MotoGP

MotoGP in Austin: Die wichtigsten Zahlen und Fakten

Von - 19.04.2018 15:25

In Austin ist MotoGP-Weltmeister Marc Márquez bisher ungeschlagen. Für Valentino Rossi ist der COTA eine der wenigen Strecken, auf denen er bisher nicht siegen konnte. Weitere wichtige Zahlen und Fakten finden Sie hier.

Von 20. bis 22. April findet auf dem Circuit of the Americas das dritte Rennwochenende der MotoGP-Saison 2018 statt. Der US-GP wird 2018 zum sechsten Mal auf dem Circuit of the Americas (COTA) in Austin ausgetragen. In der MotoGP-Klasse hat Weltmeister Marc Márquez alle bisherigen fünf Rennen in Texas für sich entschieden. Nach dem Argentinien-Clash mit Valentino Rossi ging der Spanier in Termas de Rio Hondo leer aus und kommt nur als WM-Fünfter mit 18 Punkten Rückstand auf WM-Leader Cal Crutchlow nach Austin.

Die wichtigsten Zahlen und Fakten zum MotoGP-Rennwochenende in Austin:

• Nach dem Rennen in Argentinien führt Cal Crutchlow die MotoGP-Gesamtwertung mit 38 Punkten an. Das ist die niedrigste Punkteanzahl für einen WM-Führenden nach zwei Königsklasse-Rennen seit das derzeitige Punktesystem 1993 eingeführt wurde.

• Die Top-15 der Gesamtwertung trennen derzeit nur 33 Punkte, was der geringste Anstand nach zwei Rennen der Königsklasse seit der Einführung des aktuellen Punktesystems 1993 ist.

• Durch seinen zweiten Platz in Argentinien stand Johann Zarco nun bereits vier Mal auf dem Podest der Königsklasse. Damit liegt er auf Platz 4 der Liste französischer Piloten mit den meisten Podestplätzen hinter Christian Sarron (18), Raymond Roche (9) und Pierre Monneret (5).

• Johann Zarco punktete bei 19 MotoGP-Rennen in Folge. Zum letzten Mal sammelte er in Katar 2017 keine Punkte, als er in Führung liegend zu Boden ging. Damit punktete er in 95 Prozent seiner bisherigen MotoGP-Rennen.

• Tech3-Yamaha-Pilot Zarco ist nun Dritter der Gesamtwertung und somit der am besten platzierte Franzose in der Königsklasse seit Jean-Philippe Ruggia 1990 nach dem zweiten Rennen in Laguna Seca ebenfalls WM-Dritter war.

• Alex Rins stand in Argentinien als Dritter erstmals auf dem MotoGP-Podest. Es war auch das erste Top-3-Ergebnis für einen Suzuki-Fahrer seit Maverick Viñales 2016 auf Phillip Island ebenfalls Dritter wurde. Rins erzielte den 20. Podestplatz für Suzuki seit der Einführung der MotoGP-Klasse 2002.

• Alex Rins ist der 14. Spanier, der es in der Königsklasse auf das Podest schaffte.

• In diesem Jahr hat keiner der Yamaha-Werksfahrer eines der beiden ersten Saisonrennen gewonnen. Das passierte zum ersten Mal seit 2014.

• Marc Márquez hat seit dem Australien-GP 2017 kein Rennen mehr gewonnen. Es ist erst das zweite Mal, dass er keines der ersten beiden Rennen der Saison gewann. Erstmals passierte das in seiner Rookie-Saison 2013.

• Marc Márquez wurde in Argentinien nach einer Zeitstrafe nur als 18. gewertet. Es war das erste Mal, dass der Spanier keine Punkte sammelte, seit in Silverstone 2017 der Motor seiner Honda streikte.

• Tito Rabat überquerte in Argentinien als Siebter die Ziellinie. Es war sein bestes Resultat in seinen bisher 37 MotoGP-Rennen.

• Austin ist eine von nur vier Rennstrecken im aktuellen MotoGP-Kalender, auf denen Valentino Rossi noch nicht siegen konnte. Die anderen sind Aragón, der Red Bull Ring und Buriram, wo in diesem Jahr zum ersten Mal gefahren wird.

• Franco Morbidelli ist der Einzige unter den fünf MotoGP-Rookies in diesem Jahr, der bereits auf dem COTA in einer der kleineren Klassen gewonnen hat.

• Vor drei Jahren startete Xavier Simeon in Austin zum zweiten Mal von der Pole-Position in ein Moto2-Rennen.

• Hafizh Syahrin ist einer von zehn Fahrern, die in den Rennen von Katar und Argentinien gepunktet haben. Zudem führt er im Kampf um den Titel «Rookie of the Year».

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Marc Márquez ist in Austin bisher ungeschlagen © Gold & Goose Marc Márquez ist in Austin bisher ungeschlagen
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

MotoGP

MotoGP 2018 Suzuki - Die GSX-R1000 Technik erklärt von Sylvain Guintoli

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed
 

tv programm

CIK-FIA European Championship

Di. 21.08., 14:30, Motors TV


Motocross

Di. 21.08., 14:30, Eurosport 2


Streetwise - Das Automagazin

Di. 21.08., 14:55, Motorvision TV


British Mini Challenge

Di. 21.08., 15:00, Motors TV


Motocross

Di. 21.08., 15:00, Eurosport 2


Caterham UK Racing

Di. 21.08., 15:30, Motors TV


Motocross

Di. 21.08., 15:30, Eurosport 2


SPORT1 News

Di. 21.08., 16:00, SPORT1+


British Porsche Club Championship

Di. 21.08., 16:00, Motors TV


High Octane

Di. 21.08., 16:00, Motorvision TV


Zum TV Programm
14