MotoGP

MotoGP-Zukunft: Ducati schielt auf Rossi-Schützlinge

Von - 17.01.2018 07:01

Ducati-Sportdirektor Paolo Ciabatti sprach bei der MotoGP-Teampräsentation in Bologna im kleinen Rahmen über die Weichenstellung für die Zukunft.

Die Ducati-Teampräsentation ging in dieser Woche straff und gerafft über die Bühne. Nach 40 Minuten war der Zauber bereits zu Ende, sämtliche Protagonisten kamen zu Wort. Gigi Dall’Igna erklärte den Pressevertretern, dass in der neuen Ducati noch mehr Kraft steckt: «Ja, wir haben ein paar PS mehr. Der Fokus liegt aber auf der Fahrbarkeit.»

Abseits der offiziellen Mikrofone gab es aber einige weitere interessante Details zu entdecken. So hat sich die Zusammensetzung der Sponsoren auf der Ducati verändert. Der italienische Telekom-Riese TIM ist für 2018 von den Verkleidungen und Lederkombis verschwunden. Dafür ist der Logistik-Partner Flex-Box ab sofort noch prominenter vertreten.

Auf der Seitenverkleidung und vor allem auf dem Leder der Fahrer gibt es noch auffallend viel freien Platz. Hierfür soll es laut Ciabatti weit fortgeschrittene Verhandlungen mit mehreren neuen Sponsoren-Kandidaten geben. Bis Doha soll alles unter Dach und Fach sein

Renndirektor Paolo Ciabatti erklärte später im kleinen Kreis, dass sich Ducati Corse sehr wohl für die Zukunft auch nach jungen Talenten umsieht. Der Italiener nannte als einen der ersten Franco Morbidelli (23), der 2018 als Moto2-Weltmeister sein Debüt-Jahr in der MotoGP-Klasse als Teamkollege von Tom Lüthi absolvieren wird.

Delikat: Morbidelli ist Mitglied der VR46-Akademie von Valentino Rossi (38), der bei Ducati zwei bittere Jahre erlebte und 2013 reumütig zu Yamaha zurückkehrte. Zudem sprach Ciabatti über den Spanier Joan Mir (20), der wie ein Orkan durch die Moto3-Klasse fegte.

Mit Francesco Bagnaia (21) erwähnte Ciabatti einen weiteren Fahrer aus der Rossi-Akademie. Nach Angaben von Ciabatti habe man noch keine Verträge unterzeichnet, jedoch bereits Gespräche geführt und Anfragen deponiert.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Francesco Bagnaia © Gold & Goose Francesco Bagnaia Franco Morbidelli mit seinem Mentor Valentino Rossi © Gold & Goose Franco Morbidelli mit seinem Mentor Valentino Rossi
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

MotoGP

MotoGP 2018 Buriram - Preview mit Márquez und Pedrosa

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

editorial

Von Günther Wiesinger

Yamaha und MotoGP: Jetzt müssen endlich Köpfe rollen

Valentino Rossi spricht es nur verklausuliert aus. Aber eines ist klar: Yamaha kann in der MotoGP-WM nicht so weiterwursteln. Es sind radikale Änderungen nötig – wie 2003.

» weiterlesen

 

tv programm

Servus Sport aktuell

Mi. 17.10., 19:15, ServusTV Österreich


SPORT1 News

Mi. 17.10., 20:30, SPORT1+


Formula Drift Championship

Mi. 17.10., 21:20, Motorvision TV


Monster Jam Championship Series

Mi. 17.10., 21:45, Motorvision TV


SPORT1 News

Mi. 17.10., 23:20, SPORT1+


NASCAR Truck Series Rattlesnake 400, Texas Motor Speedway

Do. 18.10., 00:15, Motorvision TV


Motorrad

Do. 18.10., 01:30, Eurosport


Superbike

Do. 18.10., 01:30, Eurosport


car port

Do. 18.10., 01:45, Hamburg 1


Motorrad

Do. 18.10., 02:00, Eurosport


Zum TV Programm
14