Eisspeedway-WM

Stefan Pletschacher: Nachhilfe von Anatoli Bondarenko

Von - 11.01.2018 10:28

Am kommenden Wochenende wird sich bei den Qualifikationsrennen der Eisspeedway-WM in Schweden und Finnland zeigen, wer neben Titelverteidiger Dimitri Koltakov 2018 Grand Prix fährt.

Der Ruhpoldinger Stefan Pletschacher kämpft als einer von sechs Deutschen um den Einzug in den Eisspeedway-GP. Zur Vorbereitung auf den Saisonstart war «Pletschi» nach Russland gereist: «Die Bedingungen waren echt gut. Wir konnten gut trainieren und ich konnte so einiges an Material testen, unter anderem Motoren von Manfred Knappe. Ich konnte im Training jeden Tag einen Schritt nach vorne machen und auch mein Trainer Anatoli Bondarenko zeigte sich zufrieden.»

Der Russe wurde 1979 und 1980 Eisspeedway-Weltmeister, mit der Sowjetunion gewann er in den gleichen Jahren die Team-WM.

Inzwischen ist Pletschacher auf dem Weg nach Finnland, wo er in Ylitornio am kommenden Wochenende versuchen wird einen der vorderen sechs Plätze zu erreichen, die zur Teilnahme am Grand Prix berechtigen. «An so einem Tag kann vieles passieren», weiß der 39-Jährige. «Hinter den beiden russischen Fahrern, die es sicher packen wenn es normal läuft, ist das Feld sehr ausgeglichen.»

Vor der WM-Quali wird Pletschacher noch ein Training in Schweden und Finnland einlegen.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Eisspeedway-WM

Eisspeedway-WM 2018 Heerenveen - 52 Minuten Zusammenfassung

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

editorial

Von Günther Wiesinger

Yamaha und MotoGP: Jetzt müssen endlich Köpfe rollen

Valentino Rossi spricht es nur verklausuliert aus. Aber eines ist klar: Yamaha kann in der MotoGP-WM nicht so weiterwursteln. Es sind radikale Änderungen nötig – wie 2003.

» weiterlesen

 

tv programm

Monster Jam FS1 Championship Series 2016

Mo. 15.10., 20:55, Motorvision TV


Sport und Talk aus dem Hangar-7

Mo. 15.10., 21:15, ServusTV Österreich


Super Cars

Mo. 15.10., 22:35, Motorvision TV


Sport und Talk aus dem Hangar-7

Mo. 15.10., 23:10, ServusTV


NASCAR Truck Series UNOH 200, Bristol Motor Speedway

Mo. 15.10., 23:30, Motorvision TV


Rallye: Italian Rally Championship

Di. 16.10., 00:15, Eurosport 2


Rallye

Di. 16.10., 00:30, Eurosport


Rallye

Di. 16.10., 01:00, Eurosport


Superbike

Di. 16.10., 01:05, Eurosport


Die Crash-Kings

Di. 16.10., 02:00, DMAX


Zum TV Programm
14