Alle News Alle Speednews Aktuelle Ergebnisse Gesamt-Kalender Videos
Der beste Motorsport im Netz.
Speedweek
Letztes Update 24.06.17 00:04:14
SPEEDWEEK Deutschland

Rundstrecke

Pro Superbike Revival: Das Klassen-Treffen

Von - 14.05.2014 11:14

Zur ADAC Sachsenring Classic gibt es vom 16. Bis 18. Mai ein Wiedersehen mit den Piloten der ehemaligen Pro Superbike. Hier finden Sie die aktuelle Teilnehmerliste.

1996 gastierte die Pro Superbike auf dem damals neu eröffneten Sachsenring. 18 Jahre später gibt es ein Wiedersehen mit den Fahrern und Motorrädern von damals, nachdem Promoter Franz Rau zum Pro Superbike Revival im Rahmen der ADAC Sachsenring Classic eingeladen hatte.

Christer Lindholm holte sich insgesamt 36 Siege und war der Pro-Superbike-Meister der Jahre 1996,1997 und 1999. Der Schwede bringt zum Pro Superbike Revival seinen Freund Peter Linden mit. Unter den Piloten aus Deutschland findet man unter anderem Peter und Mario Rubatto, Jochen Schmid, Michael Galinski, Andrè Friedrich, Martin Wimmer, Toni Heiler, Uwe Pollheide sowie Herbert Enzinger. Besonders die Ostdeutschen Fans freuen sich auf den beliebten Ungarn Arpad Harmati.

Die Schweizer Edwin Weibel (PRO-Superbike-Champion 1992 und 1993) und Edgar Schnyder, sowie die Österreicher Ossi Niederkircher und Heinz Platacis haben ihre Teilnahme ebenfalls zugesagt. Schnyder bringt als Teamchef und Fahrer gleich zwei Ducatis an den Start. Eine davon pilotiert der Engländer Brian Morrison. Der Australier Rob Phillis hat sein Flugticket ebenfalls schon gebucht.

Auch Christian Kellner hat sein Kommen angekündigt. Der Ex-Supersport-WM-Pilot hat zwar nur an zwei Pro Superbike-Veranstaltungen teilgenommen, freut sich dennoch auf seine alten Kollegen. «Ich war damals noch Nachwuchspilot und Piloten wie Jochen Schmid oder Andreas Hofmann waren meine absoluten Helden. Ich fuhr eigentlich in der Supersport-Klasse, bekam aber dann mit Suzuki die Möglichkeit, am Pannonia-Ring und beim Finale in Hockenheim auch in der Pro Superbike zu starten. In Hockenheim konnte ich sogar auf Podium fahren» erinnert sich Kellner.

«Als ich von dem Revival zum ersten Mal gehört habe, war ich sofort begeistert. Die Pro Superbike hat auch heute immer noch einen guten Namen und ich bin sehr gespannt wie viele ihre alten Maschinen wieder hervorgeholt und wieder belebt haben. Ich freue mich total auf ein Wiedersehen.»

Leider musste Andy Meklau, der Pro Superbike Meister von 1998, aufgrund beruflicher Verpflichtungen die Nennung wieder zurückziehen, obwohl sein damaliger Cheftechniker Charly Pütz die 955er Ducati schon startklar hatte.

Lutz Oeser, Eventmanager der ADAC Sachsen Sport-Abteilung, zeigt sich vor der gesamten Vorbereitung äußerst positiv: «Die Zusammenarbeit mit der Moto Motion war problemlos und absolut reibungslos. Da zeigen sich die jahrelangen Erfahrungen als Veranstalter der Pro Superbike in den 90ern und als Grand Prix Veranstalter», erklärt Lutz Oeser.

«Mitte der 90er-Jahre kamen bis zu 60.000 Zuschauer zu den Rennen der Pro Superbike. Für den Sachsenring war es damals ein Neuanfang, was viele Motorrad-Fans sehr bewegt hat. Viele erinnern sich noch an ihre Stars von gestern. Diese Zeit nun noch einmal aufleben zu lassen und an diese fantastische Aufbruchsstimmung am Sachsenring zu erinnern, ist unser Ziel am diesem Wochenende. Und mit dem tollen PRO Superbike-Starterfeld sollte uns das gelingen», freut sich Lutz Oeser schon jetzt und schwärmt weiter.

«Wir wissen, dass die Region um den Sachsenring motorsportverrückt ist. Wir erwarten somit sehr viele Fans, da wir mit dem Starterfeld einen Abriss aller motorsportlichen Epochen auf dem Sachsenring abbilden und auch viele DDR-Meister, Europameister, Grand Prix-Teilnehmer aber auch der eine oder andere WM-Fahrer zu Gast sein werden.»

Franz Rau und sein Partner von damals, der Amerikaner Steve McLaughlin, freuen sich schon sehr auf das Pro Superbike Revival. Allerdings mit einer bangen Frage: Wird man alle Gesichter gleich wieder erkennen oder haben sich manche im Laufe der Zeit doch etwas verändert? Diese Frage können sich die Besucher selbst beantworten, wenn sie das Wiedersehen mit den Stars bei den geplanten Autogrammstunden feiern.

Neben dem Pro Superbike Revival treten an den drei Veranstaltungstagen weit über 500 Fahrer in zwölf Motorrad-Kategorien und sechs Automobil-Klassen auf dem Sachsenring an. Wochenendtickets (Freitag bis Sonntag) gibt es im Vorverkauf seit Januar bei allen CTS-Vorverkaufsstellen zum Sonderpreis von 25 Euro, an der Tageskasse sind diese für 30 Euro erhältlich.

