Langbahn-GP

Bernd Diener (58): «Es war klar, dass ich WM fahre»

Von - 11.05.2018 12:47

Bernd Diener ist mit fast 59 Jahren der älteste Teilnehmer in der Langbahn-Weltmeisterschaft 2018. Mit Rang 3 im Herxheim-Grand-Prix stellte der Badener wieder mal einen Rekord auf.

Mit Martin Smolinski (33), Dimitri Bergé (21) und Bernd Diener (58) standen beim Auftakt in Herxheim drei Fahrer auf dem Siegerpodest, die im Vorjahr nicht an der Weltmeisterschaft teilgenommen haben. Vor allen mit Diener hatten die wenigsten gerechnet, der Badener ist doppelt bis dreimal so alt wie die meisten seiner Gegner!

«Das Training war eigentlich ganz gut, ich war flott unterwegs. Ich hatte nur ein Problem im Startbandtraining, da bin ich nicht richtig rausgekommen», berichtete Diener nach dem Training.

Es wurde etliches umgebaut und im Warm-up getestet. Doch Diener verwarf die Änderungen, blieb beim bewährten Set-up und ging ohne große Erwartungen ins Rennen. Mit einer soliden Leistung holte der Schwarzwälder neun Punkte in den ersten vier Vorläufen und konnte im letzten Vorlauf und im Halbfinale mit zwei Siegen ein Ausrufezeichen setzen. «Es hat alles gut funktioniert, ich habe selbst nicht damit gerechnet, dass ich soweit vorne bin. Für mich selbst ist das Abschneiden eine große Überraschung», erklärte Diener nach dem erfolgreichen Rennen, in dem er wieder mal einen Altersrekord aufstellte. Mit 58 Jahren, 10 Monaten und 21 Tagen stand auf der Langbahn noch kein Fahrer in einem Grand Prix auf dem Podest.

Der Gengenbacher bewies, dass er trotz seines hohen Alters noch immer in der Lage ist, erfolgreich in der Langbahn-Weltmeisterschaft mitzufahren. Er weiß auch um die Gerüchte über ihn, die letzten Winter die Runde machten. «Es war für mich nie ein Thema, dass ich die Weltmeisterschaft nicht fahre. Vielleicht hat mich da irgendwann mal jemand missverstandenen, ich weiß nicht, wo diese Gerüchte herkamen», erklärte der Vizeweltmeister von 1996 gegenüber SPEEDWEEK.com. «Ich bin froh, dass ich dabei bin und genieße die Weltmeisterschaft.»

Ergebnisse Langbahn-GP Herxheim/D:

1. Martin Smolinski (D), 20 Punkte
2. Dimitri Bergé (F), 25
3. Bernd Diener (D), 16
4. Jesse Mustonen (FIN), 16
5. James Shanes (GB), 17
6. Josef Franc (CZ), 14
7. Mathieu Trésarrieu (F), 13
8. Max Dilger (D), 10
9. Michael Härtel (D), 9
10. Richard Hall (GB), 9
11. Romano Hummel (NL), 7
12. Theo Pijper (NL), 7
13. Chris Harris (GB), 7
14. Stephan Katt (D), 3
15. Lukas Fienhage (D), 2
16. Jerome Lespinasse (F), 1
17. David Pfeffer (D), N

Der Stand entspricht dem Ergebnis.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Langbahn-WM

Langbahn-WM - Martin Smolinski ist Weltmeister 2018

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Mercedes: Wann werden Dauer-Sieger unsympathisch?

​​Die Fans mögen keine Dauer-Sieger. Das beste Beispiel: Als Michael Schumacher (Ferrari) und Sebastian Vettel (Red Bull Racing) alles in Grund und Boden fuhren. Mercedes-Teamchef Toto Wolff bleibt gelassen.

» weiterlesen

 

tv programm

SPORT1 News

Mi. 23.01., 18:15, SPORT1+


Servus Sport aktuell

Mi. 23.01., 19:15, ServusTV Österreich


Formula E Street Racers

Mi. 23.01., 19:30, ORF Sport+


Formula Drift Championship

Mi. 23.01., 19:35, Motorvision TV


SPORT1 News

Mi. 23.01., 20:50, SPORT1+


Monster Jam Championship Series

Mi. 23.01., 21:50, Motorvision TV


Autofocus

Mi. 23.01., 21:50, ORF 2


NASCAR Cup Series Pocono 400, Pocono Raceway

Mi. 23.01., 22:40, Motorvision TV


SPORT1 News

Mi. 23.01., 22:55, SPORT1+


SPORT1 News

Mi. 23.01., 23:55, SPORT1+


Zum TV Programm
38