MotoE

MotoE-Teams 2019: Startliste noch nicht vollständig

Von - 31.10.2018 11:34

Zwölf Teams und 18 Fahrer bilden das Startfeld für den «FIM Enel MotoE World Cup». Die meisten Teams haben ihre Hausaufgaben schon gemacht.

Bis zum ersten Rennen des MotoE-Weltcups am 5. Mai 2019 in Jerez haben wir noch ein halbes Jahr Zeit. Aber das ilstruste Startfeld nimmt bereits Formen an. Sogar der 47-jährige Troy Corser, zweifacher Superbike-Weltmeister, möchte nächstes Jahr in der MotoE fahren. Auch Domi Aegerter schaut sich um, er steht mit Ajo, Gresini und Pons in Kontakt.

Ein paar prominente Fahrer haben bereits unterschrieben: Bradley Smith zum Beispiel beim Petronas-Sprinta-Sepang-Circuit-Team aus Malaysia. LCR hat Randy de Puniet unter Vertrag genommen, der zweite Fahrer ist noch offen. Bei Intact steht der neue Moto2-Europameister Jesko Raffin unter Vertrag.

Die MotoE-Saison 2019 besteht aus fünf Rennen:

Jerez - 5. Mai
Le Mans - 19. Mai
Sachsenring - 7. Juli

Spielberg - 11. August
Misano - 15. September

Insgesamt zwölf MotoE-Rennställe sorgen für das Feld von 18 Piloten. In der Startaufstellung werden 18 einheitliche Maschinen mit der Bezeichnung Energica Evo Corsa stehen.

Je zwei Fahrer setzen die Teams Tech3, LCR, Pramac Racing, Avintia Esponsorama Racing, Gresini Racing und Ángel Nieto ein.

 

Die Fahrerliste

Tech3: Kenny Foray und Broc Parkes
LCR: Randy de Puniet und ??

Pramac Racing: Josh Hooks und Alex de Angelis
Avintia Esponsorama Racing: Xavier Siméon und Eric Granado

Gresini Racing: Matteo Ferrari und Aegerter?

Ángel Nieto Team: Nico Terol und Maria Herrera

Jeweils einen Fahrer betreuen Petronas Sprinta, Marc VDS, Ajo Motorsport, Pons Racing, Dynavolt Intact GP und SIC58 Squadra Corse.

Aber einige Teams sind noch auf der Suche. «Wir haben noch keine Entscheidung getroffen», stellte Aki Ajo heute fest.

 

Die Fahrerliste

Petronas Sprinta: Bradley Smith
Marc VDS: Mike di Meglio
Ajo Motorsport: ?
Pons Racing: ?
Dynavolt Intact GP: Jesko Raffin
SIC58 Squadra Corse: ?

Auch die Termine der Tests in Jerez stehen fest: 23. bis 25. November 2018, 13. bis 15. März und 23. bis 25. April 2019.

Neben Titelsponsor Enel sind auch Bike-Hersteller Energica, Reifenlieferant Michelin und Logistik-Partner DHL als Unterstützer der Serie bestätigt. Technische Partner sind Dell’Orto, Regina, Brembo, Marchesini und Öhlins.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Franco Uncini auf der MotoE-Maschine in Misano © Dorna Franco Uncini auf der MotoE-Maschine in Misano
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.
Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Vor 31 Jahren starb Enzo Ferrari – die Legende lebt

​​Am 14. August 1988 verschloss Enzo Ferrari seine Augen im Alter von, Moment, wie alt war der Italiener eigentlich? Nur eine der vielen Legenden, die sich um den Sport- und Rennwagenbauer ranken.

» weiterlesen

 

tv programm

Motorsport - Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup

So. 25.08., 08:10, SPORT1+


SPORT1 News

So. 25.08., 08:55, SPORT1+


Virgin Australia Supercars Championship - Melbourne 400, 1. und 2. Lauf

So. 25.08., 09:35, Motorvision TV


Motorsport: Intercontinental GT Challenge

So. 25.08., 10:00, Eurosport 2


SPORT1 News

So. 25.08., 10:35, SPORT1+


World Enduro Super Series

So. 25.08., 11:05, ServusTV


World Enduro Super Series

So. 25.08., 11:10, ServusTV Österreich


MotoGP - GoPro Grand Prix von Großbritannien

So. 25.08., 11:40, ServusTV Österreich


MotoGP - GoPro Grand Prix von Großbritannien

So. 25.08., 11:40, ServusTV


Anixe Motor-Magazin

So. 25.08., 12:15, Anixe HD


Zum TV Programm
26