Superbike-WM

Portimao-Sieger Johnny Rea: Kein Mitleid mit Bautista

Von - 07.09.2019 17:35

Während Kawasaki-Star Jonathan Rea beim Superbike-Meeting in Portimão mit der Pole und einem Sieg einen perfekten Samstag erwischt, vermasselte Álvaro Bautista (Ducati) ein mögliches Top-Ergebnis.

Seit Álvaro Bautista mit der Ducati Panigale V4R das Stürzen lernte, hat Kawasaki-Star Jonathan Rea das Kommando in der Superbike-WM 2019 an sich gerissen. Aus einem Rückstand von 61 WM-Punkte machte der Brite mit seinem achten Sieg auf der portugiesischen Piste in Folge einen komfortablen Vorsprung von 93 WM-Punkten!

Der 32-Jährige aus Ballymena gab sich an diesem Rennwochenende bisher keine Blöße: Bestzeit am Freitag, Pole-Position und Laufsieg am Samstag. «Ich hatte eigentlich nicht das Gefühl, dass ich das Wochenende in meiner Komfortzone bleiben kann, erklärte Rea gegenüber SPEEDWEEK.com. «Álvaro machte in jeder Session einen wirklich starken Eindruck. Unsere Pace schien sehr ähnlich zu sein und ich hatte nichts mehr in der Hinterhand.»

«Im zweiten Training fühlte ich mich sehr gut auf dem Bike, für die Superpole haben wir dennoch kleine Änderungen umgesetzt, womit wir etwas mehr Performance generieren konnten – darunter litt aber ein klein wenig die Konstanz», schilderte der vierfache Weltmeister weiter. «Ich denke wir werden für Sonntag auf die alte Abstimmung zurückgehen, damit wir gegen Rennende eine bessere Performance haben.»

Dabei verlief das erste Rennen aus Sicht von Rea ganz nach Plan. «Ich hatte mir vorgenommen, sofort eine Lücke aufzufahren. Als ich um fünf Sekunden vorne lag habe ich angefangen, mir das Rennen einzuteilen und nicht mehr volles Risiko einzugehen. Ich bin mir nicht sicher, ob ich noch einmal hätte zulegen können, denn zum Ende hin verursachte der Hinterreifen Vibrationen. Wahrscheinlich hatte er sich etwas auf der Felge gedreht.»

Dass der von Platz 6 startende Bautista in der ersten Kurve ans Ende des Feldes zurückfiel, machte Rea das Leben bedeutend leichter. «Das ist Racing. Wir haben in der Superpole dafür gesorgt, dass wir in der bestmöglichen Position ins Rennen gehen können», betonte der souveräne WM-Leader. «Seit Saisonmitte ist unser Reifenverschleiß nicht mehr so hoch, was sehr wichtig ist. Zu Rennbeginn fühlte ich mich unglaublich sicher auf der ZX-10RR, es war fast zu leicht. Aber bei Rennende musste ich kontrolliert fahren. Das Bike bewegte sich unter mehr, vor allem an der Front.»

Rennergebnis Portimao, Lauf 1:
Pos Fahrer Motorrrad Zeit/Diff
1 Rea Kawasaki 34:19,341 min
2 Davies Ducati + 3,891 sec
3 van der Mark Yamaha + 6,168
4 Bautista Ducati + 8,564
5 Haslam Kawasaki + 8,877
...
8 Cortese Yamaha + 21,345
12 Reiterberger BMW + 27,132

 

WM-Stand nach Lauf 1 in Portimao:
1 Jonathan Rea 458 P.
2 Alvaro Bautista 365
3 Michael van der Mark 231
4 Alex Lowes 229
5 Leon Haslam 213
6 Chaz Davies 204
7 Toprak Razgatlioglu 201
8 Tom Sykes 173
9 Marco Melandri 145
10 Sandro Cortese 108
11 Michael Rinaldi 103
12 Jordi Torres 101
13 Loris Baz 76
14 Markus Reiterberger 64
15 Leandro Mercado 50
Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Jonathan Rea feierte im ersten Lauf in Portimao seinen achten Sieg in Folge in Portugal © Gold & Goose Jonathan Rea feierte im ersten Lauf in Portimao seinen achten Sieg in Folge in Portugal
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Superbike-WM

Superbike-WM 2019 Donington Park - KRT Highlights mit Jonathan Rea

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Red Bull KTM: Der tiefe Fall von Johann Zarco

Johann Zarco ist ein Rennfahrer mit vielen Stärken, die Selbstkritik gehört nicht dazu. Er schimpfte so lange über KTM, bis den provozierten Österreichern der Geduldsfaden riss.

» weiterlesen

 

tv programm

Formel 1: Freies Training

Sa. 21.09., 14:00, RTL


MotoGP - Michelin Grand Prix von Aragón

Sa. 21.09., 14:10, ServusTV


MotoGP - Michelin Grand Prix von Aragón

Sa. 21.09., 14:10, ServusTV Österreich


Formel 1: Großer Preis von Singapur

Sa. 21.09., 14:45, Sky Sport 2


Formel 1: Qualifying

Sa. 21.09., 14:45, RTL


Formel 1 Großer Preis von Singapur 2019

Sa. 21.09., 14:45, ORF 1


Live Formel 1: Großer Preis von Singapur

Sa. 21.09., 14:45, Sky Sport HD


Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM

Sa. 21.09., 14:45, Eurosport 2


Formel 1: Großer Preis von Singapur

Sa. 21.09., 14:45, Sky Sport 2


Formel 1: Großer Preis von Singapur

Sa. 21.09., 14:45, Sky Sport 1


Zum TV Programm