IDM Superbike

Ilya Mikhalchik (BMW) triumphiert in Oschersleben

Von - 09.06.2018 12:18

Ilya Mikhalchik, Bastien Mackels und Julian Puffe sorgten im ersten Rennen der IDM Superbike 1000 in der Motorsport Arena Oscherleben für einen dreifachen BMW-Erfolg.

Beim zweiten Saisonevent der IDM Superbike 1000 startete BMW-Pilot Ilya Mikhalchik in der Motorsport Arena Oschersleben von der Pole-Position. Neben ihm standen sein BMW-Markenkollege Bastien Mackels und Lorenzo Lanzi (Yamaha) in der ersten Startreihe. Auf den Startplätzen 4 bis 6 folgten Julian Puffe (BMW), Toni Finsterbusch (Suzuki) und Dominic Schmitter (Suzuki).

Mikhalchik erwischte den besten Start in das 18-Runden-Rennen und führte vor Mackels und Puffe. Lanzi, Finsterbusch und Schmitter versuchten den Anschluss an die Spitze herzustellen, doch ab der vierten Runde zog sich das Feld relativ weit auseinander, zur Rennmitte betrug Mikhalchiks Vorsprung bereits 1,688 Sekunden. Finsterbusch kassierte Lanzi und lag nun auf dem vierten Platz hinter Mikhalchik, Mackels und Puffe.

Mikhalchik absolvierte auch die Schlussphase des Rennens absolut fehlerfrei, der 21-jährige Ukrainer feierte seinen zweiten Saisonsieg und übernahm damit auch die alleinige Führung im IDM Superbike 1000-Gesamtklassement. Mackels landete ungefährdet auf dem zweiten Rang, Puffe erreichte als Dritter seine erste Podiumsplatzierung seit seinem Wechsel in die IDM Superbike.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Ilya Mikhalchik ist der neue Meisterschaftsleader © Felix Wiessmann Ilya Mikhalchik ist der neue Meisterschaftsleader
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

IDM

IDM 2018 Hockenheimring - Web-TV Reportage vom Saisonfinale

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

editorial

Von Günther Wiesinger

Yamaha und MotoGP: Jetzt müssen endlich Köpfe rollen

Valentino Rossi spricht es nur verklausuliert aus. Aber eines ist klar: Yamaha kann in der MotoGP-WM nicht so weiterwursteln. Es sind radikale Änderungen nötig – wie 2003.

» weiterlesen

 

tv programm

car port

Fr. 19.10., 23:45, Hamburg 1


PS - Formel 1: USA - Nachbericht Qualifying

Sa. 20.10., 00:00, N-TV


SPORT1 News

Sa. 20.10., 00:00, SPORT1+


Motorrad

Sa. 20.10., 00:30, Eurosport


Formel 1: Qualifying

Sa. 20.10., 00:40, RTL


car port

Sa. 20.10., 00:45, Hamburg 1


SPORT1 News

Sa. 20.10., 00:55, SPORT1+


Motorrad

Sa. 20.10., 01:00, Eurosport


Rennlegenden - Taktiker

Sa. 20.10., 01:05, N-TV


SPORT1 News

Sa. 20.10., 01:20, SPORT1+


Zum TV Programm
13