Supersport-WM

Aragón: Sandro Cortese gewinnt seine erste Superpole!

Von - 14.04.2018 15:26

Bereits in Australien und Thailand zeigte Sandro Cortese starke Leistungen, beim Meeting in Aragón holte der Kallio-Pilot seine erste Pole-Position. Krummi Fünfter, Thomas Gradinger (14.) verpasste knapp die Superpole 2.

Für die Superpole-Session der Supersport-WM in Aragón waren mit den Werkspiloten Lucas Mahias und Frederico Caricasulo sowie Jules Cluzel (NRT), Randy Krummenacher (Evan Bardahl) und Sandro Cortese (Kallio Racing) vor allem Yamaha-Piloten die Favoriten.

Cortese sorgte zu Beginn der Superpole in 1:54,503 min für die vorläufige Bestzeit, und legte auf seiner zweiten Runde eine beeindruckende 1:54,326 min vor. In 1:54,277 min war auf dem ersten Run nur Weltmeister Lucas Mahias um 49/1000 sec schneller als der Deutsche. Auf den weiteren Position: Cluzel, Caricasulo und Krummenacher. Bester Nicht-Yamaha-Pilot ist Raffaele De Rosa (MV Agusta) auf Platz 6.

In den letzten Minuten war es wieder Cortese, der in 1:53,567 min als erster eine schnelle Runde hinlegte und die Rundenzeit des Moto3-Weltmeistern von 2012 hielt allen Angriffen stand. Weltmeister Mahias musste sich an seinem Geburtstag um 22/1000 sec geschlagen mit Startplatz 2 geschlagen geben. Die erste Startreihe komplettiert Caricasulo.

Als bester Nicht-Yamaha-Pilot stellte Raffaele De Rosa seine MV Agusta auf Startplatz 4, unmittelbar vor Randy Krummenacher (5.)

Als 14. der freien Trainings musste Anthony West in der Superpole 1 antreten, das Schicksal des Australiers teilten auch Sofuoglu-Ersatz Kenan Sofuoglu (Puccetti Kawasaki) und der Österreicher Thomas Gradinger (NRT Yamaha).

Während Morais als Zweiter in die SP2 zog und Siebter wurde, verpasste Gradinger mit einer Rundenzeit von 1:55,234 min nur knapp die Superpole 2 und erreichte Startplatz 14. West geht als 15. in der morgige Rennen.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Supersport-WM

Supersport-WM 2018 Yamaha - Offizielles Team Launch Video

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Niki Lauda: Motten in der Geldbörse und andere Storys

Niki Lauda prägte die Formel 1. Er war eine Persönlichkeit, die man nur alle 100 Jahre findet. Lesen Sie herzhafte Einzelheiten, die nicht alltäglich sind und heute aus der Zeit gefallen wirken.

» weiterlesen

 

tv programm

car port

Fr. 24.05., 23:45, Hamburg 1


car port

Sa. 25.05., 00:45, Hamburg 1


Racing in the Green Hell

Sa. 25.05., 00:50, Motorvision TV


Racing Files

Sa. 25.05., 01:15, Motorvision TV


Formel 1: Großer Preis von Monaco

Sa. 25.05., 01:45, Sky Sport HD


Formel 1: Großer Preis von Monaco

Sa. 25.05., 01:45, Sky Sport 1


Perfect Ride

Sa. 25.05., 03:00, Motorvision TV


Formel 1: Großer Preis von Monaco

Sa. 25.05., 03:45, Sky Sport 2


FIA Formel E

Sa. 25.05., 05:00, ORF Sport+


High Octane

Sa. 25.05., 05:10, Motorvision TV


Zum TV Programm
13