Superbike-WM

Neue Yamaha R1: Geheimnis wird am Samstag gelüftet

Von - 11.07.2019 20:48

Am 13. Juli präsentiert Yamaha auf dem WeatherTech Raceway in Laguna Seca die neue R1. Mit ihr soll 2020 in der Superbike-WM der große Wurf gelingen, Yamaha wartet seit zehn Jahren auf den Titel.

Am Samstagmittag um 12 Uhr (21 Uhr MESZ) wird auf der kalifornischen Rennstrecke in Laguna Seca im Hinterland von Monterey die neue Yamaha YZF-R1 vorgestellt. Die Yamaha-Manager schweigen vor der Präsentation beharrlich, was die technischen Neuerungen betrifft, sie wollen sich alles für den großen Showdown aufsparen.

Das Gerücht, dass Yamaha wie andere Hersteller den Reihenvierzylinder mit einer variablen Ventilsteuerung ausrüsten wird, um die Schadstoffemissionen zu senken, dürfte sich bewahrheiten. Willkommener Nebeneffekt ist dabei eine füllige Leistungskurve über einen breiten Drehzahlbereich. Es ist auch davon auszugehen, dass Yamaha die Spitzenleistung anheben wird, um mit der Konkurrenz BMW S1000RR und Ducati Panigale V4R mithalten zu können.

Es wird auch über eine rückwärtsdrehende Kurbelwelle spekuliert. Dieser Kniff, der in den MotoGP-Rennmaschinen angewendet wird, vermindert die Wheelietendenz bei starker Beschleunigung, benötigt aber eine Zwischenwelle und ein zusätzliches Zahnradpaar, um die Drehrichtung der Kurbelwelle zu ändern.

Ebenfalls zu hören ist, dass Yamaha an der neuen R1 eine neuartige Wheeliekontrolle einsetzt. Diese macht, was erfahrene Wheeliekünstler praktizieren: Die Höhe des aufsteigenden Vorderrads kontrollieren oder den Überschlag nach hinten durch den Einsatz der Hinterradbremse verhindern, ohne dabei den Gasgriff zu schließen.

In der Geschichte der seit 1988 bestehenden Superbike-WM hat Yamaha erst einmal den Fahrer-WM-Titel gewonnen: 2009 mit dem Texaner Ben Spies.

2016 kehrte der Hersteller mit den drei Stimmgabeln im Logo werksseitig in die seriennahe Weltmeisterschaft zurück, gewann in dreieinhalb Jahren aber nur vier Rennen: Michael van der Mark 2018 zweimal in Donington Park und 2019 in Jerez sowie Alex Lowes 2018 in Brünn.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Mit der aktuellen Yamaha R1 wurden vier Superbike-WM-Läufe gewonnen © Gold & Goose Mit der aktuellen Yamaha R1 wurden vier Superbike-WM-Läufe gewonnen
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Superbike-WM

Superbike-WM 2019 Donington Park - KRT Highlights mit Jonathan Rea

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Zum Tod von Anthoine Hubert: Sicherheit als Illusion

​Jeder im Formel-1-Umfeld trägt einen Pass um den Hals. Auf der Plastik-Karte steht: «Motorsport ist gefährlich.» Wir vergessen es oft. Der Tod von Anthoine Hubert erinnert uns schmerzlich daran.

» weiterlesen

 

tv programm

Servus Sport aktuell

Di. 17.09., 19:15, ServusTV Österreich


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Di. 17.09., 19:30, Eurosport 2


Formula Drift Championship

Di. 17.09., 19:35, Motorvision TV


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Di. 17.09., 20:00, Eurosport 2


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Di. 17.09., 20:30, Eurosport 2


Monster Jam FS1 Championship Series 2016

Di. 17.09., 20:55, Motorvision TV


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Di. 17.09., 21:00, Eurosport 2


Top Speed Classic

Di. 17.09., 21:40, Motorvision TV


Motorsport

Di. 17.09., 21:45, Eurosport


Racing Files

Di. 17.09., 22:05, Motorvision TV


Zum TV Programm