US-Motocross 250

Adam Cianciarulo (Kawasaki) ist 250-ccm-Champion

Von - 25.08.2019 02:59

Mit einer taktisch cleveren Fahrt und einem 2-4-Ergebnis sicherte sich Adam Cianciarulo beim Saisonfinale in Crawfordsville seinen ersten großen Meisterschaftsgewinn in der 250er Klasse vor Tagessieger Dylan Ferrandis.

Saisonfinale der US Outdoors in Crawfordsville (Indiana): Dylan Ferrandis (Yamaha) hatte mit 30 Punkten Rückstand keine andere Wahl, als voll auf Angriff zu setzen, wenn er seine Titelchancen noch wahren wollte. Kyle Peters gewann den Stare, doch bereits in Runde 2 übernahm Ferrandis die Spitze, gefolgt von seinem Teamkollegen Justin Cooper und Meisterschaftsfavorit Adam Cianciarulo

Die beiden Yamaha-Teamkollegen, Ferrandis und Cooper, duellierten sich an der Spitze bis aufs Messer. Falls Cooper den Lauf gewonnen hätte, wäre Cianciarulo schon danach Champion gewesen. Cooper wurde so zum Wasserträger Cianciarulos und führte das Rennen 7 Runden lang an. Das wollte Ferrandis so nicht stehenlassen, mobilisierte die letzten Reserven und übernahm in Runde 12 von 17 die Führung. Bereits eine Runde später konnte Cianciarulo Cooper austricksen und Rang 2 übernehmen. Cianciarulo versuchte am Ende erfolglos, noch Dylan Ferrandis an der Spitze abzufangen, aber Ferrandis setzte alles auf eine Karte und gewann mit 3,6 Sekunden Vorsprung seinen 8. Laufsieg in dieser Saison. Cianciarulo konnte bereits vor dem zweiten Lauf den Gewinn seiner ersten großen Meisterschaft feiern.

Der jüngere Bruder von Hunter Lawrence, Jett, lieferte eine bemerkenswerte Leistung ab. Er kollidierte nach dem Start, kam komplett von der Strecke ab und fuhr vom Ende des Feldes noch bis auf Rang 12 nach vorne.

Im zweiten Lauf zog Ferrandis den 'holeshot' und gab die Führung bis zum Ende nicht mehr aus der Hand. Mit einem sauberen 1-1-Ergebnis gewann Ferrandis den letzten Lauf der US Meisterschaften. Cianciarulo stand als neuer Champion des Jahres 2019 mit einem 2-4-Ergebnis auf dem dritten Podiumsrang.

Ergebnis 250ccm Ironman:
1. Dylan Ferrandis (FRA), Yamaha, (1-1)
2. Justin Cooper (USA), Yamaha, (3-2)
3. Adam Cianciarulo (USA), Kawasaki, (2-4)
4. Chase Sexton (USA), Honda, (4-3)
5. Michael Mosiman (USA), Husqvarna, (5-5)
6. Alex Martin (USA), Suzuki, (6-8)
7. RJ Hampshire (USA), Honda, (9-6)
8. Shane McElrath (USA), KTM, (8-9)
9. Garrett Marchbanks (USA), Kawasaki, (11,7)
10. Cameron Mcadoo (USA), KTM, (7-13)
11. Ty Masterpool, (USA), Yamaha, (10-12)
12. Brandon Hartranft (USA), Yamaha, (15-7)
13. Jett Lawrence (AUS), Honda, (12-14)
...
23. Thomas Covington (USA), (21-20)

Meisterschaftsendstand nach 12 von 12 Läufen:
1. Adam Cianciarulo, 519
2. Dylan Ferrandis, 499
3. Justin Cooper, 461
4. RJ Hampshire, 337
5. Chase Sexton, 316
6. Alex Martin, 305
7. Colt Nichols, 292
8. Michael Mosiman, 290
9. Shane McElrath, 285
10. Hunter Lawrence, 252


Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Adam Cianciarulo wurde in Crawfordsville nach taktischer Leistung Champion der 250er Klasse © Promotocross Adam Cianciarulo wurde in Crawfordsville nach taktischer Leistung Champion der 250er Klasse
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Red Bull KTM: Der tiefe Fall von Johann Zarco

Johann Zarco ist ein Rennfahrer mit vielen Stärken, die Selbstkritik gehört nicht dazu. Er schimpfte so lange über KTM, bis den provozierten Österreichern der Geduldsfaden riss.

» weiterlesen

 

TV-Programm

Fr. 18.10., 07:40, Motorvision TV
Nordschleife
Fr. 18.10., 08:50, SPORT1+
SPORT1 News
Fr. 18.10., 09:00, ORF Sport+
Formel 1
Fr. 18.10., 09:05, Motorvision TV
High Octane
Fr. 18.10., 09:40, MDR
Hubert und Staller
Fr. 18.10., 11:30, ORF Sport+
Formula E Street Racers
Fr. 18.10., 11:40, Spiegel Geschichte
Car Legends
Fr. 18.10., 11:55, SPORT1+
SPORT1 News
Fr. 18.10., 12:15, Anixe HD
Anixe Motor-Magazin
Fr. 18.10., 12:40, Motorvision TV
Truck World
zum TV-Programm