World Rallycross

Johan Kristoffersson schnappt sich in Riga den Titel

Von - 17.09.2017 22:13

Historischer Doppeltriumph: Das PSRX Volkswagen Team Schweden und Johan Kristoffersson (S) haben sich zum ersten Mal die Titel in der FIA Rallycross-Weltmeisterschaft (WRX) gesichert.

Im lettischen Riga schaffte «King» Kristoffersson mit dem fünften WRX-Sieg in Serie einen neuen Rekord und sicherte sich damit zugleich vorzeitig die Fahrer-Krone. Auch der Team-Titel ist dem Volkswagen Team nach dem siebten Saison-Triumph nicht mehr zu nehmen.

Petter Solberg mit Schlüsselbeinbruch

Der einzige Dämpfer an diesem so erfolgreichen Wochenende war der Crash von Teamchef Petter Solberg (N) in seinem Halbfinale gleich in der ersten Kurve. Bei der Untersuchung in einem Hospital in Riga wurde ein Schlüsselbeinbruch diagnostiziert.

Der Unfall trübte die Freude im Team, aber unter dem Strich bleibt die Freude über eine einzigartige Leistung. Im nur neun Monaten machten Kristoffersson, Solberg und das gesamte PSRX Volkswagen Team Schweden einen Traum war. Das dominante Team aus dem schwedischen Torsby lieferte weit über den Erwartungen liegende Leistungen ab und sicherte sich somit bereits vor den beiden abschließenden WRX-Läufen in Deutschland und Südafrika beide Titel.

«Dieses Jahr war ein Abenteuer. Wir haben dieses Team im Januar aus zwei der besten Teams in der Welt des Motorsports zusammengefügt. Ich bin extrem stolz auf Leistung der gesamten Mannschaft und dass wir uns schon im drittletzten Rennen zum Team-Champion gekrönt haben. Genauso stolz bin ich auf Johans Performance, der sich seinen WM-Titel am gleichen Wochenende gesichert hat. Es fühlt sich unreal an. Ein Traum wird wahr», kommentierte Pernilla Solberg.

Die Teamchefin zeigte sich zugleich extrem traurig darüber, dass ihr Ehemann Petter Solberg im Krankenhaus war, als das Team seinen größten Erfolg feierte: «Es ist ein sehr emotionales Gefühl. Ich weine Tränen des Glücks und der Trauer zur gleichen Zeit.»

Für den 28 Jahre alten Johan Kristoffersson wurde ein Traum wahr, als er als neuer Weltmeister auf das Dach seines Volkswagen Polo GTI Supercar mit der Startnummer 3 stieg. Er lachte überglücklich und umarmte jedes Mitglied des PSRX Volkswagen Team Schweden. Eine spezielle Umarmung war natürlich für seinen Teamkollegen Petter Solberg reserviert. «Weltmeister – das ist unglaublich. Es ist ein unfassbares Resultat und fühlt sich unwirklich an. Ich habe das noch gar nicht begriffen, weil ich so auf das Rennen konzentriert war», kommentierte Kristoffersson.

Erst nach drei Runden im Finale habe er sich zum ersten Mal Gedanken gemacht, was passieren könne: «Ich habe gedacht: ‚Ich könnte Weltmeister werden.‘ Aber dann habe ich mich wieder konzentriert. Als ich aus der letzten Kurve kam, habe ich dem Team zugerufen: ‚Habe ich es wirklich getan? Bin ich Weltmeister? Die Antwort kam aus dem Radio: ‚Johan, du bist Weltmeister’.» Der Jubel wurde noch größer, als auch der Team-Titel feststand. Der große Traum von Petter Solberg hatte sich erfüllt.

«Ich weiß, dass Petter sich so gewünscht hat, dass Johan diesen Titel gewinnt. Wir haben so gut als Team gearbeitet, wir haben alles geteilt und ein Team von Gentlemen geschaffen», so Pernilla Solberg über das Erfolgsgeheimnis ihres Volkswagen Teams. Das unterstrich auch der neue Weltmeister Kristoffersson: «Wir haben alle zusammengearbeitet. Auch wenn einige das nicht mehr hören können: Das ist das beste Team der Welt. Die Jungs von Volkswagen und die aus Torsby sind fantastisch. Sie haben gemeinsam dieses außergewöhnliche Auto und Team geschaffen. Diesen Tag werde ich mein ganzes Leben nicht vergessen.»

FIA-Rallycross-WM 2017 – 10. Lauf, Riga – Resultat Finale

1. Johan Kristoffersson (S) 5.06,673 Min.
2. Mattias Ekström (S) +2,365 Sek.
3. Sébastien Loeb (F) +3,919 Sek.
4. Andreas Bakkerud (N) +4,534 Sek.
5. Janis Baumanis (LV) +10,053 Sek.
6. Nico Müller (CH) +20,976 Sek.

Fahrerwertung FIA-Rallycross-WM 2017 (nach 10 von 12 Läufen)

1. Johan Kristoffersson (S) 271 Pkt. (Weltmeister 2017)
2. Petter Solberg (N) 209
3. Mattias Ekström (S) 204
4. Sébastien Loeb (F) 194
5. Andreas Bakkerud (N) 165

Teamwertung FIA-Rallycross-WM 2017 (nach 10 von 12 Läufen)

1. PSRX Volkswagen Sweden 480 Pkt. (Weltmeister 2017)
2. Team Peugeot Hansen 346 Pkt.
3. EKS 303 Pkt.
4. Hoonigan Racing Division 263 Pkt.

 
Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

ERC

ERC 2018 Lettland - Highlights Sonntag

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

editorial

Von Günther Wiesinger

Yamaha und MotoGP: Jetzt müssen endlich Köpfe rollen

Valentino Rossi spricht es nur verklausuliert aus. Aber eines ist klar: Yamaha kann in der MotoGP-WM nicht so weiterwursteln. Es sind radikale Änderungen nötig – wie 2003.

» weiterlesen

 

tv programm

SPORT1 News

Mi. 17.10., 20:30, SPORT1+


Formula Drift Championship

Mi. 17.10., 21:20, Motorvision TV


Monster Jam Championship Series

Mi. 17.10., 21:45, Motorvision TV


SPORT1 News

Mi. 17.10., 23:20, SPORT1+


NASCAR Truck Series Rattlesnake 400, Texas Motor Speedway

Do. 18.10., 00:15, Motorvision TV


Motorrad

Do. 18.10., 01:30, Eurosport


Superbike

Do. 18.10., 01:30, Eurosport


car port

Do. 18.10., 01:45, Hamburg 1


Motorrad

Do. 18.10., 02:00, Eurosport


Motorrad

Do. 18.10., 02:45, Eurosport


Zum TV Programm
17