Produkte

Sherco 125 SE-R: Zweitakter für die schnellen Jungs

Von - 15.11.2016 19:56

Während andere Hersteller im Endurosegment den 125er Zweitakter aufgegeben haben, überrascht Sherco mit einer Neukonstruktion.

Eher unerwartet hat Sherco eine neue 125er Racing-Enduro mit einem neuen, ultrakompakten Zweitaktmotor gebaut. In Mailand stand dieses Motorrad diskret auf dem Stand des französischen Herstellers. Technisch ist dieses Motorrad recht konservativ, es gibt keine Benzineinspritzung, aber eine elektrisch/elektronisch betätigte Auslass-Steuerung. Das ermöglicht zwei Motormodi, deren Unterschied wegen der unterschiedlichen Steuerzeiten am Auslass wirklich spürbar ist.

Mit 54 mm Bohrung und 54,5 mm Hub weist der Motor traditionelle Masse auf, was auch für den 36er Flachschiebervergaser zutrifft. Angelassen wird der Motor per Elektrostarter, einen Kickstarter gibt es nicht und ein solcher ist auch optional nicht vorgesehen. Der Elektrostarter ist platzsparend unter dem Getriebe angebracht.

Das Chassis ist ein Stahlrohrrahmen, die Federelemente liefert WP. Die einstellbare 48er USD-Gabel ermöglicht 300 mm Federweg, die hintere Aufhängung mit Aluschwinge, Umlenkhebel und Zentralfederbein stattliche 330 mm.

Sherco hat es geschafft, dieses Motorrad nach Euro 4 zu homologieren. Damit hat sich der französische Hersteller derzeit eine Monopolstellung erarbeitet, haben doch die anderen Hersteller darauf verzichtet, für die kleinen Stückzahlen der 125er Racing-Enduros in eine Homologation zu investieren.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Sherco 125 SE-R: Kleine Bodenfräse für Nachwuchs-Enduristen und 125er Enthusiasten © Sherco Sherco 125 SE-R: Kleine Bodenfräse für Nachwuchs-Enduristen und 125er Enthusiasten Ultrakompaktes Motörchen ohne Kickstarter, mit Vergaser und elektronischer Auslass-Steuerung © Sherco Ultrakompaktes Motörchen ohne Kickstarter, mit Vergaser und elektronischer Auslass-Steuerung
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Red Bull KTM: Der tiefe Fall von Johann Zarco

Johann Zarco ist ein Rennfahrer mit vielen Stärken, die Selbstkritik gehört nicht dazu. Er schimpfte so lange über KTM, bis den provozierten Österreichern der Geduldsfaden riss.

» weiterlesen

 

TV-Programm

Di. 15.10., 00:00, Anixe HD
Anixe Motor-Magazin
Di. 15.10., 00:10, Eurosport 2
Superbike: Weltmeisterschaft
Di. 15.10., 00:25, SPORT1+
SPORT1 News
Di. 15.10., 02:20, SPORT1+
SPORT1 News
Di. 15.10., 03:00, SPORT1+
Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
Di. 15.10., 03:25, SPORT1+
Motorsport - Porsche GT Magazin
Di. 15.10., 03:50, SPORT1+
Motorsport - DTM
Di. 15.10., 05:15, Motorvision TV
High Octane
Di. 15.10., 05:15, Hamburg 1
car port
Di. 15.10., 05:20, ORF 1
Formel 1 Großer Preis von Japan 2019
zum TV-Programm