Superbike-WM

Katar gibt Gas: Intensives Förderprogramm gestartet

Von - 04.11.2018 13:23

Um im Motorsport nicht nur Veranstalter, sondern auch Protagonist zu sein, kaufte Katar in Europa Know-How ein. Ein Österreicher und ein Spanier sollen für eine neue Generation von Rennfahrern sorgen.

Anlässlich des Superbike-Meetings in Katar wurde die Qatar Motorsports Academy der Öffentlichkeit präsentiert. Hinter diesem Projekt steht der Losail Circuit als einzige Rennstrecke im Wüstenstaat, die Aspire Academy sowie Dorna Sports.

Interessant: Bei der Katar-eigenen Aspire Academy, die den Sport allgemein fördert, ist der Österreicher Markus Egger für das Ressort 'Sport und Strategie' zuständig. «Wir werden unsere Expertise auf den Gebieten mentale und physische Fähigkeiten sowie Kraft und Kondition einbringen», sagte Egger. 

Zielgruppe der Akademie sind Kinder und Jugendliche im Alter von acht bis 16 Jahren. Als Leiter wurde der ehemalige Motorradprofi Jose Luis Cardoso verpflichtet. Der mittlerweile 43-Jährige war in den 1990er Jahren im GP-Paddock zu Hause, fuhr 2005 aber auch eine Saison Superbike-WM und 2006 MotoGP.

«Wir werden auf der Rennstrecke und im Gelände trainieren und dafür auf Trainer aus Katar und Europa zurückgreifen – sie werden dem Nachwuchs den richtigen Weg zeigen», kündigte Cardoso an. «Dieses Projekt ist aufregend und herausfordernd. Wenn wir gute Arbeit leisten, können Rennfahrer aus diesem Land eine große Zukunft haben.»

Einziger Katari in der Superbike-WM war bisher Saeed Al Sulaiti (33), der 2005 mit Pedercini Kawasaki beim Meeting in Laguna Seca (Lauf 2) als 15. einen WM-Punkt einfahren konnte.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Mit diesen Motorrädern soll das Nachwuchs aus Katar trainieren © WorldSBK Mit diesen Motorrädern soll das Nachwuchs aus Katar trainieren
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Superbike-WM

Superbike-WM 2019 Assen - Yamaha Preview mit Sandro Cortese

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Valentino Rossi: Die Motorsport-Welt verneigt sich

Valentino Rossi (40) hat zwar den Sieg beim Argentinien-GP um 9,8 Sekunden verspielt. Aber sein GP-Debüt liegt 23 Jahre zurück. Der Motorrad-Gott hat seither 233 GP-Podestplätze und die Herzen unzähliger Fans erobert.

» weiterlesen

 

tv programm

MotorStories

Sa. 20.04., 06:45, Motorvision TV


Isle of Man Tourist Trophy 2018

Sa. 20.04., 07:10, Motorvision TV


Formel E: FIA-Meisterschaft

Sa. 20.04., 07:30, Eurosport 2


car port

Sa. 20.04., 07:45, Hamburg 1


Motorsport

Sa. 20.04., 10:00, Eurosport


Formel E: FIA-Meisterschaft

Sa. 20.04., 11:00, Eurosport 2


Formel 1

Sa. 20.04., 11:15, ORF Sport+


Motorsport - ADAC MX Masters

Sa. 20.04., 12:20, SPORT1+


FIA Formel E

Sa. 20.04., 13:00, ORF Sport+


Superbike: Weltmeisterschaft

Sa. 20.04., 14:00, Eurosport 2


Zum TV Programm
14