Supersport-WM

Imola, Superpole: Regen – Sandro Cortese nur Neunter

Von - 12.05.2018 14:49

Ausgerechnet zur Superpole 2 der Supersport-WM begann es in Imola zu regnen. Während Weltmeister Lucas Mahias mutig die Pole-Position einfahren konnte, strandete Sandro Cortese auf Startplatz 9, Krummenacher Elfter.

Als Dritter am Freitag mischte Kallio-Pilot Sandro Cortese beim Supersport-Meeting in Imola erneut ganz vorne mit, als Zehnter qualifizierte sich auch der Schweizer Randy Krummenacher direkt für die Superpole 2 am Samstag. Einzig Thomas Gradinger (NRT Yamaha) blieb in der Superpole 1 hängen und muss das das Rennen von Position 19 in Anfriff nehmen.

Doch in der Superpole 2 tröpfelte es an manchen Stellen der 4,9 km langen Piste, die Kartenn wurden neu gemischt. Mehrere Piloten mussten durchs Kiesbett fahren, um einen Sturz auf nassen Stellen zu vermeiden. Noch auf der Einrollrunde wurde MV Agusta-Pilot Ayrton Badovini das erste Sturzopfer.

Die erste starke Rundenzeit brannte Weltmeister Lucas Mahias in 1:53,042 min in den Asphalt, der nach sieben Minuten fast eine Sekunde schneller war als der zweitzplatzierte Jules Cluzel. Dann folgten Kenan Sofuoglu (Kawasaki) und Federico Caricasulo. Cortese (9.) und Krummeancher (11.) warteten zunächst in ihren Boxen, um die weitere Entwicklung abzuwarten.

Zeitenverbesserungen waren später nicht mehr möglich, der dritte Sektor war nun komplett verregnet. Die erste Startreihe blieb bei Mahias, Cluzel und Sofuoglu. Cortese blieb auf Startplatz 9. Auch Randy Krummenacher muss als Elfter von weit hinten starten.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Auch Sandro Cortese war nicht immer auf der Ideallinie unterwegs © Gold & Goose Auch Sandro Cortese war nicht immer auf der Ideallinie unterwegs
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Supersport-WM

Supersport-WM 2018 Yamaha - Offizielles Team Launch Video

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

editorial

Von Günther Wiesinger

Yamaha und MotoGP: Jetzt müssen endlich Köpfe rollen

Valentino Rossi spricht es nur verklausuliert aus. Aber eines ist klar: Yamaha kann in der MotoGP-WM nicht so weiterwursteln. Es sind radikale Änderungen nötig – wie 2003.

» weiterlesen

 

tv programm

ERC All Access

Di. 16.10., 23:45, Eurosport 2


SPORT1 News

Di. 16.10., 23:50, SPORT1+


SPORT1 News

Mi. 17.10., 01:10, SPORT1+


GP Confidential - Das Formel 1 Magazin

Mi. 17.10., 02:00, ORF Sport+


Superbike

Mi. 17.10., 03:00, Eurosport 2


Motorsport

Mi. 17.10., 03:00, SPORT1+


Streetwise - Das Automagazin

Mi. 17.10., 03:30, Motorvision TV


Superbike

Mi. 17.10., 03:30, Eurosport 2


SPORT1 News

Mi. 17.10., 04:00, SPORT1+


Motorsport - FIA World Rallycross Championship

Mi. 17.10., 04:05, SPORT1+


Zum TV Programm
13