Danilo Petrucci: Jack Miller sitzt ihm im Nacken

Von Günther Wiesinger
MotoGP
Danilo Petrucci

Danilo Petrucci

Ducati-Werkspilot Danilo Petrucci befindet sich in einer Schwächephase. Jack Miller wirkt auf der GP19 gereift. «Jack ist ein Kandidat für das Werksteam 2021», stellt Ducati-Teammanager Tardozzi klar.

Bei Ducati Corse wird seit einigen Wochen über die Formschwäche von Danilo Petrucci gerätselt. Denn der aktuelle WM-Fünfte hat seit dem Brünn-GP am 4. August in den MotoGP-Rennen nur die Ränge 8, 9, 7, 10, 12 und 9 errungen. Aber er liegt dank seiner Beständigkeit im Kampf um den dritten Gesamtrang nur sein Punkte hinter Alex Rins (Suzuki) und einen hinter Maverick Viñales (Yamaha), denn er hat als einzige MotoGP-Fahrer bei allen 15 Rennen gepunktet und eine starke erste Saisonhälfte hingelegt.

«Wir kümmern uns sehr intensiv um die Probleme und Sorgen von Danilo. Denn wir brauchen einen starken Danilo für die Saison 2020», sagt Ducati-Teammanager Davide Tardozzi.

«Petrux» leidet momentan stärker unter der Schwäche der Ducati Desmosedici als «Dovi», besonders über eine einzelne Runde in den Trainings tut er sich schwer. Vielleicht belastet ihn auch die starke Performance von Pramac-Ducati-Pilot Jack Miller, der ebenfalls eine GP19 fährt und in Brünn und Aragón mit sauberen dritten Plätzen aufhorchen ließ.

Es ist kein Geheimnis: Miller will 2021 bei Ducati einen Platz im Werksteam übernehmen. Mit seinen 24 Jahren hat er die Zukunft noch vor sich.

«Wir hoffen, dass Jack noch ein weiterer Schritt nach vorne gelingt. Denn in Zukunft wird er einer der Kandidaten für einen Platz im Werkteam sein», bestätigte Tardozzi beim Buriram-GP.

MotoGP-Ergebnis, Buriram:

1. Marc Márquez. 2. Quartararo. 3. Viñales. 4. Dovizioso. 5. Rins. 6. Morbidelli. 7. Mir. 8. Rossi. 9. Petrucci. 10. Nakagami. 11. Bagnaia. 12. Crutchlow. 13. Pol Espargaró. 14. Miller. 15. Iannone. 16. Oliveira. 17. Rabat. 18. Lorenzo. 19. Abraham. 20. Syahrin.

MotoGP-WM-Stand nach 15 von 19 Rennen:

1. Marc Márquez 325 Punkte. 2. Dovizioso 215. 3. Rins 167. 4. Viñales 163. 5. Petrucci 162. 6. Rossi 145. 7. Quartararo 143. 8. Miller 119. 9. Crutchlow 102. 10. Morbidelli 90. 11. Pol Espargaró 80. 12. Nakagami 74. 13. Mir 58. 14. Aleix Espargaró 46. 15. Bagnaia 34. 16. Iannone 33. 17. Oliveira 29. 18. Zarco 27. 19. Lorenzo 23. 20. Rabat 18. 21. Bradl 16. 22. Pirro 9. 23. Guintoli 7. 24. Syahrin 7. 25. Abraham 5.

Marken-WM

1. Honda 331. 2. Ducati 254. 3. Yamaha 248. 4. Suzuki 192. 5. KTM 91. 6. Aprilia 67.

Team-WM

1. Ducati Team 377. 2. Repsol Honda Team 358. 3. Monster Energy Yamaha 308. 4. Petronas Yamaha SRT 233. 5. Team Suzuki Ecstar 229. 6. LCR Honda 176. 7. Pramac Racing 153. 8. Red Bull KTM Factory Racing 107. 9. Aprilia Racing Team Gresini 79. 10. Red Bull KTM Tech3 36. 11. Reale Avintia Racing 23.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 28.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi. 28.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mi. 28.10., 19:35, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 28.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Mi. 28.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Mi. 28.10., 20:10, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Mi. 28.10., 20:15, RTL Nitro
    Rush - Alles für den Sieg
  • Mi. 28.10., 20:30, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Mi. 28.10., 20:50, Motorvision TV
    Dream Cars
  • Mi. 28.10., 21:15, Motorvision TV
    Dream Cars
» zum TV-Programm
7DE