Formel 1

Formel 1 in Ungarn mit Hollywood-Star Ashton Kutcher

Von - 30.07.2017 10:13

Auch in Ungarn lockt die Königsklasse des Motorsports viele Prominente an die Rennstrecke. Zur illustren Gästeschar der Formel 1 gehören etwa auch Hollywood-Star Ashton Kutcher und das Model Barbara Palvin.

Wenn die Formel-1-Stars auf dem Hungaroring zum elften WM-Lauf starten, werden nicht nur tausende von Fans mitfiebern, auch einige Prominente nutzen die Chance, die Königsklasse vor den Toren von Budapest aus nächster Nähe zu bestaunen.

Bereits beim vorangegangenen Rennen auf dem Silverstone Circuit durften die GP-Verantwortlichen mit Owen Wilson einen Hollywood-Schauspieler begrüssen. Am Hungaroring gibt sich mit Ashton Kutcher erneut ein berühmtes Gesicht aus dem Schauspieler-Mekka die Ehre. Der 39-jährige Amerikaner wurde durch seine Rolle in der TV-Serie «Die wilden Siebziger!» berühmt.

Mit dem Australier Daniel MacPherson und den beiden Briten Warren Brown und Max Beesley sind drei weitere Schauspieler auf der Prominenten-Gästeliste der Formel 1, auf der sich auch viele Profi-Schwimmer finden. Denn zeitgleich mit dem GP findet in Budapest auch die Schwimm-WM statt.

Die brasilianischen Schwimmer Cesar Cielo und Nicholas Santos sowie ihre niederländische Kollegin Femke Heemskerk nutzen die Chance, dem Fahrerlager am Hungaroring einen Besuch abzustatten. Auch das ungarische Model Barbara Palvin wagt einen Blick hinter die Kulissen, genauso wie Opernsänger Levente Molnár, Pianist Gergely Bogyanyi und die Violinistin Anna Sofia Bonino.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Formel 1

F1 2019 Paul Ricard - Scuderia Ferrari Highlights

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Vettel, Ferrari, FIA: Formel 1 in der Zwangsjacke

​Die Formel 1 erstickt am eigenen Reglement: Es war klar, dass der Autoverband FIA die Fünfsekundenstrafe für Sebastian Vettel in Kanada nicht kippen würde. Die Regelhüter wären unglaubwürdig geworden.

» weiterlesen

 

tv programm

Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Mo. 24.06., 12:30, Eurosport 2


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Mo. 24.06., 13:00, Eurosport 2


Anixe Motor-Magazin

Mo. 24.06., 13:25, Anixe HD


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Mo. 24.06., 13:30, Eurosport 2


Top Speed Classic

Mo. 24.06., 13:45, Motorvision TV


Formel 1: Großer Preis von Frankreich

Mo. 24.06., 14:00, Sky Sport 2


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Mo. 24.06., 14:00, Eurosport 2


Superbike

Mo. 24.06., 14:30, Eurosport


Motorsport

Mo. 24.06., 15:00, Eurosport


Motorsport

Mo. 24.06., 15:45, Eurosport


Zum TV Programm
29