Motocross-WM MXGP

Zukunft sicher: Arnaud Tonus weiter mit Wilvo Yamaha

Von - 12.08.2018 09:22

Wegen einer schweren Schulterverletzung bestritt der Schweizer Arnaud Tonus in der Motocross-WM MXGP 2018 kein einziges Rennen, dennoch sprach ihm sein Team Wilvo Yamaha für 2019 das Vertrauen aus.

Seit 2017 fährt Arnaud Tonus für Wilvo Yamaha in der MXGP, ein Laufsieg bei seinem Heimrennen in Frauenfeld das Highlight des aus Genf stammenden 27-Jährigen. Sein Talent konnte der Schweizer 2018 jedoch nicht unter Beweis stellen, denn seit einem Trainingsunfall und beidseitiger Schulteroperation in der Vorbereitungsphase kämpft Tonus um seine Rückkehr auf die YZ450F.

Die Sorge, wie es mit seiner Karriere weitergeht, nahm ihm nun Yamaha und verlängerte den Vertrag mit Tonus bis 2019. «Wir wollten ihm die erforderliche Zeit geben, um bei seinem Comeback wieder vollständig fit zu sein», erklärte Yamahas Rennchef Erik Eggens. «Wir werden abwarten, ob es noch in diesem Jahr oder erst im nächsten Jahr passieren wird. Er hat in jedem Fall unsere volle Unterstützung und wir freuen uns darauf, ihn wieder am Gatter stehen zu sehen.»

Der Rückhalt von Yamaha und Teambesitzer Louis Foster ist nicht selbstverständlich. «Ich bin wirklich sehr glücklich mit der Arbeit des und der Atmosphäre im Team. Die Jungs sind wie eine Familie für mich, umso mehr freue ich mich, dass ich ein weiteres Jahr mit ihnen zusammenbleibe», freute sich Tonus.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Erik Eggens, Arnaud Tonus und Louis Vosters (v.l.) © Yamaha Erik Eggens, Arnaud Tonus und Louis Vosters (v.l.)
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Motocross-WM MXGP

Motocross-WM 2019 Pietramurata - Highlights Rennen

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Valentino Rossi: Die Motorsport-Welt verneigt sich

Valentino Rossi (40) hat zwar den Sieg beim Argentinien-GP um 9,8 Sekunden verspielt. Aber sein GP-Debüt liegt 23 Jahre zurück. Der Motorrad-Gott hat seither 233 GP-Podestplätze und die Herzen unzähliger Fans erobert.

» weiterlesen

 

tv programm

sportarena

Mo. 22.04., 18:45, SWR Fernsehen


Car History

Mo. 22.04., 19:05, Motorvision TV


X-Bow Battle

Mo. 22.04., 19:15, ORF Sport+


Formel E: FIA-Meisterschaft

Mo. 22.04., 19:30, Eurosport 2


Formel 1: Großer Preis von China

Mo. 22.04., 21:00, Sky Sport 1


Formel 1: Großer Preis von China

Mo. 22.04., 21:00, Sky Sport HD


Formel 1: Großer Preis von China

Mo. 22.04., 22:00, Sky Sport 1


Formel 1: Großer Preis von China

Mo. 22.04., 22:00, Sky Sport HD


FIA World Rallycross Championship

Mo. 22.04., 23:00, ORF Sport+


Rallye

Di. 23.04., 00:10, Eurosport


Zum TV Programm
8