Alle News Alle Speednews Aktuelle Ergebnisse Gesamt-Kalender Videos
Der beste Motorsport im Netz.
Speedweek
Letztes Update 15.12.17 16:35:38
SPEEDWEEK Deutschland

MotoGP

Andrea Dovizioso/2.: Andere Strategie als die Gegner

Von - 12.08.2017 18:03

2016 musste sich Andrea Dovizioso seinem damaligen Ducati-Teamkollegen Andrea Iannone auf dem Red Bull Ring geschlagen geben. Nun scheint Marc Márquez sein größter Gegner im Kampf um den Sieg zu sein.

In Mugello und Barcelona konnte Andrea Dovizioso 2017 bereits siegen. Vor dem MotoGP-Rennen in Spielberg trennen ihn 21 Punkte von WM-Leader Marc Márquez. Doch ausgerechnet der Honda-Pilot war am Samstag auf dem Red Bull Ring, der als Ducati-Strecke gilt, schneller als der erfahrene Italiener.

0,144 sec trennten «Dovi» am Ende von der Pole. «Manchmal habe ich eine andere Strategie als alle anderen. Diesmal bin ich sehr zufrieden damit, denn es war sehr schwierig, diese Entscheidung im Quali zu treffen. Kein anderer Fahrer setzte den härteren Hinterreifen ein. Die Bedingungen waren heute seltsam. Doch ich bin über mein Gefühl im Qualifying sehr froh, denn ich konnte den Speed für das Rennen bestätigen. Am Morgen und am Nachmittag war unser Speed nicht so gut wie erwartet, aber die Reifen funktionierten eben anders als am Freitag, weil andere Temperaturen herrschten. Ich denke, wir haben in den Trainings eine andere Strategie verfolgt als die Gegner. Ich habe viel den weichen Hinterreifen eingesetzt, mit dem ich ziemlich schnell war, aber er bereitete uns auch einige Probleme. Er funktionierte nicht wie erwartet. Im Qualifying konnten wir mit dem anderen Hinterreifen unseren Speed bestätigen. Ich denke, das ist der Speed für das Rennen.»

«Wie Márquez schon sagte, wird es am Sonntag sehr wichtig sein, den richtigen Hinterreifen auszuwählen, denn das wird große Auswirkungen haben. Die Entscheidung ist aber sehr schwierig, weil fünf, sechs oder sieben Grad Temperaturunterschied manchmal einen großen Unterschied machen. Am Sonntag soll es wärmer sein, doch die Entscheidung müssen wir jetzt treffen, denn im Warm-up am Morgen ist es noch kühl. Es wird nicht einfach, ist aber für alle gleich», betont Dovizioso.

In Spielberg setzt auch Dovizioso die neue Aero-Verkleidung von Ducati ein. «Ja, auf dieser Strecke funktioniert sie sehr gut. Ich führte keinen Vergleichstest durch, deshalb weiß ich nicht ganz genau, wie sie sich im Detail positiv und negativ auswirkt, aber ich kann bestätigen, dass unsere Ingenieure sehr gut arbeiten. Doch leider konnte ich noch keinem schnellen Fahrer folgen. Ich weiß nicht, wie gut unsere Beschleunigung und das Bremsverhalten im Vergleich zu Márquez sind. Das werde ich wohl erst im Rennen herausfinden.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

MotoGP

MotoGP 2017/2018 Jerez Test - Onboard mit Alex Rins

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed
 

tv programm

P1 Powerboat European Series

Fr. 15.12., 15:45, Motors TV


The Inside Line

Fr. 15.12., 16:10, Motors TV


European Le Mans Series

Fr. 15.12., 16:35, Motors TV


Michelin Le Mans Cup

Fr. 15.12., 17:25, Motors TV


24h Series

Fr. 15.12., 17:50, Motors TV


Stop and Go

Fr. 15.12., 18:40, Motors TV


High Octane

Fr. 15.12., 18:40, Motorvision TV


The Flying Lap

Fr. 15.12., 18:55, Motors TV


The Flying Lap

Fr. 15.12., 18:55, Motors TV


Stop and Go

Fr. 15.12., 19:20, Motors TV


Zum TV Programm
14