MotoGP

Andrea Iannone (Suzuki/5.): «Viel besser als 2017»

Von - 10.08.2018 16:59

Schon in Brünn legte Suzuki-Pilot Andrea Iannone in den Trainings einen guten Speed vor, doch im Rennen konnte er ihn nicht umsetzen. Auf dem Red Bull Ring schnappte er sich am Freitag Platz 5.

Suzuki-Werkspilot Andrea Iannone sicherte sich am Freitag in Spielberg den fünften Rang der kombinierten MotoGP-Zeitenliste. 0,606 sec büßte der Italiener ein, der die 4,3 Kilometer lange Strecke in 1:24,436 min umrundete.

«Bei trockenen Bedingungen war mein Gefühl für die Maschine gut. Ich komme auch gut mit dieser Strecke zurecht. Wir verlieren aber bei der Beschleunigung, denn wir haben mit Wheelies zu kämpfen. Auch auf den Geraden büßen wir Zeit ein. Damit habe ich schon gerechnet. Aber es ist viel besser als im letzten Jahr», lobte Iannone. «Wir haben also einen sehr guten Job gemacht.»

Doch Iannone weiß: «Wir müssen alles in den Kurven aufholen, denn wir können mit sehr hohem Speed in die Kurven fahren. Doch wir müssen abwarten, denn wir hatten nur ein trockenes Training. Das Gefühl war aber gut. Im Nassen fühlte ich mich wohl, aber etwas schlechter als im Trockenen. Der Grip ist sehr gut auf der rechten Seite, auf der linken Seite hatte ich hingegen kaum Grip. Wir müssen herausfinden, warum das so ist, denn es ist seltsam.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Andrea Iannone auf dem Red Bull Ring © Fitti Weisse Andrea Iannone auf dem Red Bull Ring
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

MotoGP

MotoGP 2018 Buriram - Preview mit Márquez und Pedrosa

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

editorial

Von Günther Wiesinger

Yamaha und MotoGP: Jetzt müssen endlich Köpfe rollen

Valentino Rossi spricht es nur verklausuliert aus. Aber eines ist klar: Yamaha kann in der MotoGP-WM nicht so weiterwursteln. Es sind radikale Änderungen nötig – wie 2003.

» weiterlesen

 

tv programm

car port

Sa. 20.10., 07:45, Hamburg 1


Motorrad

Sa. 20.10., 08:00, Eurosport


SPORT1 News

Sa. 20.10., 08:45, SPORT1+


Motorrad

Sa. 20.10., 09:00, Eurosport


Rallye

Sa. 20.10., 09:30, Eurosport


PS - Reportage: BMW M8 - Born to race

Sa. 20.10., 09:30, N-TV


Inspector Gadget

Sa. 20.10., 10:05, Super RTL


SPORT1 News

Sa. 20.10., 10:35, SPORT1+


Top Speed Classic

Sa. 20.10., 12:55, Motorvision TV


ERC All Access

Sa. 20.10., 13:00, Eurosport 2


Zum TV Programm
12