IOEM

Philipp Steinmayr (Yamaha) siegt vor Nico Thöni (BMW)

Von - 30.06.2019 17:21

Mit einem Start-Ziel auf dem Pannonia Ring holte sich Philipp Steinmayr die Führung in der IOEM Superbike zurück. Nico Thöni holte sich den zweiten Platz vor Gerold Gesslbauer und Hannes Schafzahl.

Philipp Steinmayr war nach seinem Ausfall im ersten Rennen der IOEM Superbike auf dem Pannonia Ring frustriert. Der Oberösterreicher ließ sämtliche Motivation vermissen, doch bis zum Warmup war das Loch im Kühler seiner Yamaha geflickt. Der Vize-Meister des Vorjahres bedankte sich mit einem Sieg bei seinem Team.

«Das war wegen der brütenden Hitze ziemlich anstrengend. Ich habe die gesamte Renndistanz gepusht, aber gegen Ende sind meine Unterarme hart geworden», erzählte Steinmayr, der mit seinem zweiten Triumph in der laufenden Saison auch wieder die erste Stelle in der IOEM übernehmen konnte.

Nico Thöni, der am Vortag seinem racing4fun.de-Team einen unerhofften Sieg schenken konnte, beklagte nachlassende Reifen. «Mit Platz 2 bin ich mehr als zufrieden. Nach vier, fünf Runden hat der Grip extrem nachgelassen. Jetzt suchen wir Sponsoren, damit wir in Rijeka noch einmal angreifen können.»

Der Umbau der Gabel von Samstag auf Sonntag machte sich bei Gerold Gesslbauer bezahlt. «Es hat etwas gedauert bis ich in Schwung gekommen bin. Plötzlich habe ich wieder Vertrauen zu meinem Vorderrad gefunden und ich konnte Hannes Schafzahl trotz heftiger Gegenwehr noch knapp besiegen.»

Ergebnis
1. Philipp Steinmayr, Yamaha, 14 Runden in 27:24,884 min. 2. Nico Thöni, BMW, 12,114 sec zur. 3. Gerold Gesslbauer, Yamaha, +44,750 sec. 4. Hannes Schafzahl, Kawasaki.

Stand IOEM Superbike
(nach 6 von 12 Rennen)
1. Steinmayr, 45 Punkte. 2. Schafzahl, 38. 3. Thöni und Gesslbauer, beide 29. 5. Christopher Kemmer, BMW, 16. 6. Andreas Fichtenbauer, Yamaha, 10.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Nico Thöni, Philipp Steinmayr, Geri Gesslbauer © Ohner Nico Thöni, Philipp Steinmayr, Geri Gesslbauer Philipp Steinmayr auf seiner Yamaha © Ohner Philipp Steinmayr auf seiner Yamaha
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Red Bull KTM: Der tiefe Fall von Johann Zarco

Johann Zarco ist ein Rennfahrer mit vielen Stärken, die Selbstkritik gehört nicht dazu. Er schimpfte so lange über KTM, bis den provozierten Österreichern der Geduldsfaden riss.

» weiterlesen

 

TV-Programm

Di. 15.10., 15:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Japan
Di. 15.10., 15:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Japan
Di. 15.10., 15:25, Motorvision TV
Classic Ride
Di. 15.10., 15:55, Motorvision TV
Made in....
Di. 15.10., 17:00, SPORT1+
Motorsport - Porsche GT Magazin
Di. 15.10., 17:25, SPORT1+
SPORT1 News
Di. 15.10., 18:30, Eurosport
Formel E
Di. 15.10., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Di. 15.10., 19:20, SPORT1+
SPORT1 News
Di. 15.10., 19:30, Motorvision TV
Formula Drift Championship
zum TV-Programm