Moto2

Catalunya, FP2: Fernandez vor Lüthi und Márquez

Von - 14.06.2019 16:03

Die Moto2-Tagesbestzeit blieb auf dem «Circuit de Barcelona-Catalunya» in den Händen von Tom Lüthi. Im FP2 setze sich aber Augusto Fernandez (Kalex) durch. Schrötter auf Platz 17, Folger auf 19.

Remy Gardner (Kalex) stürzte gleich zu Beginn des FP2 in Kurve 11, während der Red Bull-KTM-Tech3-Pilot Philipp Öttl nach seinem Highsider am Freitagmorgen wieder auf die Strecke gehen konnte. Der Deutsche war im FP1 früh abgeflogen und hatte sich den Kopf angeschlagen. Die Rennärzte gaben ihm anschließend aber das Okay, das Rennwochenende fortzusetzen.

Nach zehn Minuten bildeten die Top-3 in der Moto2-WM auch die Spitze des FP2-Klassements: Lokalmatador Alex Márquez lag in 1:44,910 min vor WM-Leader Lorenzo Baldassarri (+ 0,242 sec) und dem Schweizer Tom Lüthi (+ 0,311 sec).

Zur Halbzeit der 40-minütigen Session hatten sich Augusto Fernandez (Kalex) und Jorge Navarro (Speed-up) auf 2 und 3 nach vorne geschoben, bevor Luca Marini (Kalex) den dritten Platz übernahm. Die Bestzeit von Lüthi aus dem FP1 (1:44,673 min) war aber nicht in Gefahr. Sein Dynavolt-IntactGP-Teamkollege Marcel Schrötter lag auf Rang 14 (+ 0,552 sec), Moto2-Rückkehrer Jonas Folger auf 19 (+ 1,033 sec) – und damit einen Platz vor MV-Agusta-Pilot Dominique Aegerter.

Navarro, der zuvor schon mit technischen Problemen an die Box geholt worden war, stürzte in Kurve 5. Auch seinen Landsmann Xavi Vierge erwischte es fünf Minuten vor Ende der Session.

Als noch drei Minuten auf der Uhr standen, setzte sich Lüthi in 1:44,870 min an die Spitze, er wurde aber umgehend von Fernandez verdrängt, der noch einmal um 0,088 sec schneller war. In der kombinierten Zeitenliste hielt sich allerdings bis zum Schluss der Schweizer auf Platz 1. Aegerter stürzte noch in Kurve 10, er fand sich am Ende auf Rang 22 wieder.

Der beste KTM-Pilot war Brad Binder auf Rang 11 (+ 0,463 sec), die Deutschen Kalex-Piloten Schrötter und Folger beendeten die Session auf den Plätzen 17 und 19. Lukas Tulovic und sein KTM-Kollege Öttl belegten hingen die Ränge 26 und 31.

Moto2, Catalunya, FP2:

1. Fernandez, 1:44,782 min
2. Lüthi, + 0,088 sec
3. Márquez, + 0,128
4. Baldassarri, + 0,173
5. Bastianini, + 0,212
6. Marini, + 0,239
7. Navarro, + 0,317
8. Di Giannantonio, + 0,369
9. Locatelli, + 0,445
10. Corsi, + 0,446
11. Binder, + 0,463

Ferner:
17. Schrötter, + 0,680
19. Folger, + 0,806
22. Aegerter, + 1,172
26. Tulovic, + 1,943
31. Öttl, + 2,558

Moto2, Catalunya, kombinierte Zeitenliste nach FP2:

1. Lüthi, 1:44,673 min
2. Márquez, + 0,060 sec
3. Navarro, + 0,067
4. Fernandez, 0,109
5. Bastianini, + 0,177
6. Vierge, + 0,232
7. Bulega, + 0,261
8. Gardner, + 0,277
9. Baldassari, + 0,282
10. Marini, + 0,348
11. Binder, + 0,428

Ferner:
15. Schrötter, + 0,577
20. Folger, + 0,915
21. Aegerter, + 0,955
28. Tulovic, + 2,052
31. Öttl, + 2,667

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Moto2

Moto2 2019 Barcelona - Marc VDS Preview mit Vierge und Márquez

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Zum Tod von Anthoine Hubert: Sicherheit als Illusion

​Jeder im Formel-1-Umfeld trägt einen Pass um den Hals. Auf der Plastik-Karte steht: «Motorsport ist gefährlich.» Wir vergessen es oft. Der Tod von Anthoine Hubert erinnert uns schmerzlich daran.

» weiterlesen

 

tv programm

High Octane

Di. 17.09., 05:05, Motorvision TV


car port

Di. 17.09., 05:15, Hamburg 1


Café Puls mit PULS 4 News

Di. 17.09., 05:30, Puls 4


Café Puls mit PULS 4 News

Di. 17.09., 06:00, Pro Sieben


Café Puls mit Puls 4 News

Di. 17.09., 06:00, Sat.1


Report

Di. 17.09., 06:10, Motorvision TV


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Di. 17.09., 07:00, Eurosport 2


Nordschleife

Di. 17.09., 07:20, Motorvision TV


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Di. 17.09., 07:30, Eurosport 2


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Di. 17.09., 08:00, Eurosport 2


Zum TV Programm
268