Rallye Raid Auto

Baja Ungarn: Triple für Terranova im X-raid-Mini

Von - 11.08.2019 17:39

Orlando Terranova gewinnt im Mini in Ungarn und übernimmt die Gesamtführung im FIA Weltcup für Cross Country Bajas, Platz vier für dir Teamkollegen Jakub Przygonsk /Timo Gottschalk.

Alle guten Dinge sind drei. Nach ihren Siegen bei der Italien Baja und der Baja Aragon sicherten sich die beiden Argentinier Orlando 'Orly' Terranova und Bernardo 'Ronnie' Graue im Mini John Cooper Works Rally auch den Sieg bei der Baja Ungarn. Terranova übernimmt damit auch die Führung in der Gesamtwertung des FIA Weltcup für Cross Country Bajas. Jakub 'Kuba' Przygonski (PL) und Timo Gottschalk (D) mussten sich nach Problemen mit den Bremsen mit Platz vier zufrieden geben.

Terranova und Graue starteten am Freitag mit Rang drei in die Baja Ungran. Einen Tag später übernahmen sie die Führung in der Gesamtwertung. Martin Prokop (CZ) lag nur knapp hinter ihnen auf Rang zwei. Doch Terranova und Graue ließen sich nicht unter Druck setzen: Am Sonntag sicherten sie sich einen weiteren Sieg und einen zweiten Platz. Das reichte zum dritten Erfolg in Folge. In der FIA Gesamtwertung führt Terranova nun mit 90 Punkten vor Vladimir Vasilyev (80 Zähler) und Martin Prokop (65 Punkte).

Nach Rang zwei beim Prolog am Freitagnachmittag erlebten Przygonski und Gottschalk einen schwierigen Samstag. In beiden Wertungsprüfungen hatte die Crew Schwierigkeiten mit den Bremsen und konnte nicht voll angreifen. Beim Service zwischen den beiden Prüfungen, versuchten die Mechaniker das Problem zu lösen. Bei Bajas gibt das Reglement allerdings einen bestimmten Zeitraum vor, in dem am Auto gearbeitet werden darf. Durch die Fehlersuche wurde dieser allerdings überschritten und Przygonski erhielt eine Zeitstrafe von 27 Minuten. Das warf ihn auf den fünften Gesamtrang zurück. Doch er ließ sich nicht unterkriegen und arbeitete sich am Sonntag noch einen Platz nach vorne. In der FIA Gesamtwertung liegt der Pole auf dem vierten Platz.

Orlando Terranova: «Ich bin total happy. Es war ein sehr schönes, aber auch sehr schnelles Rennen. Der Kampf mit Martin Prokop hat Spaß gemacht. Wir kamen ohne Probleme durch die Prüfungen und sicherten uns so den Sieg. Das Team hat einen tollen Job gemacht, denn die Baja war sehr hart für die Fahrzeuge.»

Jakub Przygonski: «Es war kein einfaches Rennen für uns. Wir hatten Probleme mit den Bremsen und haben deswegen viel Zeit verloren. Abgesehen davon, haben wir uns einen guten Kampf geliefert und die Strecken haben mir gut gefallen. Der Topspeed war sehr hoch. Jetzt freue ich mich auf die Baja Polen, mein Heimrennen.»

Baja Ungarn – Gesamtergebnis

1. Orlando Terranova/Bernardo Graue (RA) Mini John Cooper Works Rally, 6:44:54
2. Martin Prokop/Jan Tomanek (CZ), Ford, 6:45:31
3. Vladimir Vasilyev/Konstantin Zhiltsov (RUS), Toyota, 7:01:23
4. Kuba Przygonski/ Timo Gottschalk (PL/D), Mini John Cooper Works Rally, 7:28:31
5. Pál Lónyai/ Albert Horn (H), Porsche, 7:29:30

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

DRM

DRM 2019 - ADAC Rallye rund um die Sulinger Bärenklaue

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Vor 31 Jahren starb Enzo Ferrari – die Legende lebt

​​Am 14. August 1988 verschloss Enzo Ferrari seine Augen im Alter von, Moment, wie alt war der Italiener eigentlich? Nur eine der vielen Legenden, die sich um den Sport- und Rennwagenbauer ranken.

» weiterlesen

 

tv programm

Offroad Survivors

Mo. 19.08., 19:00, Sky Discovery Channel


Servus Sport aktuell

Mo. 19.08., 19:15, ServusTV Österreich


UIM F1 H2O World Powerboat Championship

Mo. 19.08., 19:30, Motorvision TV


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Mo. 19.08., 19:30, Eurosport 2


SPORT1 News

Mo. 19.08., 19:55, SPORT1+


SPORT1 News Live

Mo. 19.08., 20:00, Sport1


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Mo. 19.08., 20:00, Eurosport 2


Rallye: FIA-Europameisterschaft

Mo. 19.08., 20:30, Eurosport 2


Monster Jam FS1 Championship Series 2016

Mo. 19.08., 20:55, Motorvision TV


Formel 1: Großer Preis von Ungarn

Mo. 19.08., 21:00, Sky Sport 2


Zum TV Programm
18