Speedway Team Cup

MSC Cloppenburg Fighters testen für die neue Saison

Von - 19.03.2019 16:18

Die MSC Cloppenburg Fighters testen am Samstag (23. März) ihr Material in der Speedway-Arena an der Boschstraße im Hinblick auf die kommende Saison. Am 13./14. April stehen die ersten Ligarennen an.

Der MSC Cloppenburg ist weiterhin auf dem Weg nach oben. Nachdem die Fighters 2018 etwas überraschend den deutschen Speedway Team Cup gewinnen konnten, spekulierten die Fans in der Soestestadt schon über einen Aufstieg in die Bundesliga.

Aber die Cloppenburger verzichten vorerst darauf. «Wir wollen uns erst in der Team Cup Serie etablieren und versuchen, unsere zuletzt gezeigten Leistungen in der kommenden Saison zu bestätigen», erklärte Team-Manager Manfred Bäker die Entscheidung des Clubs. Und: «Eine Teilnahme an der 1. Liga käme zu früh und wir wollen unseren jungen heimischen Fahrern auch weiterhin die Möglichkeit bieten, am Ligabetrieb teilzunehmen, was im deutschen Oberhaus nicht ohne weiteres möglich wäre.»

Das neu zusammengestellte Team der MSC Cloppenburg Fighters absolvierte jetzt einen Fitnesstest und wird am Samstag, den 23. März in der Speedway-Arena ausgiebige Tests durchführen. Die neue Mannschaft, die auch weiterhin von René Deddens als Kapitän angeführt wird und der die Eigengewächse Lukas Fienhage und Jonny Wynant (250 ccm) erhalten bleiben, wird um 12 Uhr im Café in der Arena vorgestellt. Um 13 Uhr beginnt das Training. Der Eintritt ist kostenfrei.

Am 13. und 14. April finden die ersten Rennen im Paar Cup und im Team Cup in Cloppenburg statt. Zudem werden Läufe in den Juniorenklassen um den ADAC Weser-Ems-Cup ausgetragen.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Langbahn-WM

Langbahn-WM 2019 - Imagefilm Martin Smolinski

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Valentino Rossi: Die Motorsport-Welt verneigt sich

Valentino Rossi (40) hat zwar den Sieg beim Argentinien-GP um 9,8 Sekunden verspielt. Aber sein GP-Debüt liegt 23 Jahre zurück. Der Motorrad-Gott hat seither 233 GP-Podestplätze und die Herzen unzähliger Fans erobert.

» weiterlesen

 

tv programm

Car History

Mo. 22.04., 13:40, Motorvision TV


Perfect Ride

Mo. 22.04., 14:25, Motorvision TV


car port

Mo. 22.04., 16:45, Hamburg 1


Car History

Mo. 22.04., 17:15, Motorvision TV


sportarena

Mo. 22.04., 18:45, SWR Fernsehen


Car History

Mo. 22.04., 19:05, Motorvision TV


X-Bow Battle

Mo. 22.04., 19:15, ORF Sport+


Formel E: FIA-Meisterschaft

Mo. 22.04., 19:30, Eurosport 2


Formel 1: Großer Preis von China

Mo. 22.04., 21:00, Sky Sport 1


Formel 1: Großer Preis von China

Mo. 22.04., 21:00, Sky Sport HD


Zum TV Programm
8