Speedway-EM

EM-Quali: Tobias Busch und Erik Riss chancenlos raus

Von - 02.05.2019 20:41

Einen Tag später als geplant wurde die Qualirunde zur Speedway-EM in Rivne in der Ukraine gefahren. Erik Riss und Tobias Busch waren die letzte deutsche Hoffnung – und scheiterten.

Der Challenge zur Speedway-Europameisterschaft Ende Mai in Ungarn wird ohne deutsche Beteiligung stattfinden. Nachdem in den ersten Qualifikationsrunden bereits Kai Huckenbeck, Martin Smolinski und Kevin Wölbert ausschieden, hat es auch Tobias Busch und Erik Riss erwischt. Riss war in seinem ersten Lauf in einen Sturz verwickelt und wurde disqualifiziert. Nachdem er im zweiten Durchgang erneut ohne Punkte blieb, gab es nur noch theoretische Chancen aufs Weiterkommen. Der Schwabe konnte zwar noch zwei zweite Plätze und einen dritten Rang einfahren, für den Einzug in den Challenge war dies aber deutlich zu wenig.

Busch begann ebenfalls mit einem Nuller, konnte dann aber mit zwei zweiten Plätzen die Hoffnung aufs Weiterkommen aufrechterhalten. Da er in seinen letzten beiden Läufen ohne Punkte blieb und zu allem Überfluss im letzten Durchgang disqualifiziert wurde, kam der 30-Jährige nur auf vier Punkte.

Sieger in der Ukraine wurde der Däne Michael Jepsen Jensen, der mit 13 Vorlaufpunkten sicher wie sein Landsmann Peter Kildemand, der 12 Punkte erfuhr, ins Finale einzog. Andrzej Lebedevs zog als Sieger des Hoffnungslaufs ebenso wie der Zweite Pawel Przedpelski ins Finale ein und löste sein Ticket für den Challenge, in dem fünf Startplätze für die Speedway-Europameisterschaft 2019 vergeben werden.

Ergebnisse Speedway-EM-Quali Rivne/UA:

Qualifiziert für den Challenge:

1. Michael Jepsen Jensen (DK), 13 Punkte
2. Andrzej Lebedevs (LV), 12
3. Peter Kildemand (DK), 12
4. Pawel Przedpelski (PL), 11

Ausgeschieden:

5. Tero Aarnio (FIN), 10
6. Marko Lewiszyn (UA), 9
7. Ondrej Smetana (CZ), 9
8. Josef Franc (CZ), 8
9. Janusz Kolodziej (PL), 7
10. Facundo Albin (RA), 6
11. Dimitri Bergé (F), 6
12. Erik Riss (D), 5
13. Tobias Busch (D), 4
14. David Pacalaj (SLO), 4
15. Andrij Kobrin (UA), 2
16. Stanislaw Melnyczuk (UA), 0
17. Vitalij Koval (UA), 0
18. Andrij Karpov (UA), 0

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Speedway der Nationen

Speedway der Nationen 2019 Togliatti - Tag 1 Highlights

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

GP-Show Red Bull Ring und Silverstone: Die Gründe

​Nach dem Frankreich-GP brach das grosse Wehklagen aus: Gegen diese Formel Gähn müsse dringend etwas übernommen werden. Aber die Rennen in Österreich und England waren Kracher. Wir sagen wieso.

» weiterlesen

 

tv programm

UIM F1 H2O World Powerboat Championship

Mo. 22.07., 05:15, Motorvision TV


Café Puls mit PULS 4 News

Mo. 22.07., 05:30, Puls 4


Formula Drift Championship

Mo. 22.07., 05:45, Motorvision TV


Café Puls mit Puls 4 News

Mo. 22.07., 06:00, Sat.1


Café Puls mit Puls 4 News

Mo. 22.07., 06:00, Pro Sieben


NASCAR University

Mo. 22.07., 06:55, Motorvision TV


Formel 1: Großer Preis von Großbritannien

Mo. 22.07., 07:00, Sky Sport 2


Nordschleife

Mo. 22.07., 07:35, Motorvision TV


Formel 1: Großer Preis von Großbritannien

Mo. 22.07., 08:00, Sky Sport 2


Rallye

Mo. 22.07., 08:30, Eurosport


Zum TV Programm
474