World Rallycross

Titelverteidiger Kristoffersson rast von Sieg zu Sieg

Von - 06.08.2018 13:57

Der Titelverteidiger Johan Kristoffersson ist in der Rallycross-Weltmeisterschaft nicht aufzuhalten. Beim siebten Saisonlauf im kanadischen Trois-Rivières rast er im VW Polo R RX zum sechsten Sieg.

Die einmonatige Sommerpause ist vorbei. Im kanadischen Trois-Rivières ging es mit dem siebten Lauf in den zweiten Saisonabschnitt. Und der Champion Johan Kristoffersson war auf den Punkt voll da. Von Sommermüdigkeit keine Spur, eher das Gegenteil. Am Samstag etwas im Hintertreffen zeigte er im Finale wieder einmal der Konkurrenz die Rücklichter, die in Kanada Timmy Hansen und Sébastien Loeb in ihren Peugeot 208 RX am besten sehen konnte. Sein Teamkollege und Chef Petter Solberg musste sich im zweiten Polo R RX von Team PSRX Volkswagen Sweden hinter dem Audi-Piloten Andreas Bakkerud auf Rang fünf einordnen. Immerhin schaffte Solberg mit 46,959 Sekunden einen neuen Rundenrekord.

Kristoffersson sah sich nicht den Überflieger: «Man hätte vielleicht denken können, ich hätte meinen Speed am Strand liegen lassen. Ich hätte es auch bald gedacht. Es stimmt, der Samstag war hart. Ich musste unwahrscheinlich kämpfen. Ich war amm Samstagabend ein wenig frustriert. Ich hatte das Gefühl, in den Schotterpassagen etwas Zeit zu verlieren, also setzte ich mich mit meinem Teamkollegen Petter zusammen und wir redeten über das Auto und meinen Fahrstil. Das hat mir geholfen. Am Sonntagmorgen tat ich das, was er mir geraten hat. Und ich war wieder zurück im Rennen. Ich musste im Halbfinale sehr hart pushen. Die Peugeot waren stark. Als ich im Rennen in der ersten Kurve vorne lag, wusste ich, dass es gut werden würde. Ich liebe diese Strecke in Kanada. Ich habe letztes Jahr hier gewonnen und nun wieder. Das ist ein tolles Ergebnis für unser Team und Dank an Petter.»

Sein Partner Petter Solberg freute sich für das Team: «das ist ein fantastisches Wochenende für PSRX Volkswagen Schweden. Aber ich muss zugeben, dass ich mich selbst etwas frustriert fühle. Ich hatte das Gefühl, in Kanada etwas besser abzuschneiden. Wir fuhren am Samstag in der zweiten Qualifikation die schnellste Zeit. Das zeigte, wie schnell da Auto war. Ich habe es auch gespürt. Wir hatten am Samstagabend etwas Pech, in der Zeitenliste nicht ganz oben stehen zu dürfen. Für den Sonntag aber war ich zuversichtlich. Es lief aber nicht so wie ich dachte. Das war so, wenn man sich ein Schiebe Brot mit Butter beschmiert und jedes Mal fällt die mit der Butter nach unten. Ich nahm die Jokerrunde und verpasste meine Position. Aber für das Team hatten wir ein tolles Ergebnis.»

Seine Frau und Teamchefin Pernilla Solberg war stolz: «Johan war wieder super. Das war sein 13. Sieg in 19 Rennen, sein siebter Triumph in den letzten acht Rennen, sein sechster Saisonsieg, der vierte in Folge, unglaublich. Johan hat diesen Sieg, das Team hat diesen Sieg verdient.»

FIA-Rallycross-WM 2018 – 7. Lauf, Trois-Rivières – Resultat Finale

1. Johan Kristoffersson (S) Volkswagen 5.00,190 Min.
2. Timmy Hansen (S) Peugeot + 0,696 Sek.
3. Sébastien Loeb (F) Peugeot + 2,147 Sek.
4. Mattias Ekström (S) Audi + 3,366 Sek.
5.
Petter Solberg (N) Volkswagen + 4,038 Sek.
6. Janis Baumanis (LV) Ford + 9,950 Sek.

Fahrerwertung FIA-Rallycross-WM 2018 (nach 7 von 12 Läufen)

1. Johan Kristoffersson (S) Volkswagen 195 Pkt.
2. Sébastien Loeb (F) Peugeot 140 Pkt.
3. Timmy Hansen (S) Peugeot 140 Pkt.
4. Andreas Bakkerud (N) Audi 139 Pkt.
5. Petter Solberg (N) Volkswagen 139 Pkt.
6. Mattias Ekström (S) Audi 134 Pkt.
7. Kevin Hansen, Peugeot 208 WRX, 88 Pkt.
8. Niclas Grönholm, Hyundai i20, 86 Pkt.
9. Janis Baumanis, Ford Fiesta, 64 Pkt.
10. Timur Timerzyanov, Hyundai i20, 55 Pkt.

Teamwertung FIA-Rallycross-WM 2018 (nach 7 von 12 Läufen)

1. PSRX Volkswagen Sweden 334 Pkt.
2. Team Peugeot Total 280 Pkt.
3. EKS Audi Sport 273 Pkt.
4. GRX Taneco, 141 Pkt.
5. GC Kompetition, 83 Pkt.
6. Olsbergs MSE, 57 Pkt.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

World Rallycross

World Rallycross 2018 Kanada - Highlights

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed
 

tv programm

Motorsport - Porsche GT Magazin

Mi. 15.08., 11:35, SPORT1+


High Octane

Mi. 15.08., 11:45, Motorvision TV


Motorsport

Mi. 15.08., 12:00, SPORT1+


Formula E

Mi. 15.08., 12:00, Motors TV


On Tour

Mi. 15.08., 12:10, Motorvision TV


SPORT1 News

Mi. 15.08., 12:15, SPORT1+


Flat Out

Mi. 15.08., 12:30, Motors TV


V8 Supercars

Mi. 15.08., 13:00, Motors TV


Classic Ride

Mi. 15.08., 13:35, Motorvision TV


Motorsport Show

Mi. 15.08., 14:00, Motors TV


Zum TV Programm
11