Formel 1

ServusTV: Wendlinger analysiert Schlappe von Ferrari

Von - 14.05.2018 11:08

Bei «Sport und Talk aus dem Hangar-7» am Montag ab 21:15 Uhr auf ServusTV ist auch die Formel 1 ein zentrales Thema. Ex-F1-Pilot Karl Wendlinger wird den Barcelona-GP analysieren.

Sebastian Vettel hat seinen 50. Grand-Prix-Triumph und die Rückeroberung der WM-Führung deutlich verpasst – Weltmeister Lewis Hamilton und Mercedes haben ganz offensichtlich wieder die Kurve bekommen. Auch, weil Ferrari beim GP in Barcelona taktisch patzte. Karl Wendlinger analysiert das Formel-1-Wochenende in Barcelona.

Fußball: Die Dominatoren

RB Salzburg und der FC Bayern München dominieren ihre nationalen Ligen. Was zeichnet die beiden Branchenführer aus? Und wo liegen die Gefahren? Der ehemalige Bayern-Spieler Andreas Herzog kennt die Antworten.

TALK: Kleine Diamanten – Von frühen Wegen in den Leistungssport

Marc Márquez, Marcel Hirscher oder Nico Rosberg – sie sind die Besten der Besten, die vor allem eines eint: Schon im frühen Kindesalter haben sie mit ihrer Profession begonnen. Doch wann ist der Weg in den Leistungssport der richtige? Wie können Eltern ein Talent erkennen und wie sollten sie damit umgehen?

Moderation: Florian Rudig

Die Themen:

Formel 1: GP von Spanien
Fußball: Ligadominatoren
TALK: Eltern als Förderer

Die Gäste:

Karl Wendlinger (41 Formel-1-Starts)
Andreas Herzog (Rekordnationalspieler)
Klaus Kröll (Abfahrtsweltcupsieger 2012)
Florian Nüßle (Snooker-Supertalent)
Claudia Nüßle (Florians Mutter und Managerin)
Dr. Günther Beck (Mediziner und Ex-Biathlet)
Olivia Raffelsberger (Leichtathletik-Landestrainerin)

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Formel 1

F1 2019 Williams - Warum Robert Kubica die Nummer 88 wählt

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Mercedes: Wann werden Dauer-Sieger unsympathisch?

​​Die Fans mögen keine Dauer-Sieger. Das beste Beispiel: Als Michael Schumacher (Ferrari) und Sebastian Vettel (Red Bull Racing) alles in Grund und Boden fuhren. Mercedes-Teamchef Toto Wolff bleibt gelassen.

» weiterlesen

 

tv programm

Classic Ride

Mi. 23.01., 13:40, Motorvision TV


Motorsport

Mi. 23.01., 14:00, Eurosport


SPORT1 News

Mi. 23.01., 14:10, SPORT1+


car port

Mi. 23.01., 14:45, Hamburg 1


Formel E: FIA-Meisterschaft

Mi. 23.01., 15:30, Eurosport 2


High Octane

Mi. 23.01., 15:55, Motorvision TV


SPORT1 News

Mi. 23.01., 18:15, SPORT1+


Servus Sport aktuell

Mi. 23.01., 19:15, ServusTV Österreich


Formula E Street Racers

Mi. 23.01., 19:30, ORF Sport+


Formula Drift Championship

Mi. 23.01., 19:35, Motorvision TV


Zum TV Programm
15