Die Tickets beinhalten einen Tribünensitzplatz, Fahrerlagerzugang und freies Parken auf dem neuen ADAC Parkplatz am Sachsenring. Jugendliche bis 16 Jahre haben freien Eintritt. Weitere Informationen gibt es unter: www.sachsenring-classic.de.

 

PRO SUPERBIKE REVIVAL - DIE TEILNEHMER

1 - LINDHOLM Christer (Enskede/S) Ducati 996 R
2 - SCHMID Jochen (Backnang/D) Kawasaki ZXR 750 RR
3 - WEIBEL Edwin (Stans/CH) Ducati 851
4 - FRANZ Thomas (Stefanskirchen/D) Honda RC 30
5 - RUBATTO Peter (Meckenbeuren/D) Bimota Yamaha
6 - GSCHWENDER Ernst (Neufahrn/D) Suzuki GSXR 750
8 - WIMMER Martin (Hong Kong/HK) Yamaha
9 - PHILLIS Rob (Albury/AUS) Kawasaki ZX7 R
10 - GEULEN Elmar (Euskirchen/D) Suzuki GSXR 1300
14 - TOPHAM Stephen (Stemwede/D) Yamaha YZF 750 SP
15 - STOCKER Thomas (Althausen/D) Suzuki GSXR 750
16 - HEILER Anton (Köln/D) Ducati 916
18 - POLLHEIDE Uwe (Preussich-Oldendorf/D) Ducati 888
19 - FISCHER Manfred (Hanau/D) Honda RC 30
21 - GALINSKI Michael (Siervern/D) Yamaha OW01
22 - DIMPERL Werner (Ingolstadt/D) Ducati 996 SPK R
24 - PLATACIS Heinz (Wuppertal/D) Honda VTR 1000
25 - RUBATTO Mario (Schussenried/D) Suzuki GSXR 750
27 - ALTZSCHNER Ralf (Duisburg/D) Suzuki GSXR 750
28 - BERNER Juha (Jävvenpää/F) Kawasaki ZX 7 RR
31 - KRATZER Martin (Stadtprozelten/D) Ducati 888
33 - KITSCH Harald (Frechen/D) Yamaha R7 OW02
37 - FRIEDRICH Andre (Limbach-Oberfrohna/D) Yamaha YZF 750 SP
38 - VEGH Janos (Matrafüred/H) Yamaha YZF 750 SP
49 - NIEDERKIRCHER Ossi (Seefeld/A) Suzuki GSXR 750
69 - TRUCHSESS Karl (Lieboch/A) Aprilia Mille
70 - HARMATI Arpad (Budapest/H) Yamaha OW01
76 - SCHNYDER Edgar (Schänis/CH) Ducati 916
77 - ENZINGER Herbert (Ainring/D) Ducati 926
88 - MORRISON Brian (Kinghorn/GB) Ducati 996 R
90 - SCHICK Bernhard (Karlsruhe/D) Ducati 748
99 - LINDEN Peter (Lidköping/S) Ducati 996 R
101 - PFEIFFER Michael (Stuttgart/D) Suzuki GSXR 750
108 - JOLIG Alexander (Lorsch/D) Suzuki GSXR 750R
121 - MÜLLER Hartmut (Freiburg/D) Honda CBR 900
144 - SCHWARZ Franz (Oberkirch-Tiergarten/D) Honda RC 30
155 - MALTITZ Dirk (Waldenburg/D) Ducati 996

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Start zum ersten Pro-Superbike-Rennen auf dem Sachsenring 1996 © Pro Superbike Start zum ersten Pro-Superbike-Rennen auf dem Sachsenring 1996 Peter Rubatto auf der Bimota-Yamaha im Hein-Gericke-Design © Pro Superbike Peter Rubatto auf der Bimota-Yamaha im Hein-Gericke-Design Edwin Weibel, Pro-Superbike-Champion 1992 und 1993 © Pro Superbike Edwin Weibel, Pro-Superbike-Champion 1992 und 1993 Brian Morrison gewann 1997 einen Lauf auf dem Sachsenring © Moto Motion Brian Morrison gewann 1997 einen Lauf auf dem Sachsenring
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Moto2-EM

Moto2-EM 2017 - Lukas Tulovic nach den Barcelona-Rennen

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed
 

tv programm

Stop and Go

Fr. 23.06., 23:45, Motors TV


Formel 1: Großer Preis von Aserbaidschan

Sa. 24.06., 00:00, Sky Sport 1


Formel 1: Großer Preis von Aserbaidschan

Sa. 24.06., 00:00, Sky Sport HD


NHRA Drag Racing Championship

Sa. 24.06., 00:30, Motors TV


The Inside Line

Sa. 24.06., 01:20, Motors TV


Formel 1: Großer Preis von Aserbaidschan

Sa. 24.06., 01:45, Sky Sport 2


Formula E Street Racers

Sa. 24.06., 01:45, Motors TV


TCR International Series Replay

Sa. 24.06., 02:10, Motors TV


NHRA Drag Racing Championship

Sa. 24.06., 03:25, Motors TV


Le Mans 2017, Highlights

Sa. 24.06., 03:30, ORF Sport+


Zum TV Programm
49