Supersport-WM

Misano, Freitag: Cortese und Krummi in Superpole 2

Von - 06.07.2018 15:50

Regen im zweiten Training der Supersport-WM in Misano machte Sandro Cortese und Randy Krummenacher einen Strich durch die Rechnung, dennoch sind die beiden Yamaha-Piloten direkt für die Superpole 2 qualifiziert.

Das erste Training der Supersport-WM in Misano endete aus deutschsprachiger Sicht beinahe schon enttäuschend: Federico Caricasulo, Jules Cluzel und Lucas Mahias (alle Yamaha) bildeten die Top-3, erst als Fünfter folgte Sandro Cortese (D/Kallio Racing), Randy Krummenacher (CH/Bardahl Evan Bros) sogar nur als Neunter – die beiden Top-Piloten verwöhnten die hiesigen Supersport-Fans bei den ersten sieben Saisonrennen mit diversen Trainingsbestzeiten, Pole-Position und Rennsiegen.

Dafür sorgte Cortese im zweiten Training für die erste persönliche Zeitenverbesserung, allerdings reichte diese nicht zu einer Positionsverbesserung.

Bedrohlich dunkle Wolken über den Misano World Circuit mahnten zur Eile, doch bereits nach nur zehn Minuten fielen die ersten ersten Tropfen. Kurz darauf regnete es über der gesamten Rennstrecke – weitere Zeitenverbesserungen waren nicht mehr zu erreichen.

So blieb es bei der Bestzeit für Caricasulo vor Mahias, der sich kurz vor dem Regen an Cluzel vorbei schob. Bester Nicht-Yamaha-Pilot wurde Raffaele De Rosa mit der MV Agusta auf Platz 4, dann Cortese und Kyle Smith (Honda). Bester Kawasaki-Pilot wurde Anthony West auf der siebten Position.

Mit 0,9 sec Rückstand blieb der Schweizer Krummenacher auf Platz 9 und ist damit direkt für die Superpole 2 qualifiziert. Thomas Gradinger beendet den ersten Trainingstag auf Platz 16. Einen schweren Einstand bei Go Eleven Kawasaki hatte Christian Stange als 32. mit 3,95 sec Rückstand

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Supersport-WM

Supersport-WM 2018 Yamaha - Offizielles Team Launch Video

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Robert Kubica: Nicht alle schaffen das Comeback

​In Abu Dhabi hat Williams bestätigt: Robert Kubica wird 2019 wieder Grand-Prix-Fahrer. Die Geschichte zeigt – nicht alle Fahrer haben nach einer Verletzungspause an frühere Leistungen anknüpfen können.

» weiterlesen

 

tv programm

car port

Di. 11.12., 23:45, Hamburg 1


SPORT1 News

Di. 11.12., 23:45, SPORT1+


SPORT1 News

Mi. 12.12., 00:35, SPORT1+


car port

Mi. 12.12., 02:45, Hamburg 1


SPORT1 News

Mi. 12.12., 03:25, SPORT1+


High Octane

Mi. 12.12., 05:10, Motorvision TV


Truck World

Mi. 12.12., 05:40, Motorvision TV


Nordschleife

Mi. 12.12., 07:10, Motorvision TV


SPORT1 News

Mi. 12.12., 07:55, SPORT1+


Freestyle Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Mi. 12.12., 08:30, Eurosport 2


Zum TV Programm
17