Formel 1

Singapur-GP im Fernsehen: Kampf um Pole-Position

Von - 15.09.2018 08:00

​Ein Formel-1-Mythos besagt: Auf keiner anderen Strecke ist die Pole-Position so wichtig wie in Monte Carlo. Dabei stimmt das gar nicht! Statistisch ist der beste Startplatz in Singapur noch elementarer.

Die Formel 1 und ihre Mythen. Vor einigen Jahren habe ich mich mit Sebastian Vettel zusammengesetzt, um einigen Behauptungen über die Fahrer und ihre Boliden nachzugehen. Ein Pilot verliert in einem Hitzerennen bis zu fünf Kilogramm Körpergewicht? Stimmt fast, es sind eher zwei bis drei Kilo. Ein Fahrer pieselt in sein Auto? Machen nicht alle Fahrer, aber einige schon. Ein GP-Star ist so feinfühlig, dass er eine Münze überfahren kann und spürt, ob Kopf oder Zahl oben ist? Das ist nun wirklich reiner Hollywood-Unsinn. Formel-1-Fahrer haben ein fotografisches Gedächtnis? Haben einige, aber nicht alle.

Ein anderer Mythos besagt. Auf keiner anderen Strecke ist die Pole-Position so wichtig wie in Monte Carlo. Dabei stimmt das gar nicht! Statistisch ist der beste Startplatz in Singapur viel richtungsweisender. Hier die Zahlen: In Monaco sind bei den letzten 28 Rennen 13 Fahrer von der Pole-Position aus zum Sieg gebraust (das entspricht einer Quote von 46,4%), 21 Piloten fuhren aus der ersten Reihe zum Triumph im Fürstentum (75%).

Und in Singapur? Hier wurden sieben der bislang zehn Nacht-GP von der Pole-Position aus gewonnen (70%), damit ist nachgewiesen – die Pole in Singapur ist wichtiger. Das ist verblüffend, weil das Überholen auf dem asiatischen Stadtkurs weniger schwierig ist und weil zehn Safety-Car-Rennen in zehn Grands Prix belegen, wie chaotisch es in diesem Nachtrennen werden kann.

Wie das im Abschlusstraining 2018 wird, sehen Sie bald – hier die Übersicht, wann Sie Action aus Singapur geniessen können.

Singapur-GP im Fernsehen

Samstag, 15. September
14.00: RTL – Freies Training Highlights
14.45: ORF1 – Formel-1-News
14.45: RTL – Qualifying 
14.55: SRF2 – Qualifying
14.55: ORF1 – Qualifying
18.15: n-tv – Formel 1 kompakt

Sonntag, 16. September
13.00: ORF1 – Formel-1-News
13.15: RTL – Countdown
13.35: ORF1 – Vorberichte und Rennen
13.30: SRFInfo – Rennen
14.00: RTL – Rennen
16.10: RTL – Siegerehrung und Highlights
16.25: ORF1 – Rennanalyse
18.15: n-tv – Das Rennen kompakt

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Singapur 2017: So endete das Rennen für Max Verstappen und Kimi Räikkönen © LAT Singapur 2017: So endete das Rennen für Max Verstappen und Kimi Räikkönen
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Formel 1

F1 2018 Singapur - Mercedes Chef-Stratege James Vowles analysiert das Rennen

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

editorial

Von Günther Wiesinger

Wayne Rainey und Misano: 25 Jahre danach

Vor 25 Jahren erlebte der dreifache 500-ccm-Weltmeister Wayne Rainey in Misano seinen verhängnisvollen Unfall. Der Yamaha-Star stürzte als 500-ccm-WM-Leader und sitzt seither im Rollstuhl.

» weiterlesen

 

tv programm

Mobil 1 The Grid

Sa. 22.09., 06:30, Motors TV


SPORT1 News

Sa. 22.09., 06:55, SPORT1+


FIM MXGP World Championship

Sa. 22.09., 07:00, Motors TV


South African GTC Championship

Sa. 22.09., 07:00, Motors TV


Blancpain GT Series Sprint Cup

Sa. 22.09., 08:00, Motors TV


Motorrad

Sa. 22.09., 08:30, Eurosport


NASCAR Cup Series South Point 400, Las Vegas Motor Speedway

Sa. 22.09., 08:40, Motorvision TV


F4 United States Championship

Sa. 22.09., 08:45, Motors TV


The Great History of the 24 Hours of Le Mans

Sa. 22.09., 09:00, Motors TV


Motorrad

Sa. 22.09., 09:00, Eurosport


Zum TV Programm
14