DTM

Nostalgie und Nachwuchs: DTM erweitert Rahmenprogramm

Von - 07.03.2019 10:24

Das Rahmenprogramm der DTM 2019 wächst weiter an. Neben den bereits feststehenden Rennserien vermeldet die DTM-Dachorganisation ITR GmbH für vier der neun Veranstaltungswochenenden zusätzliche Attraktionen.

Auf historische Tourenwagen können sich Fans auch beim Traditionsevent am Nürnberger Norisring (5.–7. Juli) freuen: Das Tourenwagen Classics, in der DTM-Klassiker der Achtziger- und Neunzigerjahre zum Einsatz kommen, wird somit dreimal im Rahmenprogramm der DTM vertreten sein. Die Gastspiele am Lausitzring und am Nürburgring wurden bereits im vergangenen Jahr von der ITR bestätigt.

Apropos Lausitzring: Freunde historischer Rennfahrzeuge kommen hier gleich in mehrfacher Hinsicht auf ihre Kosten. Auf Deutschlands östlichster Rennstrecke ist vom 23. bis 25. August zum ersten Mal der HAIGO ADAC Historic Cup bei der DTM zu Gast.

Die «Historische Automobilrennsport Interessengemeinschaft Ostdeutschland», kurz HAIGO, wurde 2004 gegründet, um eine Rennserie mit den inzwischen historischen Rennwagen aus den ehemaligen Ostblock-Staaten zu etablieren. Legendäre Formel- und Tourenwagen aus der Zeit vor der politischen Wende in Osteuropa treten unter Wettbewerbsbedingungen in Rennen gegeneinander an.

Beim Saisonfinale in Hockenheim (4.–6. Oktober) erweitert der Formula Renault Eurocup das Portfolio der diesjährigen Rahmenserien der DTM. In der traditionsreichen Nachwuchsklasse treten Talente in baugleichen, 270 PS starken Formel-Fahrzeugen gegeneinander an.

Das Programm beim DTM-Gastspiel im italienischen Misano (7.–9. Juni) wird um eine fünfte Rennserie erweitert: Da der Eventplan tagsüber bereits vollständig gefüllt ist, trägt die Rennserie TCR DSG Endurance Championship auf dem mit einer Flutlichtanlage ausgestatteten Kurs ein Nachtrennen aus. In dem italienischen Tourenwagen-Championat werden Fahrzeuge nach dem seriennahen TCR-Reglement eingesetzt.
«Wir freuen uns sehr, den DTM-Fans an den Rennstrecken 2019

noch mehr Action bieten zu können», sagt Frederic Elsner, Director Business Unit Event bei der ITR. «Unser sportliches Rahmenprogramm hat eine gute Mischung. Auch abseits der Rennstrecke wollen wir den Fans beste Unterhaltung bieten. So planen wir bei jeder DTM-Veranstaltung ein Konzert, bei dem Besucher mit einem gültigen Tages- oder Wochenendticket freien Eintritt haben.»

Die DTM-Termine 2019 (mit Rahmenprogramm)

• 3.–5. Mai: Hockenheimring (GER)
W Series, Formula European Masters, Porsche Carrera Cup Deutschland, Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup

• 17.–19. Mai: Circuit Zolder (BEL)
W Series, Formula European Masters, Porsche Carrera Cup Benelux, Belcar Endurance Championship

• 7.–9. Juni: Misano World Circuit (ITA)
W Series, Formula European Masters, Porsche Carrera Cup France, Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup, TCR DSG Endurance Cup (Nachtrennen)

• 5.–7. Juli: Norisring (GER)
W Series, Formula European Masters, Porsche Carrera Cup Deutschland, Tourenwagen Classics

• 19.–21. Juli: TT Circuit Assen (NED)
W Series, Formula European Masters, Porsche Carrera Cup Benelux, Lotus Cup Europe, BOSS GP

• 10.–11. August: Brands Hatch (GBR)
W Series, Formula European Masters, Lotus Cup Europe

• 23.–25. August: Lausitzring (GER)
Formula European Masters, Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup, Tourenwagen Classics, HAIGO ADAC Historic Cup

• 13.–15. September: Nürburgring (GER)
Formula European Masters, Porsche Carrera Cup Benelux, Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup, Tourenwagen Classics, Lotus Cup Europe

• 4.–6. Oktober: Hockenheimring (GER)
Formula European Masters, Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup, Formula Renault Eurocup

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Das Tourenwagen Classics fährt auch am Norisring © DTM Das Tourenwagen Classics fährt auch am Norisring
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

DTM

DTM 2019 - Rast & Müller im Duell gegen Formel E Fahrer Di Grassi & Abt

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Ducati-Flügel: Was sagt Alfa Romeo-F1-Aerodynamiker?

Der englische Formel-1-Aerodynamiker Ali Rowland-Rouse hat keinen Zweifel: Der Ducati-Flügel erzeugt Downforce. Kalex-Designer Alex Baumgärtel sagt: «Jedes Bauteil an einem Motorrad hat einen aerodynamischen Einfluss.»

» weiterlesen

 

tv programm

McLeods Töchter

Mi. 20.03., 10:05, TNT Serie


High Octane

Mi. 20.03., 11:55, Motorvision TV


Driving Wild mit Marc Priestley

Mi. 20.03., 14:25, Sky Discovery Channel


Formel E: FIA-Meisterschaft

Mi. 20.03., 14:30, Eurosport 2


Perfect Ride

Mi. 20.03., 14:35, Motorvision TV


WELT Drive

Mi. 20.03., 15:25, N24


WELT Drive

Mi. 20.03., 15:25, N24


High Octane

Mi. 20.03., 15:50, Motorvision TV


car port

Mi. 20.03., 16:15, Hamburg 1


Tuning - Tiefer geht's nicht!

Mi. 20.03., 17:40, Motorvision TV


Zum TV Programm
19