Moto3

Positiv: Luca Grünwald fährt 2014 bei Kiefer die WM!

Von - 05.11.2013 20:06

Seinen italienischen Vornamen hat er Luca Cadalora zu verdanken. Deshalb ist es höchste Zeit, dass Luca Grünwald eine WM-Chance erhält.

Neben dem Venezolaner Gabriel Ramos (19) fährt der 18-jährige Waldkraiburger Luca Grünwald in der nächsten Saison die Moto3-WM auf Kalex-KTM für Kiefer Racing.

Grünwald, der deutsche Moto3-Meister 2012, hat bei Kiefer bereits bei den Rennen in Australien und Japan debütiert und dort den verletzten Florian Alt ersetzt.

Er war 2012 beim Sachsenring-GP mit einer Wildcard im Team Freudenberg Achter. Er wird am kommenden Sonntag 19 Jahre alt und verdrängt nach dieser Saison den Sachsen Toni Finsterbusch aus dem Kiefer-Team. Grünwald hat bisher noch nie eine komplette WM-Saison bestritten. 2013 wurde er Fünfter der Supersport-IDM.

«Ich bin froh, dass wir mein Ziel, in der WM zu fahren, verwirklichen können», freut sich Grünwald. «Ich bedanke mich bei allen, die mir bisher geholfen haben und auch gleich bei denen, die mich in Zukunft noch unterstützen werden. Denn wir können im Moment noch jede Hilfe gebrauchen. Es ist auch toll, dass ich endlich in der WM zeigen darf, was ich drauf habe.»

«Was ich in meinem ersten Jahr erreichen werde, ist schwer zu sagen, denn zuerst muss ich mich überhaupt an die ganze WM-Geschichte gewöhnen», meint der Bayer. «Sobald wir das Motorrad so haben, dass es mir liegt, wird es mein Ziel sein, konstant in die Punkte zu fahren. Dann werden wir bald sehen, wohin es gehen wird.»

«Wir freuen uns sehr, dass wir mit Luca auch für 2014 einen deutschen Fahrer im Team haben werden», erklärte Teambesitzer Stefan Kiefer. «Wir waren bereits Ende 2012 für die Saison 2013 mit Luca in Kontakt, aber das Projekt war damals finanziell nicht zu stemmen. Aus finanzieller Sicht sind die Vorzeichen für die kommende Saison deutlich besser, allerdings immer noch nicht perfekt. Trotzdem wurde der Entschluss gefasst, Luca für die  kommende Saison als Stammfahrer einzusetzen, da wir von seinen Leistungen und seiner Arbeitsweise begeistert sind. Der Manager von Marcel Schrötter, Michael Kories, wird auch die Betreuung von Luca übernehmen und das Team bei der Finanzierung und der Suche nach Sponsoren und Investoren aktiv unterstützen.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Australien-GP 2013: Luca Grünwald (li.) mit Toni Finsterbusch © Weisse Australien-GP 2013: Luca Grünwald (li.) mit Toni Finsterbusch
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Moto3

Moto3 2019 Barcelona - Eine Runde mit John McPhee

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

GP-Show Red Bull Ring und Silverstone: Die Gründe

​Nach dem Frankreich-GP brach das grosse Wehklagen aus: Gegen diese Formel Gähn müsse dringend etwas übernommen werden. Aber die Rennen in Österreich und England waren Kracher. Wir sagen wieso.

» weiterlesen

 

tv programm

High Octane

Di. 23.07., 12:10, Motorvision TV


Mission Mobility

Di. 23.07., 12:40, Motorvision TV


Top Speed Classic

Di. 23.07., 13:55, Motorvision TV


Rallye: FIA-Europameisterschaft

Di. 23.07., 14:30, Eurosport 2


Streetwise - Das Automagazin

Di. 23.07., 15:15, Motorvision TV


High Octane

Di. 23.07., 16:00, Motorvision TV


Formel 1: Großer Preis von Großbritannien

Di. 23.07., 19:00, Sky Sport 2


Servus Sport aktuell

Di. 23.07., 19:15, ServusTV Österreich


Formula Drift Championship

Di. 23.07., 19:35, Motorvision TV


Motorsport - Porsche Mobil 1 Supercup, Magazin

Di. 23.07., 20:10, SPORT1+


Zum TV Programm
109