Strassensport

Moto Trophy 2019: Neuer Name mit bewährter Mischung

Von - 09.11.2018 08:28

Die erfolgreiche Klassik Trophy wird im kommenden Jahr unter dem neuen Namen Moto Trophy weitergeführt. Klassik Motorsport behält den bewährten Terminkalender für die Rennsaison 2019 bei.

Mit neun Veranstaltungen in fünf europäischen Ländern bleibt im Grunde der Kalender genau so erhalten, wie im letzten Jahr. Lediglich der Sachsenring-Classic-Event macht ein Jahr Pause und wird erst 2020 wieder in den Terminkalender zurückkehren. Die Mischung mit permanenten Strecken, Straßenkursen und dem letzten verbliebenen Flugplatzrennen bleibt unverändert erhalten.

Neu dagegen wird die European Moto Classic Serie für die beiden Klassen der Superbike 90 und den Grand-Prix-Zweitaktern mit sechs Veranstaltungen in fünf Ländern sein, die innerhalb der Rennen zur Moto Trophy gewertet werden.

Auch für die jungen Fahrer gibt es mit der Young Rider Trophy eine zusätzliche Startgelegenheit. Dort starten die jüngsten Piloten mit den Rennmotorrädern aus der Supersport 300, mit der RC 390 von KTM aus den verschiedenen europäischen Cup-Serien, den Moto3-Renner und sonstigen Maschinen, die leistungsmäßig in die Kategorie passen.

Damit kommt Klassik Motorsport seinem Auftrag nach, neben dem Rennsport für ältere Maschinen auch dem Nachwuchs eine finanziell günstige Startgelegenheit zu präsentieren. Wo welche Klassen bei den Veranstaltungen starten, wird in den nächsten Wochen bekannt gegeben.

Ebenfalls bei einigen Events mit dabei sind der MZ-Cup mit der Skorpion 660 und die 50ccm-Maschinchen der beiden Klassen Classic und Freetech. Eine interessante Mischung von Jung und Alt, die bei den Fans ankommt. Wer mehr über die Moto Trophy wissen möchte, findet auf der Homepage www.klassik-motorsport.com alle wichtigen Informationen.

MOTO TROPHY 2019 - DER TERMINKALENDER

16. - 17. März: Frühstart, Auftakttraining Hockenheim (Deutschland)

18. - 21. April: Italian Moto Classico, Circuito Franciacorta
(Italien)

17. - 19. Mai: Sparkassen Grand Prix, Schleizer Dreieck (Deutschland)

31. Mai - 2. Juni: Mai Pokal Revival, Motodrom Hockenheim (Deutschland)

14. - 16. Juni: Odenwald Klassik, Flugplatz Walldürn
(Deutschland)

05. - 07. Juli: Dutch Moto Classic, Circuit van Drenthe Assen (Niederlande)

26. - 28. Juli: Börde Klassik, Motorsport Arena Oschersleben (Deutschland)

16. - 18. August: Czech Moto Classic, Autodrom Most
(Tschechien)

07. - 08. September: Luxemburg Moto Classic, Circuit Goodyear (Luxemburg)

21. - 22. September: Frohburger Dreieckrennen, Frohburg (Deutschland)

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Sie sterben nicht aus: Die Zweitakter der letzten Generation © Klassik Motorsport Sie sterben nicht aus: Die Zweitakter der letzten Generation Mit starkem Teilnehmerfeld: Die Superbikes der 90er-Jahre © Klassik Motorsport Mit starkem Teilnehmerfeld: Die Superbikes der 90er-Jahre
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Strassensport

ADAC Junior Cup - Mit KTM startklar für 2019

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Das Erfolgsgeheimnis der populären MotoGP-WM

Die meisten Experten sind sich einig: Die MotoGP-Weltmeisterschaft präsentiert seit Jahren den besten Motorsport der Welt. Wie ist es so weit gekommen?

» weiterlesen

 

tv programm

Car Legends

Sa. 19.01., 13:15, Spiegel Geschichte


Monster Jam Championship Series

Sa. 19.01., 16:05, Motorvision TV


car port

Sa. 19.01., 16:15, Hamburg 1


SPORT1 News

Sa. 19.01., 18:15, SPORT1+


Sportschau

Sa. 19.01., 18:30, Das Erste


Servus Sport aktuell

Sa. 19.01., 19:15, ServusTV Österreich


car port

Sa. 19.01., 20:15, Hamburg 1


Monster Jam Championship Series

Sa. 19.01., 21:50, Motorvision TV


SPORT1 News

Sa. 19.01., 22:10, SPORT1+


car port

Sa. 19.01., 22:45, Hamburg 1


Zum TV Programm
13