Jammer. Ich hoffe, dass er bald wieder auf seinem Bike sitzt. Ich kann aber sagen, auch wenn es nicht nett klingt, dass ich das Beste aus meinen Möglichkeiten gemacht habe und nun zurück im Titelkampf bin. Wir liegen nun alle sehr eng beisammen, darum müssen wir nun so weitermachen», weiß der 19-Jährige.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Moto3

6. Yamaha VR46 Master Camp - Highlights Tag 5

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

editorial

Von Günther Wiesinger

Yamaha und MotoGP: Jetzt müssen endlich Köpfe rollen

Valentino Rossi spricht es nur verklausuliert aus. Aber eines ist klar: Yamaha kann in der MotoGP-WM nicht so weiterwursteln. Es sind radikale Änderungen nötig – wie 2003.

» weiterlesen

 

tv programm

car port

Sa. 20.10., 07:45, Hamburg 1


Motorrad

Sa. 20.10., 08:00, Eurosport


SPORT1 News

Sa. 20.10., 08:45, SPORT1+


Motorrad

Sa. 20.10., 09:00, Eurosport


Rallye

Sa. 20.10., 09:30, Eurosport


PS - Reportage: BMW M8 - Born to race

Sa. 20.10., 09:30, N-TV


Inspector Gadget

Sa. 20.10., 10:05, Super RTL


SPORT1 News

Sa. 20.10., 10:35, SPORT1+


Top Speed Classic

Sa. 20.10., 12:55, Motorvision TV


ERC All Access

Sa. 20.10., 13:00, Eurosport 2


Zum TV Programm
16