MotoGP

Spielberg: Marcel Hirscher auf MotoGP-KTM makellos

Von - 09.07.2019 12:10

Ein Skistar auf ungewohntem Terrain: Marcel Hirscher leistete sich am Dienstag bei seinem Showrun auf der MotoGP-Maschine des Red Bull KTM Teams aber keinen einzigen sichtbaren Fehler.

Marcel Hirscher zeigte sich auch bei seinem Ritt auf der MotoGP-Kanonenkugel äußerst professionell. Der 30 Jahre alte Salzburger, der dieses Abenteuer von Red Bull für seine Leistungen geschenkt bekam, begann am Vormittag bei besten Verhältnissen zunächst mit einer Moto2-Maschine von KTM und tastete sich dort an den Speed heran. Stets als Begleiter auf der Piste dabei waren Jürgen Weiß auf seinem Superbike und der französische MotoGP-Werksfahrer Johann Zarco.

Gegen elf Uhr unternahm der achtfache Weltcup-Gesamtsieger dann seinen ersten Stint mit dem MotoGP-Geschoss mit 290 PS. Auch hier wurde Hirscher wieder von Weiß und Zarco begleitet, der auf einer Duke ausgelassene Wheelies zeigte und sich vor den Kurven wieder innen an Hirscher vorbeibremste.

Nur wenige Gäste durften sich auf dem Red Bull Ring während der Stints von Hirscher in der Boxengasse aufhalten, darunter KTM-Rennsportchef Pit Beirer, Red Bull-Sponsorship-Manager Thomas Überall und Head of-two-Wheels Niki Ruhstorfer sowie Hirschers Vater Ferdinand. Dazu kamen die Mitglieder der KTM-Crew um Mike Leitner sowie Ring-PR-Mann Stefan Hötschl und Gustl Auinger.

Als Hirscher kurz vor 11.30 Uhr seine KTM wieder zur Box zurückbrachte, gab es von der Crew um Tex Geissler anerkennenden Applaus.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Marcel Hirscher auf der KTM RC16 © Schiel Marcel Hirscher auf der KTM RC16 Ein Skistar auf dem Red Bull Ring: Marcel Hirscher © Schiel Ein Skistar auf dem Red Bull Ring: Marcel Hirscher Johann Zarco gab den Fahrlehrer für Hirscher © Schiel Johann Zarco gab den Fahrlehrer für Hirscher
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

MotoGP

MotoGP 2019 Misano - Suzuki Ecstar Preview

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Zum Tod von Anthoine Hubert: Sicherheit als Illusion

​Jeder im Formel-1-Umfeld trägt einen Pass um den Hals. Auf der Plastik-Karte steht: «Motorsport ist gefährlich.» Wir vergessen es oft. Der Tod von Anthoine Hubert erinnert uns schmerzlich daran.

» weiterlesen

 

tv programm

High Octane

Mi. 18.09., 16:00, Motorvision TV


Motorsport

Mi. 18.09., 18:30, Eurosport


Super Cars

Mi. 18.09., 18:40, Motorvision TV


SPORT1 News Live

Mi. 18.09., 19:15, Sport1


Servus Sport aktuell

Mi. 18.09., 19:15, ServusTV Österreich


Formula Drift Championship

Mi. 18.09., 19:35, Motorvision TV


Monster Jam Championship Series

Mi. 18.09., 21:50, Motorvision TV


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Mi. 18.09., 22:05, Eurosport 2


Formula E Street Racers

Mi. 18.09., 22:30, ORF Sport+


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Mi. 18.09., 22:35, Eurosport 2


Zum TV Programm