US-Motocross 450

Plessinger noch K.O. – Yamaha in Hangtown mit Ferris

Von - 08.05.2019 08:39

Weil Aaron Plessinger noch immer an einer Verletzung laboriert, braucht das Yamaha-Werksteam für den Auftakt der US-Outdoors 2019 einen Ersatz. Zum Einsatz kommt der australische MX-Champion Dean Ferris.

Yamaha-Pilot Aaron Plessinger stürzte beim Lauf der Supercross-WM in Daytona Mitte März nach einem Sprung heftig und zog sich einen Bruch des Fersenbeins zu. Wie lange der US-Lites-Westküsten-Champion ausfallen wird, ist immer noch unklar. Um zum Start der Outdoor-Saison in Hangtown am 18. Mai in bestmöglicher Besetzung bereit zu sein, wurde Dean Ferris verpflichtet.

In der Supercross-WM saß Josh Grant auf der Plessinger-Yamaha, der US-Amerikaner verpasste nach einem Trainingsunfall aber das Saisonfinale in Las Vegas.

Der 28-Jährige Ferris ist der aktuelle australische MX-Champion und ist seit drei Jahren ungeschlagen. Alle drei Meisterschaften gewann er mit der Yamaha YZ450F. In der Saison 2018 gewann er alle 10 Events der Serie!

Übrigens: Ferris wurde von Yamaha auch in der MXGP als Ersatz für den verletzten Romain Febvre aufgeboten, aber bereits bei seinem ersten Einsatz in Matterley Basin zog sich der Australier selbst eine Verletzung zu.

«Ich freue mich sehr über diese Gelegenheit, mit Yamaha Factory Racing zu fahren. Ich habe viele Rennen mit der YZ450F gewonnen, es ist also perfekt für meinen Start in den USA», kommentierte Ferris. «Ich freue mich darauf, am kommenden Wochenende in Hangtown die Outdoor-Saison ins Rollen zu bringen!»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Dean Ferris freut sich auf seinen Einsatz bei den US-Outdoors © Yamaha Dean Ferris freut sich auf seinen Einsatz bei den US-Outdoors
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

US-Motocross 450

US-Motocross 2019 Spring Creek National - Streckenvorschau

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

GP-Show Red Bull Ring und Silverstone: Die Gründe

​Nach dem Frankreich-GP brach das grosse Wehklagen aus: Gegen diese Formel Gähn müsse dringend etwas übernommen werden. Aber die Rennen in Österreich und England waren Kracher. Wir sagen wieso.

» weiterlesen

 

tv programm

UIM F1 H2O World Powerboat Championship

Mo. 22.07., 05:15, Motorvision TV


Café Puls mit PULS 4 News

Mo. 22.07., 05:30, Puls 4


Formula Drift Championship

Mo. 22.07., 05:45, Motorvision TV


Café Puls mit Puls 4 News

Mo. 22.07., 06:00, Sat.1


Café Puls mit Puls 4 News

Mo. 22.07., 06:00, Pro Sieben


NASCAR University

Mo. 22.07., 06:55, Motorvision TV


Formel 1: Großer Preis von Großbritannien

Mo. 22.07., 07:00, Sky Sport 2


Nordschleife

Mo. 22.07., 07:35, Motorvision TV


Formel 1: Großer Preis von Großbritannien

Mo. 22.07., 08:00, Sky Sport 2


Rallye

Mo. 22.07., 08:30, Eurosport


Zum TV Programm
810