Superbike-WM

Mit nur 56 Jahren: Fabrizio Pirovano verstorben

Von - 12.06.2016 12:48

Auf der Rennstrecke kämpfte Fabrizio Pirovano wie ein Löwe, wurde gefürchtet und respektiert. Seinen letzten Kampf hat der Supersport-Weltmeister von 1998 verloren. Er starb im Alter von 56 Jahren.

Die Motorsport-Gemeinde trauert um einen seiner Sympathieträger: Nach langer Krankheit ist Fabrizio Pirovano am Sonntagmorgen verstorben, er wurde nur 56 Jahre alt.

Der auf der Rennstrecke unerschrockene Italiener begann mit 13 Jahren mit dem Motorsport. Beim ersten Superbike-Rennen aller Zeiten in Donington 1988 stand Pirovano mit einer Yamaha OW01 in der Startaufstellung und erreichte die Plätze 8 und 4 – im selben Jahr wurde er hinter Fred Merkel Vizeweltmeister. Seine Bilanz nach 183 Superbike-Läufen zwischen 1988 und 1995: Zweimal Vize-WM, zehn Siege und 47 Podestplätze.

'Piro' krönte seine Karriere mit dem Gewinn der Supersport-WM im Jahr 1998 im Suzuki Alstare Corona Team des Belgiers Francis Batta, die er zwischen 1997 und 2001 bestritt. Nebenbei gewann er auch viermal die Italienische Meisterschaft.

2015 erhielt Fabrizio Pirovano, bereits von der Krankheit gezeichnet, eine Auszeichnung für seine Karriere.

Ruhe in Frieden.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Fabrizio Pirovano wird seinen Fans unvergessen bleiben © Gold & Goose Fabrizio Pirovano wird seinen Fans unvergessen bleiben
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Superbike-WM

Superbike-WM 2018 Jerez Test - Onboard mit Michael van der Mark

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Robert Kubica: Nicht alle schaffen das Comeback

​In Abu Dhabi hat Williams bestätigt: Robert Kubica wird 2019 wieder Grand-Prix-Fahrer. Die Geschichte zeigt – nicht alle Fahrer haben nach einer Verletzungspause an frühere Leistungen anknüpfen können.

» weiterlesen

 

tv programm

Ku'damm 59 - Die Dokumentation

Mi. 19.12., 09:25, ZDFinfo


Formel E: FIA-Meisterschaft

Mi. 19.12., 10:00, Eurosport 2


car port

Mi. 19.12., 10:15, Hamburg 1


Rallye: FIA-Europameisterschaft

Mi. 19.12., 11:00, Eurosport 2


Macao Gladiators

Mi. 19.12., 11:15, Spiegel TV Wissen


High Octane

Mi. 19.12., 12:20, Motorvision TV


Car Legends

Mi. 19.12., 13:00, Spiegel Geschichte


Classic

Mi. 19.12., 13:35, Motorvision TV


Formel E: FIA-Meisterschaft

Mi. 19.12., 14:30, Eurosport 2


Rallye: FIA-Europameisterschaft

Mi. 19.12., 15:30, Eurosport 2


Zum TV Programm
59