Formel 1

Lewis Hamilton (Mercedes/2.): «Bottas war besser»

Von - 11.05.2019 17:00

​Ein Lewis Hamilton wird nicht jeden Tag um eine halbe Sekunde abgehängt. Der Engländer sagt: «Zunächst mal war Bottas einfach besser. Zudem habe ich keine einzige richtig gute Runde gefahren.»

Lewis Hamilton wird vom zweiten Startplatz in den Grossen Preis von Spanien gehen. Der Engländer ist von seinem Mercedes-Stallgefährten sang- und klanglos geschlagen worden. Der fünffache Weltmeister gibt neidlos zu: «Valtteri war heute einfach besser. Der grosse Abstand zu Bottas erklärt sich daraus, dass mir selber keine einzige richtig gute Runde gelungen ist.»

«Ich war am Attackieren wie ein Wilder, aber ich bin nicht schnell genug. Während des Trainings mussten wir auch eine neue Batterie einbauen. Aber das ist keine Erklärung für den Abstand zu Valtteri. Rang 2 hier reicht aber, um im Rennen ein Wörtchen um den Sieg mitreden zu können.»

«Wir haben als Team erneut ein tolles Ergebnis herausgefahren, mit beiden Wagen vorne. So soll es auch im Rennen bleiben, allerdings in anderer Reihenfolge. Meine Runde war nicht mehr als okay, die hätte viel sauberer sein sollen. Ich war immer im Angriffsmodus. Das ganze Wochenende über ist das Fahrgefühl nicht perfekt.»

Das ist ist auch dem früheren Formel-1-Fahrer Paul Di Resta aufgefallen: «Hamilton will dem Wagen mehr abringen, als der Wagen zu geben gewillt ist, wir reden dabei von ‘overdriving’. Mir scheint, er bekommt vom Wagen nicht jene Rückmeldungen erhält, die er braucht, um wirklich schnell zu fahren. Bottas wirkt entspannter, flüssiger, schneller.»

Richtig verblüfft ist Lewis Hamilton nicht von Valtteri Bottas, sondern von Ferrari: «Unser grosser Abstand zu Ferrari, das kommt für mich sehr überraschend.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Formel 1

F1 2019 Barcelona - Mercedes Analyse mit Paul Ripke, Andrew Shovlin und Ron Meadows

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Der Zwist zwischen KTM und Zarco: Längst vergessen?

Der französische MotoGP-Pilot Johann Zarco machte sich bei KTM-Chef Stefan Pierer in Jerez durch rufschädigende Aussagen unbeliebt. Nach einem reinigenden Gewitter geht's wieder vorwärts.

» weiterlesen

 

tv programm

Nordschleife

Di. 21.05., 07:25, Motorvision TV


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Di. 21.05., 07:30, Eurosport 2


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Di. 21.05., 08:00, Eurosport 2


High Octane

Di. 21.05., 08:50, Motorvision TV


Formel 1: Großer Preis von Australien

Di. 21.05., 09:00, Sky Sport 1


Formel 1: Großer Preis von Australien

Di. 21.05., 09:00, Sky Sport HD


Formel 1: Großer Preis von Bahrain

Di. 21.05., 11:00, Sky Sport 1


Formel 1: Großer Preis von Bahrain

Di. 21.05., 11:00, Sky Sport HD


Motorsport

Di. 21.05., 11:35, Eurosport


High Octane

Di. 21.05., 11:50, Motorvision TV


Zum TV Programm
16