Speedway-Bundesliga

Knaller: Max Dilger wechselt zum MSC Brokstedt

Von - 06.03.2018 11:16

Max Dilger wird wieder ein Wikinger. Der Lahrer wechselt zur kommenden Bundesliga-Saison von den DMV White Tigers zum MSC Brokstedt.

Nach drei Jahren als Kapitän der DMV White Tigers zieht es Max Dilger in den hohen Norden. Der 28-Jährige aus Lahr-Sulz wird künftig für die Brokstedt Wikinger an das Startband rollen.

Durch das Karriereende von Tobias Kroner waren die Brokstedter gezwungen auf dem Transfermarkt aktiv zu werden. Neben dem Dänen Andreas Lyager und nun Dilger konnten sie zwei Fahrer für die Position B gewinnen und auf eine Stärkung des Teams hoffen.

Max Dilger freut sich auf die neue Herausforderung: «Es ist ein tolles Gefühl, nach 2012 wider für die Wikinger in der Bundesliga fahren zu dürfen. Ich hatte eine schöne Zeit bei den Tigers, daher ist mir der Wechsel nicht leicht gefallen. Doch ich hatte das Gefühl, dass ich auch in Deutschland einen Tapetenwechsel brauche, um mich weiterentwickeln zu können.»

Doch die Erwartungen beim deutschen Vizemeister sind hoch. Um ganz vorne mitmischen zu können, will Dilger, der sich von seiner Schulterverletzung gut erholt hat, möglichst viele Rennen auf europäischen Bahnen bestreiten. Dazu hat er bereits Ligaverträge in Polen und Dänemark unterschrieben.

«Der Gewinn des Speedway Team Cups im letzten Jahr mit dem MSC Berghaupten hat mir für die neue Saison nochmals einen zusätzlichen Motivationsschub gegeben», sagte Dilger gegenüber SPEEDWEEK.com. Und: «Mein Ziel ist es, mit dem MSC Brokstedt um die deutsche Meisterschaft mitzufahren und möglichst viele Punkte beizusteuern.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Speedway-GP

Speedway-GP 2018 Teterow - Highlights

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

editorial

Von Günther Wiesinger

Wayne Rainey und Misano: 25 Jahre danach

Vor 25 Jahren erlebte der dreifache 500-ccm-Weltmeister Wayne Rainey in Misano seinen verhängnisvollen Unfall. Der Yamaha-Star stürzte als 500-ccm-WM-Leader und sitzt seither im Rollstuhl.

» weiterlesen

 

tv programm

High Octane

Di. 25.09., 12:00, Motorvision TV


Rallye

Di. 25.09., 12:00, Eurosport 2


Die Kids der Formel 4 - Nachwuchspiloten erobern den Asphalt

Di. 25.09., 12:00, Spiegel TV Wissen


Auf Entdeckungsreise - durch Europa

Di. 25.09., 12:10, ServusTV Österreich


On Tour

Di. 25.09., 12:25, Motorvision TV


SPORT1 News

Di. 25.09., 12:30, SPORT1+


Best of Havoc!

Di. 25.09., 12:30, Motors TV


Rallye Weltmeisterschaft

Di. 25.09., 13:00, ORF Sport+


GT4 European Series

Di. 25.09., 13:15, Motors TV


Classic

Di. 25.09., 13:25, Motorvision TV


Zum TV Programm
13